Webn Walk Stick im Regionalexpress?

S.Stallone

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
456
Habe von der T-COM den WebnWalk Internet Stick und wollte mal fragen ob sowas auch im Zug zuverlässig funktioniert ? (ausgenommen tunnels und funklöcher) ich meine wegen der geschwindigkeit des zuges.
Hat das einer mal einer probiert?
Ich fahre am mittwoch 4 stunden mit dem zug und überlege mir ob ich mein stick aufladen soll, lohnt sich halt nur wenn der auch funzt
 

Monty-Mobile

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
113
Also ich hab zwar keinen Web 'n'walk stick aber meinen Blackberry hab ich auch schon im RE als UMTS Modem an mein Notebook angeschlossen. Funzt einwandfrei solang man auch Handynetz hat. Im Funkloch ist auch der Internetzugang schnell mal für ein paar Minuten weg. Also ich kanns nur emphehlen. Denn wer hat schon DSL im Zug ;)

MfG Jan
 

Revolution

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.913
Funktioniert sogar im ICE bei 300 kmh auf der Stecke Ingolstadt Nürnberg einwandfrei (mal von den tunneln abgesehen ^^ und da gibt es leider zu viele Tunnel ^^)

Wenn du im Zug ins Internet gehst hast du aber eher das Problem das dir nur EDGE und GSM zur verfügung stehen. Das sind einmal 25 kbs (EDGE) und irgendwas unter 9 kbs bei GSM im idealzustand ich würde mal sagen in der Realität - da du auch nicht immer neben dem Sendemaßten stehst - kannst es bei beiden halbieren in der wirklich Datenrate. Geduldiges Internet Surfen wenn man pro seite ca. 10-120 Sekunden einplannt sind aber drinnen. Wenn man mit dem Zug in Städten ist gerade beim ICE ist halt immer gut da mann hier UMTS und HSDP hat das ist dann wirklich schnelles und flottes Surfen. In der reaität fährt man mit der Bahn aber eher durch unbewohnte gebiete wo es nur EDGE und GSM gibt ^^.

Also die WLAN hotspots in den ICE's kommen da schon verdammt nah ran ^^

Da er bei der T-Com ist hat er aber glaub ich im Bahnhof (wenns einer großer ist) WLan zu nem bestimmten Kontigent frei bei den meißten tariffen.

Im zug ist eher das Roaming zwischen den Stationen problematisch als die geschwindigkeit. Irgendwas wo du durchgehen nen Datenstrom hast Telefonieren oder Games würde ich aber im Zug wirklich nicht empehlen das würde zu oft abbrechen.
 

Bisumaruku

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.815
Also ich habe den UMTS Stick von O2 und bin 3 Stunden mitm IC durch das Ruhrgebiet gefahren und hatte fast durchgehen UMTS zur verfügung. War kein Problem!
 

Revolution

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.913
3 Stunden mitm IC durch das Ruhrgebiet gefahren
WTF so groß ist doch das Ruhgebiet gar nicht das man da drei Stunden rumfahren kann mit nem IC, ich mein ich brauch 6 Stunden von München nach Köln :D^^

Scherzkeks, das Ruhrgebiet wird ja schon fast als eine Stadt gesehen, das ist der größte Ballungsraum den wir in Deutschland überhaupt haben, das hier die Mobielfunk anbieter sagen ok wir bauen da aus wundert mich nicht. Da gibt es ja so gut wie nie mal nen Landstrich wo niemand lebt und der Handy masst wirklich nur von der Bahnstecke aus genutzt wird.
 
C

ChristianT

Gast
T-Mobile bietet in seinem ganzen Netz Edge an . Auf jeden Fall eine gute Wahl :) Ich nutze das mobile Internet auch jeden Tag als Pendler und kann nur sagen , das bis auf die Fahrten durch Waldstücke Minimum Edge besteht. Edge (220kbit) ist für Email,Surfen,Instant Messaging ausreichend.
 

AplQ

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.656
Mit einigen Ausnahmen hat man in Deutschland Empfang. Wenn auch an einigen stellen sehr langsam. Aber mit der geschwindigkeit des zuges hat es eigentlich nix zu tun.
 
Top