Welche der beiden SSD

[SET]-=JENNER=-

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.187
also die günstigere hat etwas schlechteren speicher aber das sollte im normalfall kein problem darstellen, da sie im NORMALBETRIEB auch ihre dienste verrichtet. die pro ist schneller und etwas haltbarer. Aber wiegesagt auch mit der günstigen wirst zufrieden sein
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.971
Kommt darauf an ob du auch das letzte Quäntchen an Performance benötigst oder haben willst (siehe https://www.computerbase.de/2012-12/test-samsung-serie-840-pro-256gb/) oder eben auch was das persönliche Budget hergibt. Danach würde ich persönlich entscheiden wollen

Auch die nonPRO reicht im Allgemeinen für den SOHO-Bereich vollkommen aus. Die verwendeten NANDs werden bei Samsung sicherlich nicht wirklich schlechter sein als die bei der PRO-Variante. Solch einen Lapsus kann sich auch eine Weltfirma wie Samsung nicht leisten.
 

smuper

Commodore
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
4.827
Die verwendeten NANDs werden bei Samsung sicherlich nicht wirklich schlechter sein als die bei der PRO-Variante. Solch einen Lapsus kann sich auch eine Weltfirma wie Samsung nicht leisten.
Sie sind deutlich schlechter, das liegt aber vor allem daran, dass die Haltbarkeit der MLC SSDs von Samsung auch so extrem hoch ist. Die TLC der non Pro Variante wird allerdings auch kein normaler Mensch innerhalb der Garantiezeit kaputtschreiben.

500 TB bevor die SSD defekt war - bei der 840 non Pro - sind ein guter Wert. (Xtremesystems Forum)

Allerdings hat die 830iger > 6000 TB geschafft.
 
Zuletzt bearbeitet:

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.971
Ich möchte mal jemanden sehen, der im SOHO-Bereich es wirklich schafft, unter normalen Nutzungsbedingungen den TLC-NAND kaputt zu schreiben ...
 

smuper

Commodore
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
4.827
Ich möchte mal jemanden sehen, der im SOHO-Bereich es wirklich schafft, unter normalen Nutzungsbedingungen den TLC-NAND kaputt zu schreiben ...
Wie gesagt, wird keiner schaffen.

Die verwendeten NANDs werden bei Samsung sicherlich nicht wirklich schlechter sein als die bei der PRO-Variante.
Ist aber trotzdem falsch, der Qualitätsunterschied ist schon gewaltig.

Ist der Preisaufschlag gerechtfertig oder sollte ich mir lieber die günstigere Version kaufen.
Die günstigere, also non Pro.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.971
Der Qualitätsunterschied mag nicht von der Hand zu weisen sein, gebe ich zu.

Jedoch sollte dieser Unterschied für die normale Nutzung im SOHO-Breich nicht wirklich einen Unterschied machen.

Ich habe es bis jetzt (noch) nicht geschafft irgendeine der Samsung 830 oder Crucial m4 kaputt zuschreiben ... und ich nutze diese Dinger wirklich sehr exzessiv ...
 

riep16

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
4
Ich mir die normale 840 Basic gekauft, und hatte vorher einen Crucial M4 64GB und merke keinen Unterschied, jetzt rein vom arbeiten wenn man nicht täglich Benchmarks durchlaufen lässt sollte es kein Problem geben, flott sind eigentlich beide, und ich bin froh das ich die normale 840 in der 250 GB Variante genommen hab war günstig und ist gut.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.173
Der Aufschlag ist in sofern gerechtfertigt, dass die Pro die schnellere und haltbarere SSD ist. Aber da ist Frage, ob man das braucht und den Unterschied merkt. Lesend tun sich beide fast nichts, schreibend hängt die Pro die normale 840er ab, aber bei 250GB hat man auch schon 250MB/s seq. Schreibrate und so schnell müssen die Daten die geschrieben werden sollen, erst einmal irgendwo her kommen und wenn sie langsamer kommen, merkt man den Unterschied auch wieder nicht, denn dann schafft die normale das auch.

Die Haltbarkeit der Pro ist besser, Samsung garantiert 3000 P/E Zyklen für deren MLC NAND aber nur 1000 für das TLC. Bei Erreichen dieser garantierten P/E Zyklen muss eine Cosumer SSD die Daten im ausgeschalteten Zustand bei 30°C noch 12 Monate halten können und daher sollten die NANDs noch viel mehr Zyklen verkraften, bevor sie wirklich hin sind. Die 840 120GB hat im Dauerschreibtest auf xtremesystems.org 3556Zyklen überstanden, mindestens 2626 davon ohne einen Fehler. Das lässt erwarten, dass sie die 12 Monate bei den garantierten 1000 Zyklen auch noch geschafft hätte und wer darauf verzichten kann, dass die Daten so lange erhalten bleiben, der kann eben die SSD auch noch einige Zeit über diese Zyklen hinaus nutzen.

Da ist wieder der Punkt wo man sich fragen muss, ob es sich lohnt mehr Geld für die Pro auszugeben, denn bei 1000 Zyklen und z.B. 5 Jahren Nutzungsdauer könnte man jedes Jahr 200 Zyklen verbrauchen, also alle zwei Tage einen. Das wäre täglich die halbe Kapazität geteilt durch die Write Amplification, die normal für Heimanwender und aufgrund der Erfahrungen aus den S.M.A.R.T. Werten der Samsung 830 wohl so bei 1.5 bis 3 anzusetzen wäre, also täglich 40 bis 80GB! Das schafft kaum jemand.

5 Jahre sind auch sehr viel, riep16 hat sich nach nicht mal 2 Jahren (so lange gibt es die m4 schon) jetzt eine SSD mit der vierfachen Kapazität gekauft. Wenn sich die Kapazität alle 18 Monate bei gleichem Preis verdoppelt, wäre das in 5 Jahren eine Verachtfachung, also eine 2TB SSD müsste dann für den heutigen Preis der 250er zu haben sein, da weint dann wohl niemand einer 250GB SSD mehr eine Träne nach bzw. haben die meisten diese wohl schon vorher durch eine größere SSD ersetzt.

Der Aufpreis der Pro ist gerechtfertigt, aber es lohnt sich objektiv wohl nur für die wenigsten User diesen auch zu bezahlen. Subjektiv ist das Gefühl die schnellste 2.5" SSD zu besitzen aber wohl unbezahlbar und deshalb oder weil sie dem TLC doch noch nicht trauen, greifen eben doch viele zur Pro.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

etheReal

Gast
Ich würde die Pro nur für einen Rechner nehmen, den ich nach dem Maßstab baue: da sollen nur die besten Komponenten rein, ich möchte an nichts sparen.

Für alle anderen Rechner reicht definitiv die Basic.

Ob es für den Power-Rechner sinnvoll ist, wäre eine andere Frage - in den meisten Fällen wahrscheinlich auch nicht. Meistens hätte man wahrscheinlich mehr von einer doppelt so großen 840 Basic :)

Die hohe Schreibrate der Pro kann man eigentlich fast nicht nutzen, es fällt schwer hier Anwendungsfälle zu konstruieren, in der die "geringere" Schreibrate (so gering ist die nun auch nicht) der Basic ein Flaschenhals würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.971
In den Artikelbeschreibungen sehr vieler Händler der 'Kit'-Version steht PC&Notebook Upgrade Kit und das beinhaltet eben auch die Teile, die man benötigt um einen PC oder ein Notebook mit einer SSD ausrüsten/ ausstatten zu können.
 

Mordrag

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
66
okay danke. jetzt bin ich gearde noch auf eine bewertung gestoßen zur 840 pro.

""""!!!Vorsicht!!! Diese SSD arbeitet nicht mit SATA 3 6G Kontrollern, mit Marvell-Treibern zusammen!!!
Schaut vor dem Kauf bitte nach ob euer Mainboard Intel oder Marvell-Treiber nutzt!!!
Mein ASUS P6 X58 D-E besitzt 4 SATA 3 Anschlüsse, die Marvell-Treiber gesteuert sind.
Somit bringt die Samsung-SSD nur halbe Leistung!!!


ASSD-Benchmark: Lesen 270 mbits (statt 540)
Schreiben 224 mbits (statt 520)""""""

gilt das dann auch für die basic version? Hab nämlich das selbe Mainboard. Sollte ich dann lieber die Finger von der SSD lassen? weil nen neues maindboard wollte ich mir nicht noch zusätlich anschaffen. Weil es hieß in einem anderen Post, das mein System föllig ausreichend ist ( ASUS P6 SE, Intel i7 920 @2,67 GHz).
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.971
Die SSD an den 1. Port des Intel SATA 3 6Gbit/s Controller (sollten die Blauen Anschlüsse auf dem Board sein - vorsichtshalber dazu das Manual vom Board vorkramen und nachsehen!) und die SSD läuft auch mit voller Geschwindigkeit.

Das die Marvell-Anschlüsse/-Treiber nicht immer mit Fullspeed arbeiten bzw. erreichen, ist nix wirklich neues und kann man zigfach hier im Forum nachlesen.
 

Hallo32

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.645
okay danke. jetzt bin ich gearde noch auf eine bewertung gestoßen zur 840 pro.

""""!!!Vorsicht!!! Diese SSD arbeitet nicht mit SATA 3 6G Kontrollern, mit Marvell-Treibern zusammen!!!
Schaut vor dem Kauf bitte nach ob euer Mainboard Intel oder Marvell-Treiber nutzt!!!
Mein ASUS P6 X58 D-E besitzt 4 SATA 3 Anschlüsse, die Marvell-Treiber gesteuert sind.
Somit bringt die Samsung-SSD nur halbe Leistung!!!


ASSD-Benchmark: Lesen 270 mbits (statt 540)
Schreiben 224 mbits (statt 520)""""""

gilt das dann auch für die basic version? Hab nämlich das selbe Mainboard. Sollte ich dann lieber die Finger von der SSD lassen? weil nen neues maindboard wollte ich mir nicht noch zusätlich anschaffen. Weil es hieß in einem anderen Post, das mein System föllig ausreichend ist ( ASUS P6 SE, Intel i7 920 @2,67 GHz).
Das trifft auf alle Sata3 SSDs zu. ;)
Der User wusste nicht was er tat. ;)
 

meckswell

Admiral
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
7.725
Mordrag, siehst du ..

Hallo32 hat es für dich eroiert, 840 laufen nicht bei dir, aber das macht nix, da es weitaus bessere SSDs gibt, nebenbei bemerkt, erwähnte ich bereits die ausserordentlich gute, stabile, leistungsfähige OCZ Vector?
 
Top