Bericht Tastaturen: Features und Marketing unter der Lupe

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
9.432
Auf den Verpackungen von Tastaturen wird in schöner Regelmäßigkeit mit zahlreichen als absolut lebensnotwendig angepriesenen Eigenschaften geworben. ComputerBase klärt, welche Merkmale überhaupt eine Besonderheit darstellen und verrät, wo Fallstricke liegen.

Zum Bericht: Tastaturen: Features und Marketing unter der Lupe
 

Forum-Fraggle

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.177
Ich würde mir mehr wünschen, daß die Hersteller sich mal wieder auf ergonomische Tastaturen konzentrieren würden. Und nein, dafür muß man kein Schreibmaschinenschreiben beherrschen. Ich kann es auch nicht wirklich sondern habe lediglich durch stetes Schreiben eine recht flottes 10-Finger-Suchsystem ;). Aber man merkt bei häufigem Schreiben wieviel angenehmer ergonomische Tastaturen sind.
Mein Traum wäre eine bezahlbare ergonomische mit leisen LED Tasten :) Bis dahin muß es Natural 4000 von MS sein, ist leider nur etwas laut.
 

DonDonat

Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.551
Sehr schöner Bericht.

Besonders dieser Satz hat mich gut zum schmunzeln gebracht:
10 Key Rollover „for extreme Anti-Ghosting“ (Razer) zu bewerben mag vieles sein, aber keinesfalls „extrem“.

Ich persönlich hab seit einiger Zeit eine Ducky Shine 4, bin mit ihr auch vollkommen zufrieden nur muss ich zugeben, dass ich die ganzen "Blink Blink" LED Fetures nie nutze...


PS:
Sollte irgendein Hersteller eine Tastatur mit MX-Silent Switches, einfacher/ weißer Beleuchtung (ohne "Blink Blink") und ohne dedizerte Marko-Tasten auf den Markt bringen, werde ich meine Shine 4 wohl gegen ein solches Modell tauschen :)
 

playcom

Banned
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
500
In den 25 Jahren ist mir keine Tastatur kaputt gegangen bei den neuen Teile reicht 1 Tasse Kaffee schon ist die Tastatur breit am frechsten ist logitech die Verarbeitung ist keine 100€ wert.
 

Willifi

Ensign
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
249
Ich gebe immer mehr für Tastaturen aus, aber die billige Cherry in schwarz aus dem Jahre 2000 sieht immer noch aus wie neu. Dagegen geht bei fast allen neuen Tastaturen der Lack ab oder es kommt zum Kabelbruch. So oft wie ich beim CM Support vorstellig wurde könnte ich direkt da einziehen oder den Laden übernehmen. Selbiges gilt allerdings auch für Microsoft.
 

Pyromancer

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
99
Ich finde den Artikel ja sehr gut und interessant, aber die sprachlichen Fehler häufen sich alleine auf der ersten Seite massiv. Einmal drüberschauen täte dem Artikel gut. Er erreicht sonst nicht den hohen Standard den man von CB gewohnt ist.
 

ShaleX

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.245
Bin mit meiner Topre Tastatur ohne Nummernblock und Beleuchtung super zufrieden
 

Noqil

Banned
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
119
bin mit meiner logitech delux 250 für 10€ top zufrieden, damit mache ich in fallout 4 alle gegner kaputt
 

SavageSkull

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.050
Meine Ideal Tastatur hat kompromißloses ISO Layout mit der klassischen Return Taste und dem 6er Block über Pfeiltasten zwischen dem Tastenfeld und dem vorhandenem Num-Block. Dann können die Tasten wegen mir auch schwarz ohne Beleuchtung sein. Irgendwie scheint es Mode geworden zu sein das Layout nach Belieben zu ändern dann mit Kirmesbudenbeleuchtung aufzutrumpfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

branhalor

Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.785
Ein sehr schöner Artikel, der mir in Bezug auf das Marketing sowohl im allgemeinen als auch im speziellen aus der Seele spricht.

Ich habe in den letzten zwei Jahren vier beleuchtete Tastaturen im Preissegment zwischen 30 und 50 EUR ausprobiert, und letzten Endes können sie alle das gleiche, ganz egal, was auf der Verpackung beworben wird. Da war weder ein Totalausfall dabei noch ein absoluter Überflieger.

Seit zwei Wochen habe ich die Tastatur aus dem Tt eSports-Commander-Set am Start, und sie macht ihren Job zwar bauartbedingt (hohe Tasten, Simulation einer mechanischen Tastatur) etwas anders als die Logitech G105 vorher, aber trotzdem genauso gut. Auch ohne Makrotasten.

Von den absoluten Billigprodukten abgesehen ist vieles am Ende also definitiv immer eine Frage des persönlichen Geschmacks, des Einsatzzwecks, des Geldbeutels und des eigenen Ausprobierens: Was nutzt mir die beste Werbung und der beste Test, wenn ich mit einem bestimmten Modell eben einfach nicht richtig zurechtkomme (Tastenanschlag, Hakeln, Lautstärke, ...)...

Danke für den Artikel :)
 

hansichen

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.102
Ich gebe immer mehr für Tastaturen aus, aber die billige Cherry in schwarz aus dem Jahre 2000 sieht immer noch aus wie neu. Dagegen geht bei fast allen neuen Tastaturen der Lack ab oder es kommt zum Kabelbruch. So oft wie ich beim CM Support vorstellig wurde könnte ich direkt da einziehen oder den Laden übernehmen. Selbiges gilt allerdings auch für Microsoft.
Ja da fragt man sich echt manchmal was die Hersteller so fabrizieren...
Ich verwende im Moment noch eine Rubberdome, die bei einem Windows 98 Aldi PC dabei war, die ist jetzt also ca 15-16 Jahre alt und jede Taste funktioniert, sie hat früher Wutausbrüche meines Bruders überlebt und jede Taste hat noch ihre Beschriftung. Und das bei einer kostenlosen Tastatur. So eine Qualität ist heutzutage schon fast undenkbar. Trotzdem wird sie bald aufgrund der Rubberdome Technologie abgelößt werden, auch wenn mir das weiße Design ans Herz gewachsen ist :) Dieses findet man ja heutzutage eigentlich nur noch bei den g80 Modellen :(
 

ElectricStream

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
1.105
Toller Artikel, danke dafür. Suche gerade eine Tastatur.

Vor allem bei den Mechas habe ich ständig das Gefühl über den Tisch gezogen zu werden.

Vor allem wenn man sich im Preisvergleich, den Preisverlauf von manchen Produkten anschaut.
Da sind Modelle vor Weihnachten plötzlich um die 50 Euro teuer geworden wtf.

Klar sind Mechas teurer in der Herstellung aber es wird doch arg zugelangt.
Der Preis wird durch das Marketing-Gewäsch versucht zu rechtfertigen.

Ansonsten besaß ich 8 Jahre lang eine G15 (Rubberdome).
Bei diversen Simulationen waren Hotkeys bestehend aus maximal 3 Befehlen mal ganz nützlich,
aber die Verwendung im Allgemeinen hielt sich in Grenzen.

Da war das Display der G15 schon mehr von nutzen.
Wie etwa der Mediaplayer bzw. das Teamspeak Addin oder die Darstellung das RivaStatisticServers.

Media-Tasten sind z.B für mich wichtig, und eine dezente dimmbare Beleuchtung. Keine Lichter-Show.
Zudem sollte die Tastatur leicht zu reinigen sein und nicht all zu viel Krach erzeugen.

Momentan nutze ich eine 7 Euro Tastatur von Trust, der Aqua Key Test bestätigte mir eine gute Gaming Erfahrung.
Ich kann ohne Probleme 5 Tasten (T+G ist gar kein Problem) gleichzeitig drücken, was ist denn da los! :evillol:
 

icewolf1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
463
Ich persönlich nutze die Makro Tasten ständig für Arbeitsvorgänge. Spielerisch werden die Makro Tasten von gar nicht bis kaum genutzt. Vorteilhaft wäre es wenn man jede Taste je nach Game Profile programieren könnte und mit einer schnelltaste das ganze an und aus stellen könnte. Schreiben muss man ja ingame auch noch können ;)
 

mic_

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.484
Danke für den Artikel.

Ich hatte mir vor paar Tagen die Ozone Strike Battle bestellt.
Bei den beworbenen Features interessiert mich nur: Makros und Beleuchtung.

Makros verwende ich einmal in 3-6 Monaten :D Aber das ist Spiel-abhängig.
Z.b. bei ARMA 3 Altis Life, muss man ca. 2-3 Minuten ständig einen Knopf zum Abbauen/Ernten drücken. Hier hilft ein Makro.

Bisher aber muss ich gestehen, dass ich diese nicht öfters verwendet hatte. Aber wie geschrieben, es hängt vom Spiel ab, ob es notwendig ist.
 

HardRockDude

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.586
Diese Fade-LED-Beleuchtung sieht ganz praktisch aus, wenn man weiß, man hat grad ne falsche Taste gedrückt, aber weiß nicht mehr, welche. Ansonsten ist doch alles Marketingquatsch. Schreibe auf neuen Tastaturen jedenfalls nicht anders als auf 25 Jahre alten.

Das Video unter weißem Licht auf einem weißen Tisch zu drehen, um weiße LEDs zu zeigen, war dagegen ziemlich unpraktisch. Man kann es wegen der schwarzen Tastatur zwar erkennen, aber das Licht abzudunkeln wäre sicherlich drin gewesen....
 

Corros1on

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
6.158
Sehr schöner Artikel.
Der Artikel sagt für mich, zwischen den Zeilen, eine Tastatur muss schlicht und ohne bling bling sein vorallen diese hübsch klingenden Bedeutungslos nix Aussagende Wörter auf den Verpackungen gehen mir auf den Zeiger.
Und vor allem wenn drauf steht " mit dieser Tastatur sind sie der Herrscher über das Schlachtfeld" als ob man tatsächlich automatisch besser ist mit "teureren und""besseren ""(hier benutze ich bewusst zwei Gänsefüsse um die Lächerlichkeit zu verdeutlichen) " Tastatur und/oder Maus.
Mein bester Kumpel gibt für Tastatur und Maus zusammen niemals mehr wie 20€ im Jahr zusammen aus und zieht die Gegner bei CS, COD und BF ab.

Ich persönlich bin ja in Sachen Tastatur und Maus ein purist, schlicht und KEIN schnick schnack aus drei Gründen.
1. Habe ich noch nie wirklich benutzt
2. Nehmen unnötigen Platz auf dem Schreibtisch ein
3. Im der Hitze des Gefechts ist bei mir doch schnell die falsche Taste gedrückt

Deswegen bin ich seit fast vier Monaten stolzer Besitzer einer Cherry mx-board 3.0 die einzigen Makro Tasten (wenn man diese als solche bezeichnen kann) sind laut, leiser, stumm und Home und von dem schlichtem Design davon mal abgesehen macht es einfach nur Spaß mit ihr zu schreiben und zu spielen.
Leider sind schon ein paar Tastenkappen zwar noch nicht wirklich abgenutzt aber haben durch das viele schreiben die Beschriftung leicht dunkler! Hat mir irgendjemand eine Website die Tastenkappen auch mit deutschen Layout verkaufen?
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
41.174
Jepp, schöner Artikel der mal die verschiedenen Aspekte beleuchtet. Vieles ist wirklich nur Marketing, da ist es schwierig die für einen evtl. trotzdem wichtigen Punkte herauszuerkennen. Auf ein 6KRO oder mechanische Tasten würde ich nicht mehr verzichten wollen. Makrotasten hatte ich schon mal und so gut wie nie genutzt... klingt auf dem Papier tatsächlich toller als es dann in der Realität eingesetzt wird. Beleuchtung ist für mich auch eher nettes optisches Gimmick, mir reichen Tastenkappen mit gutem Kontrast (wobei das bei diesem Modetrend mit dem ganzen schwarz gar nicht so einfach ist...)


@Corros1on: die Mediatasten der Cherry sind über deren Software sogar mit Makros programmierbar. Wobei man vorhandene tasten eigentlich immer auch mit einer 3rd party Software umbelegen kann (je nach Zweck sowas wie Event Ghost, Autohotkey oder GlovePIE). Das dunkler werden der Schrift ist ein bekanntes Problem dieser Infills, das sollte aber dann so bleiben, ganz geht das nicht ab, das ist in eine Gravur eingefüllt. Bei Ersatzkappen musst du bei der CapsLock n bissl basteln, eine wirklich passende wirst du da nicht bekommen (ist aber nicht unmöglich das anzupassen)
 

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.686
Unterm Strich läuft es darauf hinaus, dass die wichtigsten Aspekte einer Tastatur Tippgefühl, Qualität und Rollover sind. Alles Weitere ist nur Beiwerk, nice to have aber nicht zwingend nötig.

Meine Shine 3 hab ich vorallem wegen der soliden Verarbeitung und wegen der eher selten MX Green Switches angeschafft, Beleuchtung hab ich aus, Sondertasten oder Makros finde ich unnötig, da sie nicht zu meinem Workflow passen.
 

cc0dykid

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
501
eine Tastertur für 200€?! Kommt mir nicht in die Tüte. Mechanische Tasterturen haben ihren Preis, aber für Licht und den anderen Schnickschnack, denn 99% der Käufer sowieso nicht benutzen, bezahle ich keinen Cent.
Bin auch erst neulich von meinem 7 Jahre alten 20€-Euro Microsoft Bundle Tastatur und Maus auf eine günstige Steelseries Maus und Func mechanische Tastertur umgestiegen. Grund war allerdings die kaputte Y-Taste :D
 
Top