Was haltet ihr vom BENQ Double layer Brenner DW 1620 PRO?

audi

Ensign
Dabei seit
März 2004
Beiträge
174
Hi,

ich möchte mir einen Doublelayer DVD Brenner zulegen.
Jetzt habe ich den BenQ in die ganz enge AUswahl genommen.
Als Alternative habe ich noch den LG DVD+- GSA 4163B / 4163 B, zwischen den beiden ich jetzt schwanke.

ANgebote:

BenQ: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=8052&item=5174225371

LG: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=8052&item=5174235175

Könnt ihr mir bitte sagen, welchen ihr besser findet?
WEr besitzt einen der beiden Geräte und kann mir Erfahrungen berichten??


Bitte postet!


Vielen Dank!


Gruß,

audi
 

User1024

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.928
Also von den technischen Daten ist der LG eindeutig besser, da er bereits 8x DVD+RW kann. Solche Rohlinge sind im kommen und dürfen bald am Markt sein. Ein Freund von mir hat den LG und ist auch sonst mit Qualität, Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit sehr zufrieden.
 

audi

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
174
Aber der BenQ hat doch mehr Funktionen, oder?(von der Benq Website!)


Beispiellos schnelle DVD-Aufnahmegeschwindigkeit
Mit dem DW1620 brennen Sie 4.7 GB in rund 6 Minuten!




Double Layer (DL) Brenner
Erfahren Sie die neue Dimension im Datenspeicherbereich - 8.5GB pro Medium - DVD+R DL!! Bis zu 16 Stunden Aufnahme in VHS Videoqualität, oder 4 Stunden Aufnahme in DVD Videoqualität - alles auf nur einem einzigen Medium.




Write Right Technologies
Mit Zunahme der Schreibgeschwindigkeit wird "signal loss" ein immer wichtigeres Thema. BenQ's High-Speed Signal Algorhytmus kontrolliert den "high EFM (Eight-to-Fourteen Modulation) frequency signal loss" welcher unter hohen Schreibgeschwindigkeiten auftreten kann - um einwandfreie Qualität sicher zu stellen.






WOPC + BLER OPC
Im Vergleich zu anderen DVD-Brennern überprüft der WOPC II (Walking Optimal Power Control) Algorhytmus permanent während des gesamten Brennvorganges den Schreibzyklus und justiert selbstständig die Brenngeschwindigkeit, um durchgehend gleichbleibende Qualität zu gewährleisten. BLER OPC (Block Error Rate Optimal Power Control) unterstützt den Brennvorgang am Ende des Datentransfers, um den kritischen Punkt beim Abschließen des Mediums (extrem hohe Datendurchsatzraten) zu überwachen und überstützen.






Tilt Control
Optimale Lese- und Schreibqualität wird durch die Winkelstellung zwischen dem Medium und dem Laserstrahl sichergestellt - 90 Grad. Sollte ein Medium leicht unrund sein, kann es sein das der Laserstrahl nicht mehr optimal plaziert ist. BenQ's Tilt Control korrigiert vollautomatisch die Position der OPU (Optical Pickup Unit), um den notwendigen 90-Grad Winkel - und somit das best mögliche Ergebnis - zu gewährleisten.





Sliding Cone Mechanism
Mit dem einmaligen Sliding Cone Design wird die Position des Mediums im Brenner permanent überwacht und optimal adjustiert. Dies reduziert die Datenzugriffszeit auf ein Minimum und erhöht somit die Lese- und Schreibqualität.





Bitte postet weiter!


Vielen Dank!
 

User1024

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.928
Haben andere Hersteller genauso, nur dass es bei denen halt anders heißt.
 
Top