Upgrade so sinnvoll?

milz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
75
Hallo,

meine Freundin beschwert sich bei ihrem Rechner über zu lange Ladezeiten und Ruckler bei Spielen wie Sims 3, Diablo 3 und Cities XL. Derzeit besitzt sie folgendes System (laut CPU-Z):

Motherboard: MSI-880GM-E41
CPU: Athlon II X4 640
RAM: 2x2GB 1333er
Grafik: Radeon HD5750

Ist zwar alles nicht aktuellster stand der Technik, sollte doch aber eigentlich mit etwas aufrüsten noch hinreichend sein oder?

Ich habe mir gedacht, eine 120GB SSD einzubauen, um die Ladezeiten deutlich drücken zu können und dazu in die verbleibenden beiden RAM-Steckplätze noch je 4GB Ram zu setzen um so auf 12GB insgesammt zu kommen.

Meint ihr das lohnt so, oder überschätze ich die CPU?

Grüße und schon einmal vielen Danke im voraus!
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.616
Habe ich bei Sims 3 auch so (System siehe Signatur), habe 120FPS und es ruckelt trotzdem noch was an der Festplatte liegt die immer noch Sachen nachlädt.
Eine SSD könnte dort Abhilfe schaffen.
 

Picard87

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.965
eine SSD erhöht die allgemeine Geschwindigkeit und auch die Ladezeiten (teilweise). Die fps direkt beeinflusst sie aber nicht. Bei Cities XL könnte ich mir bei großen Karten vorstellen, dass die CPU an ihre Grenzen kommt.
Von welcher Auflösung sprechen wir denn? Wie voll ist der RAM während dem Spielen? Wie sehen die Temps unter Last aus?

EDIT: Ja, 12GB sind sinnlos, evtl. lohnen sich 8GB, aber dafür musst du mehr Infos liefern (s.o.).
 

Darth-Weber

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
608
Beide Ideen halte ich für weniger sinnvoll.
Mit einer SSD drückst du ein bisschen die Ladezeiten, aber nicht so erheblich wie du denkst, da handelt es sich vielleicht um wenige Sekunden. Deswegen hab ich selbst eine SSD eingebaut, war aber eher enttäuscht vom spärlichen Zeitgewinn, den ich zunächst vermutet hab. Programme dagegen sind sehr schnell geladen, aber in Spielen ist der Leistungszuwachs marginal.

12 GB... Wofür? Das ist Geldverpulvern auf nobelstem Wege.

Bei dem Rechner ist nunmal nicht viel mehr rauszuholen bei den Spielen. Die Grafikkarte erscheint mir ein bisschen schwach Für Diabolo 3 und die CPU ist auch nicht die schnellste. Schade, dass sie keinen freien Multiplikator hat. Darüber hinaus schöpft Sims 3 nicht die volle Power eines Quad-Cores aus.

Defragmentier mal den Rechner, der ist mit Sicherheit zugemüllt, ansonsten eben ganz aufrüsten, aber so eine Salami-Taktik ist sinnfrei.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jokeboy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.838
Gerade Sims 3 und Cities XL sind sehr CPU-lastig, der Athlon ist zwar ein Quad aber nicht gerade der Hit.
 

Darth-Weber

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
608
Habe ich bei Sims 3 auch so (System siehe Signatur), habe 120FPS und es ruckelt trotzdem noch was an der Festplatte liegt die immer noch Sachen nachlädt.
Eine SSD könnte dort Abhilfe schaffen.
Nein, auch die SSD schafft hier keine Abhilfe, ich hab es ausprobiert und es war nicht von Erfolg gekrönt. Aus irgendeinem Grund ist das Spiel nicht gut programmiert. Die SSD wäre Geldverschwendung.
 

andreas393

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
62
Eine SSD reduziert die Ladezeiten auf jeden Fall spürbar.
12GB RAM sind in diesem Fall Unsinn.
 

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.567
Also das System sollte beide Games flüssig packen, der Rechner meiner Mutter hat jedenfalls absolut keine Probleme damit (Athlon2 X4 640, 4GB RAM, irgendein Asus Board, HD5770, WD Caviar Blue 640GB) Diablo3 geht darauf selbst auf 1080p, max. Details und Kantenglättung noch problemlos.

Die SSD bringt nur Besserung bei Ladezeiten, mehr RAM ist zum Spielen unnötig. Sind alle Treiber aktuell? Hängt kein Programm im Hintergrund das viel Leistung abzwackt? Mich wundert es, dass bei den Games überhaupt Probleme auftreten, beide sind ja nun nicht soo extrem hardwarehungrig.
 

milz

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
75
Das ganze läuft mit nem 24Zoll Bildschirm mit 1920x1080. Temps und RAM werd ich mal beobachten.

Defragmentieren hab ich schon durch.

Hatte gehofft das ich bei dieser Art von Spielen, die die Grafik ja nicht zu sehr belasten mit etwas RAM noch was zu erreichen ist. Aber ihr habt wohl recht, da ist die CPU einfach am Ende. Dann muss es wohl bei gelegenheit mal was ganz neues werden müssen.

Aber zumindest die Graka sollte doch noch einigermaßen weiterverwendbar sein oder?
 

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.567
Naja die Grafikkarte ist nun auch nicht die jüngste und war damals auch schon keine der wirklich schnellen Karten. Wenn du aufrüsten willst halte ich gleich das ganze System zu machen für sinnvoller. Mit aktuellem CPU und einer HD5750 erreichst du wohl am ehesten das Gegenteil von jetzt, statt am CPU-Limit zu sein, limitiert dann die Grafik.
 

andreas393

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
62
Für Sims 3, Diablo 3 und Cities XL reicht die Radeon HD5750 auf jeden Fall. Bei neueren und anspruchsvolleren Titeln wirds knapp werden.
 
Top