Welcher RAM für P4 3GHz?

C

Core2Quad

Gast
Hi,

ich brauche RAM für einen Pentium 4 3GHz-Rechner (ist nicht meiner und steht 80km entfernt).

Welche Sorte sitzt da normalerweise drauf? Ist das noch DDR1 oder schon 2 oder kann es
sogar beides sein? :freaky:

Danke.
 
Wenn ich das Board wüsste, müsste ich die Frage nicht stellen ...

Also nochmal: DDR1, DDR2 oder beides möglich?
 
nimm everest schau bitte was es für ein board ist!!!

danke
 
ich denke es ist ddr1

trotzdem isses besser du nimmst das mainboard handbuch oder schraubs das ding auf, hellsehen kann ihr auch keiner :rolleyes:
 
hmm..ich will nich stören, ich werf nur kurz mal nen gedanken ein:
windowstaste + r, dxdiag, enter -> sollte uns zeigen was es fürn board ist
(dachte mir mal, dass alles komplizierte, da du die entfernung erwähnt hast, ungewollt ist [lalala, dadada, u!] ^^)
edit: 3 ghz war'n doch erst ab'm northwood drin, ich tipp auf ddr2, 533er
 
Zuletzt bearbeitet:
DDR1 400 !!! Northwood oder Prescott
 
hab selber noch einen P4 3.0GHz HT ....hab nen Intel 875P Chipsatz
mit DDR1 400 Ram.
 
Zitat von Goldmember:
Wenn ich das Board wüsste, müsste ich die Frage nicht stellen ...

Also nochmal: DDR1, DDR2 oder beides möglich?

Kommt drauf an wie alt der Pentium 4 ist bzw. das Mainboard, beim alten Sockel 478 war es in der Regel DDR1 RAM (Pentium 4 Northwood) es gab aber auch Platinen ganz am Anfang der Pentium 4 (Pentium 4 Willamette/Northwood) Zeit die hatten RAMBUS RAM oder sogar SD-RAM (SD-RAM 100/133 MHz) also wären schon mal Theoretisch diese drei Speichertypen möglich, im Normalfall wird es aber bei den meisten DDR1 RAM sein da diese Mainboards am häufigsten verkauft wurden.

Ab dem Sockel 775 wird es dann DDR2 RAM sein, also und um festzustellen welcher RAM Typ bzw. Steckplatz auf dem Mainboard verbaut ist hilft entweder ein Blick ins Handbuch oder man schaut beim Mainboardhersteller (Abit, Asus, ASRock, Gigabyte, MSI, Elitegroup usw.) nach der genauen Bezeichnung und wird die entsprechenden Technischen Daten finden.

Oder man nutzt Programme wie Everest Home/Ultimate Edition und schaut dort dann unter Motherboard/Speicher welcher Typ den verbaut ist.

Download: https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/everest/


 
Kann sowohl DDR1, als auch DDR2 sein.

Hatte hier ein Board mit Sockel 775 mit DDR1, und eines mit Sockel 775 mit DDR2 Speicher.
 
Es ging mir um die Frage, ob es DDR1 oder DDR2 sein kann.

Wenn es sicher eins von beiden gewesen wäre, hätte ich welchen kaufen können.

Da es beides sein könnte, muss ich erst das Board rauskriegen.

Ich habe keinen Zugriff auf den Rechner und kann auch keine Tools installieren, von daher
war der Tipp mit DXDiag schon sehr gut :daumen:

Danke für alle Hinweise.
 
das kann sowohl ddr1 als auch ddr2 sein da intel den speicherkontroller am Mainboard verbaut und dadurch gibt es auch die verschiedenen varianten der RAM bestückung.

Am besten ist du setzt dich mit deinem Kollegen in Verbindung und sagst ihm er soll Everest zum auslesen des Mainboardtyps / RAMs installieren oder er soll dir anhand des Handbuchs sagen welcher Speicher verbaut ist / verbaut werden soll. Oder er baut den aktuellen Speicher aus und kann dir dadurch sagen ob es DDR1 oder DDR2 ist.
 
Zitat von Goldmember:
Ich habe keinen Zugriff auf den Rechner und kann auch keine Tools installieren, von daher
war der Tipp mit DXDiag schon sehr gut :daumen:

Aber derjenige der den Rechner besitzt könnte doch ein Programm wie Everest runterladen sofern er Internet hat und installieren, nachgucken welche RAM Art verbaut ist und es dir dann Telefonisch mitteilen. ;)

Ansonsten wie schon gesagt ein Blick ins Handbuch des Mainboards wäre auch hilfreich sofern noch vorhanden oder man kriegt diese Infos auch beim Mainboardhersteller was wiederum einen Internet Zugang voraus setzt.
 
DDDR1 upgrade zahlt sich nicht aus finde ich, auch wenn die riegel total billig sind. lieber ein neues dualcore system kaufen mit ddr2 ram der ist auch billig^^
 
der willamette-core lief aber nicht mit 3 ghz, das waren die kleinen meist mit sdram
bei nem p4 kanns mans nicht so einfach sagen welchen ram
es gibt 4 verschiede möglichkeiten: DDR1, DDR2, RAMBUS oder der gute alte SDRAM
nen speicherupgrade bei nem xp system mit weniger als 1GB lohnt sich immer, neues board,cpu & ram kosten ein vielfaches
 
Der Rechner gehört dem Mann meiner Mutter. Der ist 72. Das mit ausbauen und irgendwelchen
Tools vergessen wir also alle mal ganz schnell :D

"DXdiag" eingeben wird aber wohl gehen :)

Der Rechner ist ein XP-Rechner mit dem besagten 3.0GHz P4 und 512 MB RAM.
Und natürlich den in der Altersklasse (ü70) obligatorischen Firewalls und Virenscannern, die
den Rechner zusätzlich ausbremsen.

Handbücher könnte es geben, muss aber nicht sein.
 
Rambus wurde nur bei dem P4 3066 MHZ HT verwendet. ( 133MHzx4 FSB )
SD-Ram kann ausgeschlossen werden, da diese nur beim Willamette
verwendung fanden ....bleibt nur noch DDR1 ....vorrausgesetzt es
handelt sich um den Sockel 478 @ 200MHz FSB.
 
Zurück
Top