News ThinkPad X1 Nano: Lenovo plant Unter-1-kg-Notebook mit 16:10-Display

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.104
Lenovo arbeitet mit dem ThinkPad X1 Nano an einer neuen Variante des Premium-Ultrabooks, die kompakter als bisher alle anderen Versionen ausfallen soll. Eine über Twitter veröffentlichte Roadmap von Lenovo zeigt erste technische Details des Notebooks. Demnach wird es mit Intel Tiger Lake und 16:10-Display ausgestattet sein.

Zur News: ThinkPad X1 Nano: Lenovo plant Unter-1-kg-Notebook mit 16:10-Display
 

gaelic

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.122
Dann werde ich mir doch noch laenger warten und kein T14 im Sommer; 16:10 duerften dann ja wohl auch andere Modelle bekommen. Und die naechste Generation hat dann hoffentlich auch bei AMD zumindest USB4.
 

Plumpsklo

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.977
Na endlich mal das richtige Format.. Dieses 16:9 ist absolute Grütze.

Wenn die Windows Hersteller jetzt auch noch die richtige Auflösung nehmen würden.. Es gibt ja immer nur entweder Full HD (das finde ich skaliert zu wenig) oder 4K (Skaliert gut, aber verbraucht zu viel Strom).

Da gibt es ja noch was dazwischen aber komischerweise traut sich da nur Apple ran..
 

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.541
Klasse Teil. Besonders auch LTE/5G als Standard anzubieten sollte bei einem so mobilem Gerät eigentlich Standard sein. Tatsächlich gibt es das viel zu selten.
 

pseudopseudonym

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.006
Wenn die Grafik jetzt noch (deutlich) besser als die Quadro K2000M in meinem W530 wäre...
Interessantes Gerät auf jeden Fall, das macht Vorfreude auf kommende Modelle!
 

Farcrei

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.332
Und jetzt nurnoch mit Renoir CPU und auch 3733 LPDDR4x ... man wird ja noch träumen dürfen.
Ganz meine Meinung. Wenn AMD dabei wäre, wäre es perfekt

Schon lustig wie erst alle von 16:10 auf 16:9 gegangen sind (was habe ich geflucht...), und jetzt wieder auf 16:10 gehen
Wäre schön, wenn dieser 16:10 Trend auf den Desktop Mark überschwappen würde.
Ein UHD-Monitor mit 2400p und 16:10 wäre ein Traum.
 

stevefrogs

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.217
Na hoffentlich werden die Tiger Lake wirklich ein Hit, denn das Gerät hat endlich das Potential, mein X200 abzulösen. Renoir wär mir aber lieber, ich brauch TB4 nicht, auch wenn es sicher nett ist.
Nun gut, falls die anderen Thinkpads (insb T14s) ab nächstem Jahr auch mit 16:10 kommen, dann wart ich wahrscheinlich schon auf die AMD Variante des T14s, auch wenn das ultra-kleine und -leichte X1 natürlich das Sahnehäubchen wäre.
Schauen wir mal, was Tiger Lake kann, und wie Lenovo die Preise für Studenten gestaltet.
 

Summerbreeze

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
1.845
Aha. Alles Klar.
Athena, Intel Only.
Brauch ich garnicht weiter lesen.
AMD Notebooks bekommen kein 16:10.
Könnten sich ja womöglich bei Leuten zu gut verkaufen, welche nicht unbedingt den ganzen Tag YT gucken. Wofür sonst sind die ganzen 16:9 "Sehschlitze" zu gebrauchen?
 

timo82

Captain
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.805

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
12.792
16:10 ist auch nur ein Kompromiss. Zum Arbeiten in Ordnung, zum Medienkonsum immerhin besser als 4:3 wie es bei manchen Tablets üblich ist, furchtbar, und zum zocken auch nicht so gut zu gebrauchen.

Für ein Mobilgeröt wo es Platz da ist, macht es schon Sinn. Ich brauche mir ja nur mal mein Notebook angucken, rund ums Display ein 2-3cm breiter Rand. Wozu? Das hätte man auch mit Display ausfüllen können. Gut das Ding ist Baujahr 2013, da war man was das angeht noch nicht so weit, heute ist es schon üblicher ein Display mit weniger Rand zu verbauen.

Am Ende sind diese Dinger doch eh wieder zu teuer. Irgendwie habe ich noch eine innere Blockade dabei für ein Notebook so viel Geld hinzulegen, das nicht mal eine dedizierte GPU hat. Da würde ich mir wahrscheinlich 10 mal eher ein Gaming-Notebook mit wesentlich mehr Power fürs gleiche Geld kaufen als son überteuertes Ultrabook. Und am Ende nehme ich es eh nicht mit weils mir zu schwer ist und das Display ist sowieso zu klein ist, auch bei 15", aber das Gerät schon zu groß. Paradox.
Man müsste mal ein Notebook mit 24" Bildschirm erfinden welches in einem 12" Gehäuse Platz findet. Es gibt doch mittlerweile faltbare Displays. Hier werden sie gebraucht, und nicht bei Smartphones.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaZpoon

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.366
Klingt rundum eigentlich gut, wenn da nur die 2 Haken nicht wären: Intel und wahrscheinlich der damit verbundene noch exorbitantere Preis (v.a. durch den Athena Hokuspokus). Das normale X1 ist mir mit 14 Zoll zu groß.
Ich werde mein X201 wohl noch weiter knechten müssen bis wieder ein Retro-Trend kommt. Ich finde zurzeit leider immer nur Kompromisse als Ersatz.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
22.822

Dai6oro

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.917
Hochkommen ist nicht das Problem von Intel den Takt halten dagegen schon.
 
Top