Upgradepaket - passt die zusammenstellung?

moddok

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
482
Moin zusammen,

ich möchte gerne meinen Rechner "ein wenig" aufzurüsten.
Dazu habe ich folgende Wunschliste erstellt: https://geizhals.de/?cat=WL-1171577

Was haltet ihr davon? Was würdet ihr ändern?


Aktuell vorhanden:
Asus ROG STRIX 3x schwarzer Kater 1060, die wird aber noch getauscht, vermutlich gegen eine 2070.
CPU: i5 3750k @ 4,4GHz
RAM: 16GB DDR3 Ram
HDD: 120+250GB SSD + 4TB Datengrab
Desweiteren ein 1440p Monitor mit 144Hz und bald noch zusätzlich 3x FullHD für TrippleScreen.

Was habe ich vor? Hauptsächlich zocken. Natürlich mit so viel FPS wie geht auf 1440p (vermutlich Apex, BF V, andere Shooter) und hauptsächlich iRacing. Momentan noch in 1080p Single-Screen aber bald auf Tripple Screen (3x FullHD). iRacing ist leider sehr CPU-Hungrig.

Für alle Klickfaulen, hier die Liste:
  • Intel Core i5-9600K - der Aufpreis zum i7 8xxxK scheint mir zu übertrieben, liege ich da richtig?
  • G.Skill Aegis DIMM Kit 32GB, DDR4-3000 - oder reichen 16GB?
  • Gigabyte Z390 Gaming X
  • Corsair RMx Series RM550x 2018, 550W ATX 2.4
  • Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB, M.2
Ich bedanke mich vielmals vorab für eure Hilfe :)
Gruß!
 
Zuletzt bearbeitet:

Vitali.Metzger

Commodore
Dabei seit
März 2013
Beiträge
4.130

Millkaa

Ensign
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
226
Hier im Forum gibt es eine goldene Regel:
Möglichst viele Details und sich an die gängigen threads halten.
Das bedeutet:
Sag was du mit deinem Setting vor hast, welche Games, welche Auflösung, G-Sync, FreeSync, 144Hz oder oder oder

Für CS:GO in FullHd sollte der 9600k völlig over the top sein. Für viel MT freudige Arbeit wäre ein Ryzen sinnvoller.
Je nachdem was du vor hast ist der 9600k einfach zu teuer und zu schelchtes P/L und ein Ryzen 2600 würde sich mehr lohnen.
Aber die Glaskugel kann das nicht rausfinden.

Ohne auf das geforderte zu achten tendiere ich persönlich zu einem SeaSonic Netzteitl, habe damit nur gute Erfahrungen gemacht.
 

moddok

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
482
Nein, ich bin Intel Fanboy :)
Und diese SSD soll besser/schneller sein als die M.2?

Hier im Forum gibt es eine goldene Regel...
Ohne auf das geforderte zu achten tendiere ich persönlich zu einem SeaSonic Netzteitl, habe damit nur gute Erfahrungen gemacht....
Ich habe meinen Anfangspost entsprechend bearbeitet. Sorry

Welches Modell schwebt dir da vor?
 

Vitali.Metzger

Commodore
Dabei seit
März 2013
Beiträge
4.130

Deathangel008

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
35.273
@moddok:
nochmal: was ist aktuell vorhanden?

wird übertaktet? wie lange soll die kiste halten? 265€ für ne CPU mit nur 6 thread tun schon weh. was erhoffst du dir von der PCIe-SSD? beim zocken bringt die in den meisten fällen wenig bis nichts.
 

Denniss

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.477
M.2 ist nur eine Bauform. Verschiebst du ständig viele GB große Dateien hin und her? Wenn nicht damm nimm eine doppelt so große SATA SSD für den annähernd gleichen Preis
 

moddok

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
482
@moddok:
nochmal: was ist aktuell vorhanden?

wird übertaktet? wie lange soll die kiste halten? 265€ für ne CPU mit nur 6 thread tun schon weh. was erhoffst du dir von der PCIe-SSD? beim zocken bringt die in den meisten fällen wenig bis nichts.
Sorry, nutze momentan einen i5 3750k @ 4,4GHz mit 16GB DDR3 Ram, 120+250GB SSD (die CPU läuft in fast jedem Game auf 100%)
Übertaktet wird erst, wenn die CPU am Limit ist. Zu Beginn definitiv nicht. Von der PCIe-SSD erhoffe ich mir schnelleres booten sowie schnellere Ladezeiten in den Games. Einen FPS-Schub bringt die SSD definitiv nicht, ich weiß.

Edit: habe den Anfangspost erneut ergänzt :D
M.2 ist nur eine Bauform. Verschiebst du ständig viele GB große Dateien hin und her? Wenn nicht damm nimm eine doppelt so große SATA SSD für den annähernd gleichen Preis
Nein, die Daten die ich verschiebe, landen im Netzwerk. Die M.2 hat doch aber eine viel bessere Performance als die normalen SSDs, oder? Als Datengrab werkelt ne 4TB HDD im Rechner.

Wenn du nur zocken willst bringt dir eine M.2 SSD nix.
Ich weiß, aber die Ladezeiten sowie Bootvorgänge gehen deutlich fixer.
 

hamju63

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
7.009

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
51.575
Die Ladezeiten und Bootvorgänge verkürzen sich um die Nachkommastelle und die kannst du messen, jedoch bemerkst du nicht, siehe https://techreport.com/review/33545/samsung-970-evo-1-tb-ssd-reviewed/5 und vergleiche nun mit den gängigen und bekannten SATA-SSDs.
Bei sehr großen Dateien/ Ordnern im sehr hohen 3 stelligen MB-Bereich und darüber da kann man was bemerken. Und bemerkbar machts sich am Ende des Tages, wenn man das nicht nur 3-10 mal am Tag macht, sondern 70, 80, 90 100 mal.
 

Deathangel008

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
35.273
@moddok:
welcher kühler ist vorhanden?

gerade auf die bootzeit wirkt sich ne PCIe-SSD mWn kaum und ggfs sogar noch negativ aus. außerdem: wie oft fährst du die kiste am tag hoch?

ja, PCIe-SSD haben schön große zahlen. aber nur weil die 970 Evo Plus bis zu 3500MB/s lesen kann und ne SATA-SSD nur ~550MB/s heißt das noch lange nicht dass sich ladezeiten in games dadurch (deutlich) reduzieren. da bringt man ja schon SATA-SSDs oft nicht ans limit.

nochmal: wie lange soll die kiste halten? ich persönlich würde mir für 265€ keine CPU mit nur 6 threads kaufen.
 

moddok

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
482
hier stand müll. wird gerade editiert ....
Ergänzung ()

Corsair H150i Pro

@moddok:
nochmal: wie lange soll die kiste halten? ich persönlich würde mir für 265€ keine CPU mit nur 6 threads kaufen.
Sondern? Was spricht gegen 6 Threads? Und halten soll die Kiste natürlich so lange wie geht :) Meinen jetzigen CPU habe ich kurz nach Release gekauft und läuft noch heute
 

verbaliBerlin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
372
nein, außer du machst Videobearbeitung wo dur regelmäßig 100 GB Dateien hin und her schubst, und selbst da bringt dich eine nicht weiter, denn dann begrenzt die 2.
Ergänzung ()

 

Deathangel008

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
35.273
@moddok:
sondern eine CPU mit mehr kernen und/oder threads. wenn es Intel sein soll also nen 8700(K), 9700K oder 9900K. bis anfang 2017 gab es im mainstream maximal 4K/8T, mit ein grund warum du mit dem alten 3570K so lange ausgekommen bist. seit 2017 ist die zahl der kerne/threads stark angestiegen, da betrachte ich 6K/6T als alles andere als "zukunftssicher".
 

Vitali.Metzger

Commodore
Dabei seit
März 2013
Beiträge
4.130
Zukunftssicher ist für mich ein 2700X der mit schnellen RAM nah an einem 8700K@Stock ist.
 

Sturmflut92

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.674
Also eine 6 Kern CPU für 265€ ist schon ziemlich witzlos. Dafür gibt es bereits einen 8 Kern / 16 Thread Prozessor ;)

Ich empfehle den Kauf folgender Hardware:

1 AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz, boxed (YD2600BBAFBOX)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
1 MSI B450 Gaming Pro Carbon AC (7B85-001R)
1 be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4 (BN281)
1 Crucial MX500 1TB, SATA (CT1000MX500SSD1)
oder
1 Samsung SSD 860 EVO 1TB, SATA (MZ-76E1T0B)

Natürlich kannst du auch direkt 32GB verbauen, vor allem wenn du den Rechner sehr lange in dieser Konfiguration nutzen möchtest ist das keine unbedingt schlechte Idee:
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 32GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-32GISB)

Als Intel-Fanboy hast du schlechte Karten, da du keine objektive Kaufentscheidung treffen kannst und der 9600K ist für dein Vorhaben/ deine Anforderungen mit Sicherheit eine sehr schlechte Wahl :evillol:
 

Tobi-S.

Ensign
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
167
Zukunftssicher ist für mich ein 2700X der mit schnellen RAM nah an einem 8700K@Stock ist.
Ganz schlechter Tipp, eine 70€ günstigere CPU mit (ich gehe davon aus) 3200/CL14 Speicher zu empfehlen um annähernd die Leistung zu haben.

Lieber einen 8700k mit (Mainstream) 3200/CL16 für die gleiche Gesamtsumme und dafür keinen Stress bei der Speicherkompatibilität und Timings + Übertaktungspotenzial bis 5Ghz.

Bei den aktuellen Preisen von Intel ist der 2700x kein Preisschlager mehr.
 

Sturmflut92

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.674
@Tobi-S. Die Rede war aber von Zukunftssicherheit und nicht von aktueller Performance. Im übrigen kostet ein 8700K auch >80€ mehr als ein 2700X.
Es ist davon auszugehen, dass ein 2700X, langfristig betrachtet und bei entsprechender Nutzung der Kerne/Threads einem 8700K den Rang ablaufen wird. Die alte CPU hat der TE 7Jahre genutzt.
Sinnvoll wäre aber sicherlich der Kauf eines R5 2600 und einem Upgrade auf Ryzen 3000. Oder man wartet noch ein paar Monate und holt sich dann einen Ryzen 3000.

@ Triple Screen: Lohnt sich das denn Heutzutage noch? Ich würde da eher auf einen großen, hochauflösenden Monitor setzen. Und wie viel Herz sollen die drei kleinen dann haben? 1080p@60Hz?
 
Zuletzt bearbeitet:

Technoligie

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
863
Was für Stress? DOCP/XMP Profil laden fertig.

Nicht wieder die Hardcoe RAM OC Geschichten auspacken.
 
Top