überschriebene bilder wiederherstellen?!

hanjef

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
119
hey ... :(
wollte gerade bilder von einer sd-karte in einem bereits angelegten ordner kopieren. ich merkte erst zu spät, dass die bilder auf der karte genau die gleiche bezeichnung hatten wie die bereits im ordner (auf hdd) liegenden bilder... nun sind 7 bilder komplett überschrieben und ich kam bisher auch nicht mit recovery tools weiter :rolleyes: ...

gibt es da noch eine möglichkeit die überschriebenen bilder wiederherzustellen oder ist es aussichtslos?!
 

~Lunes~

Commodore
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
4.154
Du willst also die Bilder auf deinem Rechner wiederherstellen? Kam keine Warnmeldung vor dem Überschreiben!?

Welches Betriebssystem hast du drauf? Vista bietet nach einem Rechtsklick auf eine Datei/Ordner die Möglichkeit Vorgängerversionen wieder herzustellen, vielleicht hilft das weiter.
 

Flo89

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
5.643
Testdisk über die Partition laufen lassen, auf der die überschriebenen Bilder waren (Testdisk unbedingt auf einer anderen Partition speichern!).

Das Programm wird dann sehr viele Dateien wiederherstellen, du musst dann "nur" noch die gesuchten sieben Bilder raussuchen.
 

hanjef

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
119
es kam die warnmeldung, dass der ordner den gleichen namen hat - das ist ja normal. ich bin davon ausgegangen, dass die bilder wie auf meiner kleinen kompaktkamera fortlaufend nummeriert werden und nicht immer wieder bei 01 anfangen ...

ich habe windows xp, werde testdisk gleich ausprobieren.
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.654
Da sollte es keine Rettung geben. Normalerweise werden die Daten direkt physikalisch überschrieben, wenn du eine Datei auf eine andere Datei mit gleichem Namen kopierst.
 

Cumulonimbus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
303
Nein, die Datei wird nicht physikalisch überschrieben, sondern der Eintrag in der MFT für die Datei entfernt, eine neue Datei angelegt und in die MFT eingetragen. Sofern noch nicht größere Schreibaktionen getätigt worden sind, die tatsächlich den physikalischen Speicher überschrieben haben, sind die Datein u.U. wiederherstellbar.

Das Programm FileScavencher verspricht dies und könnte ihm helfen.
http://www.quetek.com/prod02.htm
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.654
Da wäre ich mir nicht ganz sicher - die Windows API sieht zumindest Operationen zum Vergrößern/Verkleinern und Überschreiben von Dateien vor. Es kommt ganz drauf an, wie das kopierende Programm vorgegangen ist.
 

hanjef

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
119
also ich habe testdisk durchlaufen lassen mit jpeg filter... er hat einiges gefunden (auch aus der vergangenheit) und sogar in dem ordner wo die bilder ursprünglich waren nur leider nicht die verlorengegangenen :-(

werde jetzt nochmal filescavencher versuchen!

**edit
habe es gerade durchlaufen lassen mit dem "long-scan" ... ging aber recht flott und er hat nicht eine datei mit dem jpeg filter gefunden - kann es sein, dass ich etwas falsch gemacht habe?!
habe die betroffene partition und den filter eingestellt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Cumulonimbus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
303
Hallo,

die Endung muss genau gleich sein, oft sind es aber vier verschiedene, gerade bei jpg macht da jede Software was anderes (Digicam vs. Bildbearbeitung).

.JPG
.jpg
.JPEG
.jpeg

Am besten alles suchen lassen und hinterher erst die Datei rausfischen. Davor sicherstellen, dass auf die Platte keine neuen Files geschrieben werden.
 
Top