USB C Header Wackelkontakt - Fractal Design R6C und ASUS Prime X470-Pro

Basti__1990

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.273
Hallo zusammen,
ich habe mir ein Ryzen System gebaut und extra das neue neue Fractal Design R6C gekauft um einen USB C Front-Anschluss zu haben.
Wenn ich nun mein S9+ am USB C Front-Anschluss anschließe, dann habe ich einen "Wackelkontakt", als würde ich das S9+ jede Sekunde anstecken, abstecken, anstecken, ....

Mein Mainboard ist das ASUS Prime X470-Pro.

Was ich bisher gemacht habe:
Aktuellen Chipset Treiber 18.10.1810 installiert
Anschluss am Mainboard nochmal fest eingesteckt

Jetzt weiß ich nicht mehr so recht weiter, entweder ist es der Header am Mainboard, der Anschluss am Gehäuse oder theoretisch auch das USB C Kabel (hab leider nur eins).

Wie kann ich weiter vorgehen?

Komplettes System https://geizhals.de/?cat=WL-1059022
 

Andreas_

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.083
Ist das der USB 3.1 Gen 2 Anschluss?

Der ist für passive Kabel nur bis zu einer Kabellänge von 1 m spezifiziert. Also Kabel im Gehäuse + Anschlusskabel des S9+. Wegen der zusätzlichen Steckverbindung dürfte die maximal erreichbare Länge noch deutlich darunter liegen ...
 

Basti__1990

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.273
ich habe gerade den USB C auf A Adapter gefunden, der beim S9+ dabei war.
wenn ich den einstecke und ein USB Stick anschließe, dann kann ich stabil kopieren.
schließe ich nun das S9+ über den Adapter an, dann habe ich wieder einen "Wackelkontakt". jetzt bin ich völlig verwirrt
Ergänzung ()

Das ist der intern USB-C 3.1 (20-Pin Key-A Header, X470) Anschluss.
Ja meine USB Kabel sind <1m lang.
 

Bunkeropfer

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
121
Was passiert mit dem USB-C auf der Rückseite des MB? Das schon getestet?
Kannst du einen schlechten Anschluss auf Seiten des S9+ ausschließen? Test an einem anderen PC schon gemacht?
Wie verhält es sich an einem nicht-USB-C (3.1?) Anschluss?
 

Andreas_

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.083
Das ist der intern USB-C 3.1 (20-Pin Key-A Header, X470) Anschluss.
Ja meine USB Kabel sind <1m lang.
Du hast bei dem Board USB 3.1 Gen 1 und USB 3.1 Gen 2 Frontpanel-Anschlüsse. Das mach einen gewaltigen Unterschied. Auch ist zweitrangig, ob ein einzelnes Kabel < 1 m ist. Entscheidend ist bei USB 3.1 Gen 2 die Gesamtlänge. Die darf bei rein passiven Kabeln nicht größer als 1 m sein ... eher weniger, wegen der zusätzlichen Steckverbindung.
 

Basti__1990

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.273
Was passiert mit dem USB-C auf der Rückseite des MB? Das schon getestet?
Kannst du einen schlechten Anschluss auf Seiten des S9+ ausschließen? Test an einem anderen PC schon gemacht?
Wie verhält es sich an einem nicht-USB-C (3.1?) Anschluss?
Den hinteren Anschluss hatte ich ganz vergessen :daumen:
Am hinteren Anschluss funktioniert das S9+ wunderbar. Als ist sowohl das Kabel, als auch der Port am S9+ okay.
Die anderen Front-Anschlüsse funktionieren auch wunderbar, auch mit dem S9+. Aber die sind ja auch anders mit dem Mainboard verbunden.
Ergänzung ()

Du hast bei dem Board USB 3.1 Gen 1 und USB 3.1 Gen 2 Frontpanel-Anschlüsse.
Beim R6C liegt diese Anleitung bei.
r6c.PNG


Und ich habe das USB 3.1 Gen2 Kabel auf einen (mechanischen) passenden Port auf dem Mainboard gesteckt. Soll das heißen, ich habe einen Port am Gehäuse, wo das Kabel aufs Mainboard passt, aber trotzdem das "falsche" Protokoll drüber läuft?:confused_alt:
 
Zuletzt bearbeitet:

Andreas_

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.083
Nur die Bezeichnungen sind aus meiner Sicht etwas ungünstig gewählt. Das was ursprünglich USB 3.0 genannt wurde, heißt mittlerweile USB 3.1 Gen 1. Du hast deswegen USB 3.1 Gen 1 und USB 3.1 Gen 2 Anschlüsse - so sollten die auch in Deinem Handbuch zum Mainboard genannt werden (siehe Seite 1-11). USB 3.0 gibt es offiziell nicht mehr ...

USB 3.1 Gen 2 funktioniert mit passivem Kabel nur über sehr kurze Strecken vernünftig. Deswegen funktioniert auch der USB-Stick mit Adapter, nicht aber das S9+ mit dem zusätzlichen Anschlusskabel.

Am hinteren Port funktioniert es natürlich besser. Da fehlt das interne Kabel zum Frontpanel und es gibt keine zusätzliche Steckverbindung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Basti__1990

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.273
Alles klar, vielen Dank für die Erklärung :) Die Problematik mit USB 3.1 Gen1 und Gen2 war mir bekannt, aber das mit der Länge war mir neu, besonders in Verbindung mit dem internen Kabel.
Vielleicht probiere ich dann mal mit diesem Kabel mein Glück.
https://www.amazon.de/AmazonBasics-Verbindungskabel-USB-Typ-Schwarz/dp/B01LONPUM4/ref=pd_sim_147_1?_encoding=UTF8&pd_rd_i=B01LONPUM4&pd_rd_r=6db9affb-0c30-11e9-a5bf-459bcd23ae89&pd_rd_w=Mm6yN&pd_rd_wg=DdxJw&pf_rd_p=3371dd0f-762d-4d8e-8f21-43659c1afaac&pf_rd_r=44JT3YPTACA8KZNM6GVF&psc=1&refRID=44JT3YPTACA8KZNM6GVF
Ist zwar nur USB 2.0, aber fürs Datenübertragen ist mir das ziemlichen egal.
 
Top