Wechseln von HDD auf SSD - Windows neu installieren

-=|Vegeto|=-

Rear Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
5.198
Hallo,

ich glaube die ein oder andere Antwort schon hier in den Threads gefunden zu haben, hätte aber ganz gern Klarheit in einigen Punkten.

Ich habe mir eine SSD gegönnt und freue mich demnächst mein Windows mal komplett neu zu machen, da ich zuvor von 8.0 auf 8.1 und dann auf 10 gewechselt bin.

1.) Kann ich eine komplette Neuinstallation mit einem Windows 10 ISO machen oder muss ich erst meine Windows 8.0 CD einlegen, dann auf 8.1 updaten um dann auf 10 zu wechseln?

2.) Ich gehe mal davon aus, ich sollte die HDD vorher abklemmen?

3.) Muss ich mein altes Windows irgendwie vorher löschen oder sogar "deaktivieren" um MS zu signalisieren "nutze nur die eine Lizenz". Oder klappt die Aktivierung problemlos mit der neuen SSD?

Danke euch!

Gruß,
Vegeto
 

bengel40

Captain
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
3.416
1. Wenn Win 10 aktiviert hast dann kannst du mit der iso los legen
2. ja abklemmen
3. nein
 

Prokiller

Banned
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.980
1. Gleich mit 10er iso
2.stell sie in der bootreihenfolge nach der ssd und gut ist
3.ne eifach installieren
 

Terrier

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
10.636
Dein altes Windows darf na klar nicht mehr booten.
Daten kopieren und die HDD mit alten Windows löschen
 

cumulonimbus8

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
11.237
Wenn Google alles weiß wozu brauchen wir dann noch Foren?


@all
zu 1 - mit welchem Key aktiviert man dann 10 [CleanInstall]? Einfach der 8er, was tun nach dem bewussten Jahr?
zu 1 - welches Medium sollte man sich wo besorgen und präparieren?

zu 2 - man sollte wissen wie die SATA-Ports im BIOS sortiert sind und stupide die Bootplatte an den mit #1 auf dem Board stöpseln.
zu 2 - ein gewisser Pessimismus kann da nie schaden.

zu 3 - da man WIN nicht deaktivieren kann kann man nur über- oder neuinstallieren. Ein bootfähiges WIN zu behalten widerspricht der Lizenz - andersrum kann ich z.B. nicht alle Images vernichten wenn ich damit Nutzdatenbackups vernichten würde.
zu 3 - früher hätte man die WIN.COM gelöscht und das was dann übrig bleibt ist ein Dateienhaufen der kein WIN-Betriebssystem mehr ist…

CN8
 
Top