WD PR4100 - Gruppen Freigabezugriff ohne Funktion?

Ahim

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
425
Hallo,

ich verstehe nicht, was die Gruppen für einen Zweck haben, wenn die Benutzer in der Gruppe keinen Zugriff auf Inhalte bekommen und ich stattdessen sowieso jedem Benutzer einzeln Zugriffsrechte geben muss.

Beispiel:
Benutzer: Max
Gruppe: Lehrer
Ordner (Freigabeprofil): Bücher

Max ist Teil der Gruppe Lehrer.
Die Gruppe Lehrer hat Zugriff auf das Freigabeprofil Bücher.
Aber Max sieht das Freigabeprofil “Bücher” nicht und kann auch nichts bearbeiten.

Mein Ziel: Kurz und einfach mehrere Benutzer einer Gruppe hinzufügen, damit diese Zugriff auf bestimmte Ordner (Freigabeprofile) haben. Ich will nicht jeden Benutzer einzeln anklicken und die Ordner zuweisen müssen.

Wo liegt mein Denkfehler? Oder ist das nicht realisierbar? Wie macht man es dann?
Ich habe schon mehrere Stunden gegoogelt, auch auf englisch. Aber ich habe nichts hilfreiches gefunden.
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.026
Prüf mal ob Max vielleicht noch Mitglied einer anderen Gruppe ist, welche explizit keine Berechtigung auf den Ordner "Bücher" bekommen hat. Beispielsweise eine vorgefertigte "user" Gruppe, der du wohlmeinend explizit den Zugriff auf den Ordner verwehrt hast.

In diesem Fall gibt es nämlich einen Konflikt aufgrund Max' Gruppenmitgliedschaften, wobei die "strengste" Regelung durchgesetzt wird. Wobei mich etwas wundert, warum User-explizites R/W dann funktioniert... aber check erst mal das.

Aber Max sieht das Freigabeprofil “Bücher” nicht und kann auch nichts bearbeiten.
Was auch eine Möglichkeit sein könnte: Dass die Freigaben grundsätzlich versteckt werden (nicht nur für Unberechtigte). Und "Zugriff" ist auch nicht automatisch "Bearbeiten". Reiner Zugriff kann auch bedeuten, dass er wenigstens Leserechte hat.
 

Ahim

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
425
Max ist nur in der Gruppe Lehrer.
Gruppe Lehrer: Schreib und Lesezugriff für Bücher.
Benutzer Max: Zugriff verweigert für Bücher.

--> Max kann weder Lesen noch Schreiben.

Wenn ich dem Benutzer Max Lesezugriff gebe, dann kann er nur lesen. Das heißt die Gruppe macht "gar nichts". Völlig egal was man für Freigaben in der Gruppe einstellt.

Laut der Tabelle auf der Seite von WD kann man Lesen und Schreiben wenn die Gruppe diese Rechte hat aber der Benutzer nur einen Lesezugriff.
Trotzdem hat der Benutzer nur einen Lesezugriff.

Edit:
Was auch eine Möglichkeit sein könnte: Dass die Freigaben grundsätzlich versteckt werden (nicht nur für Unberechtigte).
Das habe ich jetzt nicht verstanden.
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.026
Mh-mh. Bist du sicher dass die Gruppe "Lehrer" auf die Freigabe "Bücher" angewendet wird, also überhaupt grundsätzlich darauf verknüpft ist?

edit:
  • Der Benutzer innerhalb der Gruppe muss Rechte an der Freigabe selbst haben
Pff. Lol. Wenn das so stimmt wie ich es lese und verstehe: Kauf dir ein neues NAS.

Es gibt bspw. bei Synology NAS die Option, dass Freigaben grundsätzlich in bswp. dem Windows Explorer nicht aufgelistet werden, völlig unabhängig ob der Benutzer Rechte hat oder nicht:



1544364116692.png


"Verbergen sie diesen gemeinsamen Ordner unter "Netzwerkumgebung"" versteckt die Freigabe komplett, bei jedem Benutzer. Man muss dann halt den Pfad zur Freigabe manuell eingeben.
Caveat: Das betrifft die Freigabe selber. Aber nicht die Unterordner in einer Freigabe. Dafür ist die zweite Option da.



(uuh, nice, Copy'Paste von Bilder in der Zwischenablage funktioniert hier mittlerweile auch ^^)



edit2:

Btw, da dein gewähltes Beispiel (Gruppe Lehrer) etwas danach klingt: Hast du vor das NAS in einem nicht-privaten Umfeld einzusetzen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ahim

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
425
Mh-mh. Bist du sicher dass die Gruppe "Lehrer" auf die Freigabe "Bücher" angewendet wird, also überhaupt grundsätzlich darauf verknüpft ist?
Ja, ich bin mir sicher. Ich verstehe den Sinn hinter den Berechtigungen der Gruppen nicht, wenn man mit diesen Berechtigungen eh nichts anfangen kann. Von Sharepoint bin ich das anders gewöhnt.

Btw, da dein gewähltes Beispiel (Gruppe Lehrer) etwas danach klingt: Hast du vor das NAS in einem nicht-privaten Umfeld einzusetzen?
Ja. Für den Einsatzzweck dieser NAS sollte es reichen denke ich. Ich muss aber zugeben, dass ich noch nicht viel Erfahrung mit reinen NAS Servern habe. Vor dem Kauf habe ich mir schon überlegt ob ich eine Synology oder QNAP kaufen soll.
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.026
Kauf lieber ein Synology oder QNAP.
Die Art und Weise wie WD hier mit Gruppenberechtigungen umgeht (so wie ich es verstehe), geht das ganz klar gegen Industriestandards wo Freigabeberechtigungen/ACLs ausschließlich über Gruppen gemacht werden (sollten), so wie du es ja willst.

Bei einer größeren Umgebung sollte btw auch geprüft werden, ob es bereits ein LDAP/Active Directory gibt, wo das NAS angemeldet werden kann. Dann werden die Berechtigungen nämlich nicht über lokale Benutzer/Gruppen im NAS gemacht, sondern über entsprechende Domänengruppen die das NAS "ziehen" kann.
 

Ahim

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
425
Die Anzahl der Nutzer ist überschaubar, deswegen ist die Gruppen Sache noch vertretbar denke ich. Eine Funktion für AD gibt es auch bei dieser NAS, aber ein Windows Server kommt gerade nicht zum Einsatz. Beim nächsten Mal wird es trotzdem wohl sicher eine Synology oder QNAP wenn ich für diese WD einen anderen Einsatzzweck finden kann. :D

Vielen Dank für deine Rückmeldungen.
 
Top