Überwachungsrechner

RolandAMS

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2007
Beiträge
81
#1
namd gemeinde

mein ziel: überwachungsrechner! soll heissen: ich brauch eine zusammenstellung (ohne tower), die ich irgendwo im haus versteckt hinstellen kann, damit per usb-webcam sagen wir mal jede 30 sekunden ein bild ins net hochgeladen wird.

bislang habe ich noch KEINE komponente gekauft, hab nur einen alten midi-tower hier rumstehen.

ich könnte natürlich mit einem d201gly2 als BASIS arbeiten, aber ich weiß nicht ob die leistung dafür reicht. für hilfe jeglicher art wäre ich sehr dankbar. vielleicht gibt es ja auch schon solche fertigen packages.
 

RolandAMS

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
81
#3
kennt sich jemand möglicherweise mit der dazu benötigten software für die webcam-überwachung aus? ich wüsste jetzt überhaupt nicht welche programme ich dazu benutzen sollte a) die bilder zu machen und b)die dateien hochzuladen.
 

blueage

Lt. Commander
Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.344
#4
bevor ich das gleiche Thema erneut aufmache ;)

Ich habe ein ACER 1692 Notebook, welches ich als NAS/Überwachungsanlage nutzen möchte.

Meine Fragen:

- Soll ich als Software FreeNAS, auf einen USB-Stick installieren?
- Welche Webcams sind unter FreeNas läuffähig? (oder soll ich ein anders Linux oder WinXP Home installieren?)
- Wie bekomme ich die Pics ins Netz? (DynDNS, feste IP,...?)
- Ist FreeNAS/Linux auf meinem Notebook lauffähig? (habe schonmal gehört dass eine Linux-Installation ein Acer-Notebook zerstört hat (Bios))

Das NAS soll lediglich für die Videoüberwachung zwei Webcams online zur Verfügung stellen.
Ein kleiner Webserver für Joomla wäre nice2have, aber kein muss.

Als Dateiserver wird das Ding nicht benötigt, daher dachte ich an einen USB-stick,
zwecks Wärmeentwicklung und Haltbarkeit.

Besten Dank schonmal im Voraus!

Ich habe vieles im Netz über FreeNAS,etc. gefunden, aber kaum was in Verbindung mit einer Webcam.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
142
#6
@blueage
freenas ist dafür nicht/kaum geeignet, vor allem, wenn du den rechner nicht als dateiserver verwenden willst. freenas ist ein minimales bsd ohne grafische oberfläche,
spiel ein ubuntu drauf, das läuft auch auf dem 1692:
http://wiki.ubuntuusers.de/Archiv/Acer_Aspire_1692

als software könntest du mjpg-streamer veruschen:
Code:
MJPG-streamer takes JPGs from Linux-UVC compatible webcams, filesystem or other input plugins and streams them as M-JPEG via HTTP to webbrowsers, 
VLC and other software. It is the successor of uvc-streamer, a Linux-UVC streaming application with Pan/Tilt
http://sourceforge.net/projects/mjpg-streamer/develop

@RolandAMS
warum kein nettop?
z.B. https://www.computerbase.de/2010-03/zotac-zbox-hd-id11-mit-ion-gpu/

für windows findest du auch eine vielzahl von software:
z.B.
http://webcam-software.de/new/index.php4?language=deutsch&topic=products&subtopic=&
content=overview

gibt aber auch viel freeware, z.B. pjWebCam
 

blueage

Lt. Commander
Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.344
#7
Besten Dank ShiZo!

Das Acer1692 hab ich eh hier rumstehen und der Stromverbrauch ist auch relativ gering.
Die Überwachungsfunktion wird lediglich im Urlaub (2-3 Wochen) benötigt,
den Rest des Jahres nicht ;)
An und für sich ist so ein Nettop natürlich schon sehr praktisch, aber wären bei mir nur unnötige Kosten.

Dann schau ich mich mal nach ner "Linux-UVC compatible webcam" um ;)

Genügt es, wenn in der Beschreibung der Webcam steht "Linux-fähig/tauglich"?

Edit: angeblich soll diese "fähig" dazu sein: Logitech C200 Webcam
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4
#9
USB-Cam. Wie lang hast Du die Kabel geplant?
Ich empfehle kleine Netzwerkkameras!
Grüße von Olli
 

blueage

Lt. Commander
Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.344
#10
mh, 10m-15m sollten locker genügen. Denke das ist mit USB noch machbar ;)

Zumindest bei USB-Sticks, USB-Festplatten und Tastaturen hatte ich bisher keine Probleme bei 10-15m.
 
Top