Upgrade Pc-Rentner

Spamm22

Newbie
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
7
Hallo zusammen,
ich würde gerne meinen etwas betagten Pc upgraden, verstehe selbst aber leider nicht so viel davon. Aktuell habe ich folgende Komponenten verbaut und würde gerne auf folgendes umsteigen:
Prozessor: Amd Fx-6300 --> Ryzen 5 3600x
Grafikkarte: Nvidia Gtx 750 Ti --> 8GB MSI Radeon RX 590 ( https://www.mindfactory.de/product_...d-Dragon-Aktiv-PCIe-3-0--Retail-_1299134.html )
Mainboard: Asus M5A78L-M Lx3 Mainboard --> MSI B450-A Pro MAX ( https://www.mindfactory.de/product_...AM4-Dual-Channel-DDR4-ATX-Retail_1326176.html )
Netzteil: Ein 500 Watt Netzteil bequiet
Ram: 8 Gb DDR3 Arbeitsspeicher --> 16Gb DDR4 Ram ( https://www.mindfactory.de/product_...gis-DDR4-3000-DIMM-CL16-Dual-Kit_1111126.html )
BitFenix Neos Gehäuse ( https://www.mindfactory.de/product_...-Midi-Tower-ohne-Netzteil-schwarz_970152.html )

Ist das ausreichend, um z.B das kommende RDR2 auf Full Hd bei 30 Fps (mittlere bis hohe Auflösung) zu spielen? Passen die neuen Teile ist das Gehäuse, oder wäre da ein neues nötig?
Sind die Komponenten so alle miteinander kompatibel? Ist das Upgrade so überhaupt sinnvoll?
Vielen, vielen Dank an alle, die sich Zeit nehmen :D


1. Was ist der Verwendungszweck?
95% gaming, 5% Office

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
Red Dead Redemption 2, Full Hd, Hohe-mittlere Quali bei 30FPs / andere, minder anspruchsvolle Spiele (Terraria, Civ V, etc.)

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
/

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
/

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
/

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): AMD FX6300
  • Arbeitsspeicher (RAM): 8Gb DDR 3
  • Mainboard: Asus M5A78L-M Lx3 Mainboard
  • Netzteil: Bequiet 500 Watt 80+ Bronze
  • Gehäuse: BitFenix Neos
  • Grafikkarte: Geforce GT 750-Ti
  • HDD / SSD: 1TB HDD

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
500-600 Euro

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
/

5. Wann soll gekauft werden?
So bald die Entscheidung steht

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
selbst, möglicherweiße mit Hilfe von anderen
 

Dwyane

Lt. Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
1.040
Für die von dir gestellten Anforderungen würde dein bisher zusammen gestelltes System ausreichen und zusammen passen tun die Teile auch. Wenn es das Budget zu lässt würde ich noch eine SSD mit einplanen in 2019 eigentlich ein Muss und Standard.
 

yoshi0597

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.785
Ich würde eher diese Kombination bevorzugen:
1 AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz, boxed (100-100000031BOX) ... oder AMD Ryzen 5 2600
1 Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18 (BLS2C8G4D32AESBK/BLS2K8G4D32AESBK) oder anderen 2x8GB DDR4 3200Mhz CL 16
1 Sapphire Nitro+ Radeon RX 590 8G G5 SE - AMD 50 Gold Edition, 8GB GDDR5, DVI, 2x HDMI, 2x DP, lite retail (11289-07-20G) hat die Beste Kühlung auf einer RX 590, wenn ich mich richtig erinnere
1 MSI B450 Tomahawk Max (7C02-020R) alternativ wäre dein ausgewähltes Mainboard auch gegangen, je nachdem was dir eher zusagt kannst du nehmen.
1 Seasonic Focus Gold 450W ATX 2.4 (SSR-450FM) lieber ein neues Netzteil nehmen, da das alte Teil unter Umständen zu Systemproblemen führen KANN (aber nicht muss)
 

Lord_Dragon

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.268
Baord kann man vll noch etwas günstigeres nehmen, bspw das ASRock B450 Pro4 und eine schicke SSD am besten sogar eine kleine M2 rein. Sonst ist deine Zusammenstellung echt gut.
 

ghecko

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
10.457
Kann man schon machen. Statistisch gesehen ist aber jetzt beim Tausch auf Hardware die das Netzteil mehr fordert, die Ausfallwahrscheinlichkeit besonders hoch.
 

Knobi Wahn

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
706
Ich würde eine SSD einbauen und die Grafikkarte austauschen. Sollte laufen.

Falls nicht kannst immer noch den Rest Upgraden.
 

Sgt.Slaughter

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.912
Kann man schon machen. Statistisch gesehen ist aber jetzt beim Tausch auf Hardware die das Netzteil mehr fordert, die Ausfallwahrscheinlichkeit besonders hoch.
Ich finde die PC Beratungen hier öfters sehr amüsant.Da wird zu einem neuen Netzteil geraten obwohl keiner von euch weis ob das alte noch auslangt.

Wenn ich jetzt wieder anfange, ein stärkeres zu empfehlen wird wieder alles als Schwachsinn abgetan.

Mein Tipp: Probiere es mit deinem alten BeQuiet einfach aus und wenn du merkst, das irgedwas nicht funzt, dann kaufe dir ein besserers.

Ich empfehle dir aus Leistungsreserven ein 600 oder 650 Watt Netzteil.Klar würde auch ein schwächeres ausreichen, aber meine Erfahrungen über die Jahre haben gezeigt, das hier ein wenig mehr Luft nach oben sich auf Dauer immer bezahlt gemacht haben.
 

Denniss

Commodore
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.511
Was für ein Netzteil ist das genau ?
Der Nutzen der hochgeprügelten RX590 ist ein wenig zweifelhaft es sei denn man beschäftigt sich mit Undervolting. Ansonsten nach einer RX580 schauen oder erstmal die alte Karte weiternutzen bis Geld für eine RX5700 zusammen ist.
500GB SSD wie MX500/860Evo sollte nicht fehlen
 

Spamm22

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
7
Was für ein Netzteil ist das genau ?
Der Nutzen der hochgeprügelten RX590 ist ein wenig zweifelhaft es sei denn man beschäftigt sich mit Undervolting. Ansonsten nach einer RX580 schauen oder erstmal die alte Karte weiternutzen bis Geld für eine RX5700 zusammen ist.
500GB SSD wie MX500/860Evo sollte nicht fehlen
Bequiet 500 Watt Bronze 80+, von 2014. Was meinst du mit hochgeprügelt? Undervolting heißt, die Stromzufuhr/den Vebrauch zu ,,drosseln"?
 

Anhänge

teufelernie

Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
2.066
Bequiet 500 Watt Bronze 80+, von 2014. Was meinst du mit hochgeprügelt? Undervolting heißt, die Stromzufuhr/den Vebrauch zu ,,drosseln"?
Undervolting heißt die Voltage für den GPU-Chip per Amd Treiber zu reduzieren. Verringert die Leistungsaufnahme, und damit auch den Kühlbedarf was es wesentlich leiser macht und nebenbei den Geldbeutel schont.
Das ist quasi nur ein Schieberegler im Treiber mittlerweile, dann muss man 2-3 Werte ausprobieren und schauen ob der Rechner nicht abschmiert und das war's.

Ich finde die PC Beratungen hier öfters sehr amüsant.Da wird zu einem neuen Netzteil geraten obwohl keiner von euch weis ob das alte noch auslangt.
+1 :D
Zum Netzteil: Deins ist von 2014, meins von 2011 und hey, es befeuert meine 300W Radeon 7 ohne Probleme, noch, in 1-2 Jahren fliegt es aber altersbedingt dann raus.

Zur Graka: Die von dir ausgesuchte läuft wie ein Kleinwagen auf der Autobahn auf Vollgas: Säuft wie ein Loch und der Nutzerkomfort ist dürftig.

Dann lieber ein Mittelklasse-Auto: Weniger anliegende Maximallast weil der Chip reserven hat = gerinere Leistungsaufname.
Angebote für Vega56 Karten schauen. Die solltest du dann aber in jedem Fall undervolten, wenn du Preis/Leistung kaufst, z.B. https://geizhals.de/asrock-phantom-gaming-x-radeon-rx-vega-56-a1855172.html <- ist sonst arg laut.
Sporadisch für nen Schnapper hier immer mal wieder reinschauen: https://www.mindfactory.de/Highlights/MindStar

Dann ist beim ausgesuchten Case der Luftdurchsatz nicht so dolle, das sollte dein oberstes Auswahlkriterium sein.
Ich hatte in nem Bitfenix Shinobi keinen Spaß mit ner Radeon 580, das von dir ausgesuchte ist noch kleiner, was den Airflow nicht zwangsläufig verbessert.
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
19.462
Hallo,

das lausige L8 würde ich auf jeden Fall tauchen, war noch nie ein gutes Netzteil und wird mit dem Alter auch nicht besser.

Was dem System auf jeden Fall fehlt ist eine SSD!
 

Spamm22

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
7
Undervolting heißt die Voltage für den GPU-Chip per Amd Treiber zu reduzieren. Verringert die Leistungsaufnahme, und damit auch den Kühlbedarf was es wesentlich leiser macht und nebenbei den Geldbeutel schont.
Das ist quasi nur ein Schieberegler im Treiber mittlerweile, dann muss man 2-3 Werte ausprobieren und schauen ob der Rechner nicht abschmiert und das war's.


+1 :D
Zum Netzteil: Deins ist von 2014, meins von 2011 und hey, es befeuert meine 300W Radeon 7 ohne Probleme, noch, in 1-2 Jahren fliegt es aber altersbedingt dann raus.

Zur Graka: Die von dir ausgesuchte läuft wie ein Kleinwagen auf der Autobahn auf Vollgas: Säuft wie ein Loch und der Nutzerkomfort ist dürftig.

Dann lieber ein Mittelklasse-Auto: Weniger anliegende Maximallast weil der Chip reserven hat = gerinere Leistungsaufname.
Angebote für Vega56 Karten schauen. Die solltest du dann aber in jedem Fall undervolten, wenn du Preis/Leistung kaufst, z.B. https://geizhals.de/asrock-phantom-gaming-x-radeon-rx-vega-56-a1855172.html <- ist sonst arg laut.
Sporadisch für nen Schnapper hier immer mal wieder reinschauen: https://www.mindfactory.de/Highlights/MindStar

Dann ist beim ausgesuchten Case der Luftdurchsatz nicht so dolle, das sollte dein oberstes Auswahlkriterium sein.
Ich hatte in nem Bitfenix Shinobi keinen Spaß mit ner Radeon 580, das von dir ausgesuchte ist noch kleiner, was den Airflow nicht zwangsläufig verbessert.
Danke für die lange Antwort :)
Muss das Case zwangsläufig ausgetauscht werden? Alles ausbauen und woanders wieder einbauen traue ich mir ehrlich gesagt (noch) nicht zu. Falls doch, hast du einen preiswerten Vorschlag für mich, der seinen Job erfüllt?

Für die Graka bin ich gerade, wegen Vorschlägen andere, auf folgender: https://www.mindfactory.de/product_...-Nitro--50th-Anniversary_1306383.html#reviews
Wäre die was? Danke für die Antwort :)
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
19.462
Bei der Graka würde ich da eher zur 1660 raten, ist in etwas gleich schnell wie die 590, braucht aber um die Hälfte weniger Strom.

So würde ich dir das vorschlagen:
https://geizhals.de/?cat=WL-1334507

Optional dann noch:
https://geizhals.de/arctic-freezer-34-esports-rot-acfre00056a-a1974345.html
https://geizhals.de/be-quiet-pure-power-11-500w-atx-2-4-bn293-a1910215.html

Obwohl ich, wie oben schon erwähnt, das L8 austauschen würde, aber für die 1660 sollte es noch reichen. Die 590 würde ich aber auf keinen Fall ans L8 hängen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spamm22

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
7
Bei der Graka würde ich da eher zur 1660 raten, ist in etwas gleich schnell wie die 590, braucht aber um die Hälfte weniger Strom.

So würde ich dir das vorschlagen:
https://geizhals.de/?cat=WL-1334507

Optional dann noch:
https://geizhals.de/arctic-freezer-34-esports-rot-acfre00056a-a1974345.html
https://geizhals.de/be-quiet-pure-power-11-500w-atx-2-4-bn293-a1910215.html

Obwohl ich, wie oben schon erwähnt, das L8 austauschen würde, aber für die 1660 sollte es noch reichen. Die 590 würde ich aber auf keinen Fall ans L8 hängen.
Danke für die Antwort :)) Ich habe aktuell bereits einen extra Cpu-Kühler verbaut, weiß gerade nur nicht welcher. Reicht die GTX 1660 denn aus, um aktuelle Titel in Full Hd zu spielen?
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
19.462
Wie ich oben schon schrieb ist sie in etwas gleich schnell wie die 590, hat nur leider 2 GB VRam weniger, braucht aber eben um die Hälfte weniger Strom und wird dadurch bei weitem nicht so heiß bzw. laut.
 

teufelernie

Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
2.066
Wenn dein Budget schonen willst, musst du zwangsläufig rumbasteln.
In dem Fall solltest du auch erstmal auf deinem Case bleiben und im Bedarfsfall tauschen.
In jedem Fall alle Kabel zu ner schönen Wurst mit Kabelbindern zusammenbinden, damit da nur ein Hindernis und nicht 10 im Weg hängen für den Luftstrom, auch immer möglicht an die Seite, damit es nicht mitten im Weg rumhängt.
Je nachdem wie fies das vorher war, bringt das locker mal 5°C weniger und einen ruhigen Rechner.

Case: Kann zu der Budgetklasse leider keinen Tipp geben, eher so ab 85€ aufwärts.


Ne Radeon 5X0 würde ich nicht mehr kaufen, ist mittlerweile altbacken, daher eher ne günstige Vega56.
Bei der 1660 wurde ja schon gesagt, dass du da mit 6GB Ram auf Dauer alt aussehen kannst, aber bei Nvidia ist das Speichermanagment bei 6GB fast so gut wie mit 8GB, während ne 6GB AMD-Karte kein Land sehen würde.
Sowohl die Radeon 590 aus auch Nvidia 1660 reichen für Fullhd auf brauchbaren aber nicht maximalen Details, aber generell nicht bei allen Titeln, siehe hier diverse Benchmarks. Auch kannst du dir bei den Artikeln hier einen Eindruck von der 6GB Problematik machen.
Der Chip der 1660er ist ner Radeon 5X0 in jedem fall mit Performance & Effizienz überlegen.

Du kannst auch hier mal im Marktplatz schauen, da ist immer mal wieder etwas dabei....
https://www.computerbase.de/forum/forums/biete-tausche-pc-hardware.172/
 
Top