USB 3.0 nach USB 3.0 langsam

Dellie456

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
15
Heyo. Wenn ich an meinem USB 3-Port die Festplatten benutze, zeigen sie gute Leistung (> 100MB).

Wenn ich aber von einer auf die andere kopiere erreiche ich nur ~ 35MBs - da kann man ja fast bei USB 2 bleiben.
Schließe ich eine Platte an USB3 und eine an USB 2 an, so bin ich bei 31,5 MBs Transferrate.

Wie kann das sein? Selbst wenn die beiden USB3 Port sich die 5GBits teilen, müsseten doch die 5GBits/2=2500 MBits = > 300 MByte sein und damit locker die volle Leisteung der Festplatten von ~ 100 MByte/s schaffen?!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ltcrusher

Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
7.974
Du weißt schon, daß es auch auf die Controller ankommt, die in den Gehäusen verbaut sind und ich gehe mal frech davon aus, daß du zwei mechanische Festplatten nutzt und nicht zwei externe SSDs, was auch nochmal zum Speedverlust führt?
 

be_myself

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
813
Unter anderem alle Treiber für USB 3 installiert ?
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.044
Erstens ist die Rechnung von 5GBits/2=2500 MBits = > 300 MByte total falsch, da wird der ganze Overhead unterschlagen und der ist so gering nicht, dann schaffen HDDs sowieso nicht so viel und auch der USB3 Host Controller muss passend angebunden sein, am Besten man hat einen nativen, also einen der im Chipsatz steckt. Um was für ein Board geht es?

Dann schaffen HDDs sowieso nicht so viel, die schnellsten 3.5" mit 7200rpm kommen so auf 220MB/s und das nur bei sequentiellen Zugriffen und auf den äußeren Spuren, auf den inneren die Hälfte. Benche die HDDs mal mit einem Low-Level Benchmark wie HD Tune (die Freeware Version 2.55 unterstützt nur maximal 2TiB bzw. 2199GB) und siehst es selbst. Bei kleinen Dateien ist es noch viel weniger und beim realen Kopieren schaut der Virenscanner drauf, wenn Du Platten verschlüsselt hast, bremst das noch zusätzlich.
 

Dellie456

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
15
Es ist mir vollkommen klar, dass da Overhead unterschlagen wird und dass HDDs keine 300MByte/s erreichen.
wie LtCrusher korrekt annimmt und ich gesagt habe sind es ja mechanische Festplatten (Für mich sind SSDs keine Festplatten, aber andere Leute mögen das anders definieren)

Ich habe mal HD Tach verwendet:

Die eine Burst 220MBs, Seq. Read 180 MBs
Die andere Burst 180 MBs, Seq. read 140-60 MBs
 

Martha Focker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2015
Beiträge
361
Also wenn man alte PCs mit billigen 3.0-Karten erweitert, dann macht der Port vielleicht so 160 MB, und beim Kopieren zwischen 2 HDDs etwa 70 MB pro Platte. Aber auch nur bei großen Dateien, z.B. Videos, Iso u.a. Mit "normalem" Zeugs wie Mp3. Fotos, Text, gespeicherte Webseiten usw. kann die Kopiergeschwindigkeit bis ins Unendliche absacken :(
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.044
Wenn 220MB/s um Burst durchgehen, dann ist die Anbindung ja schon mal nicht so mies das sie nur 160MB/s schafft, aber mit realen Dateien, zumal kleineren oder stärker fragmentierten Dateien, schaffen HDDs nun einmal weit weniger als die maximalen Transferraten. Bei SSDs ist der Unterschied geringer, aber die kosten eben auch eine Ecke, die Performance gibt es eben nicht für lau.
 

Dellie456

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
15
Ich habe das Problem gefunden. Scheinar wird unter Umständen das Gerät nur als USB 2 eingebunden. Im Gegensatz zu USB 2 Geräten, die in USB 1.1-Modus verfallen, scheint Windows jedoch keine Meldung auszugeben. Nur durch AIDA 64 konnte ich erkenen, dass die Anbindung mit USB 2 läuft, als das Problem heute wieder auftrat. Stecker ziehen und neu einstecken, schon ist er als USB 3 eingebunden.... - Gibt es dafür eine handlichere Lösund, als AIDA64?
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.044
Vor dem Ziehen des Steckers sollte man aber unbedingt das "Sichere Entfernen" nicht vergessen, sonst kann man danach die böse Überraschung erleben, dass das Laufwerk dann RAW ist. Das passiert selten, aber ab und zu kommt es leider doch vor.
 

VelleX

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
5.629
Also wenn man die Windows 8/10 eigenen USB 3.0 Treiber verwendet, dann sieht man im Explorer ob das Gerät mit USB 3.0 verbunden ist. Eine Meldung kommt jedoch nicht, falls es eine höhere Geschwindigkeit erzielen könnte, also nur mit 2.0 Verbunden ist.
Wenn man allerdings die Herstellertreiber verwendet, in meinem Fall zb ASMedia, dann sieht man nix im Explorer.
 

Yuuji

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.535
Um zu wissen ob USB 2.0 oder 3.0 benutze dieses Tool: USBDeview.
 
Top