Welches Mainboard OHNE Bios Update?

Soll ich bis Februar warten, oder jetzt schon ein Mainboard kaufen?

  • Nein, warte lieber ab.

    Stimmen: 0 0,0%

  • Teilnehmer
    1
  • Umfrage geschlossen .

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
44.290
Das ist ein B350 Board. Und das kann nur mit aktuellen Bios Versionen mit dem Ryzen 2 umgehen. Ohne weitere Infos gehe davon aus, Du musst ein Bios Update vorher durchführen.

Das gilt für alle Mainboards, die den 300er Chipsatz haben.
 

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
7.011
Dazu kannst du auf die Seite des Herstellers gehen und beim Mainboard nach der Support-Liste suchen. Dort stehen alle unterstützten CPUs drin und meistens auch, ob sie ein BIOS-Update brauchen.

Lg

PS: MSI hat's natürlich nicht auf ihrer Seite stehen :rolleyes::D

Wenn du das Mainboard bei Mindfactory kaufst, kostet das Bios-Update aber nicht viel @Errorlike404
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mac4life

Gast
Wenn du sicher sein willst:
- Kauf das gleiche Board mit B450-Chipsatz (4xx-Chipsatz sind von Beginn an mit Ryzen 2xxx kompatibel)

oder

- Bestelle beim Kauf ein BIOS-Update gleich mit (Kostest z.B. Bei Mindfactory 26,90 €, daher würde ich das Geld lieber sparen und direkt zu einem B450 greifen)
 

bensel32

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
6.496
Das beste wäre tatsächlich kurz vor dem Kauf hier nachzufragen. Bis Februar vergehen noch 2 Monate.
Im übrigen ist es schwer jetzt noch ein Board mit 300er-Chipsatz zu erwischen, welches noch ein 1 Jahr altes Bios besitzt.
Die Händler gingen davon aus, das im August 2018 alle Mainboards mit Bios-Versionen die den Ryzen 2xxx nicht unterstützen, abverkauft sind. Vielleicht hat sich Mindfactory noch ein paar zurück gehalten, um den Leuten die das Biosupdate bei denen nicht bezahlen wollen, zu sagen "siehste, geht nicht". :D

Alternativ kann man das Erscheinungsjahr bei Geizhals auswählen. Dann beim Hersteller kurz schauen. Und siehe da, das AB350M-HDV R3.0 mit B350 Chipsatz oder das X370M Pro4 mit X370-Chipsatz kann selbst mit dem ältesten Bios einen Ryzen 5 2600 ;)
Alternativ ist man mit einem B450 und X470 natürlich immer auf der sicheren Seite.
 

Flynn82

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.874
Muss es denn Amazon sein?
Ohne weitere Erläuterungen von dir empfehle ich dann blind das Tomahawk für gut 100€ und du hast das Problem jetzt nicht und auch nie mehr (da sogar ohne CPU flashbar).
https://geizhals.de/msi-b450-tomahawk-7c02-002r-a1858998.html

Davon abgesehen wenn du im Februar kaufen willst ist es jetzt ein wenig zu früh.
Ich würde sogar davon abraten im Februar noch auf Basis des 2600x ein System zu bauen wenn es nicht sein muss. Oder bestenfalls ein solides Board mit 2600 nehmen und später auf Ryzen 3x00 aufrüsten.
 

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
19.219

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
22.576

der Unzensierte

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.990
Übertakten kannst du auf den boards immer - du hast eine CPU mit freiem Multiplikator ausgewählt. Ich würde ohne die nötige Sachkenntnis aktuell immer auf ein board mit B450 gehen. Das Risiko ein 350er board ohne BIOS-update für Ryzen 2 zu erwischen ist sicher in der Zwischenzeit sehr gering, aber noch vorhanden. Und wenn dein update erst im Februar ansteht komme dann noch mal wieder - möglicherweise sind dann die Ryzen 3 schon spezifiziert und man kann vielleicht beurteilen ob und wenn ja auf welchen boards mit 350er/450er Chipsatz die laufen werden.
 

Sound-Fuzzy

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
6.313
Im übrigen ist es schwer jetzt noch ein Board mit 300er-Chipsatz zu erwischen, welches noch ein 1 Jahr altes Bios besitzt.

Richtig. Boards mit veraltetem Bios dürften nur noch bei exotischen Brettern in den Kellern kleiner Händler zu finden sein. Alle halbwegs aktuellen Auslieferungen der 300er-Boards sollten 2000er-CPUs unterstützen, selbst der noch neuere Athlon 200GE läuft auf den allermeisten 300er-Boards inzwischen ohne Bios-Update.
Bei ASRock z.B. haben die Boards einen Aufkleber, dass sie "Ryzen 2000 ready" sind.
Falls nein, schick es per FAG zurück.
 

log11

Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.876
Ist eigentlich schon bekannt, ob die neuen Ryzen 3000 auf den AM4 Boards laufen?
 

Flynn82

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.874
Es hieß Support von AM4 bis 2020, also darf man auch erwarten dass Ryzen 3x00 darauf läuft.
 

log11

Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.876
Dann werde ich mir wohl ein B450 Board zulegen. Gibt's da eigentlich großartige Unterschiede in der Ausstattung, (RAM Bänke und VRM's)?
Ich hatte dabei an ein ASRock B450M-HDV gedacht.
 

Flynn82

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.874

Eben wolltest du noch was für OC und jetzt so ziemlich das Billigste vom Billigen?
Wenn du für ein B350 Board über 100€ zahlen wolltest, wieso nicht wenigstens das Gleiche für B450?

Die VRMs sind erstmal bei den meisten B450 Boards annähernd gleich mit 4 Phasen, nur vielleicht etwas unterschiedlich ausgeführt. Hauptsächlich unterscheiden sie sich hier primär in der Kühllösung (und da sieht dein verlinktes eher mau aus), dem BIOS und zusätzlichen Features.
 

log11

Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.876
Was wäre denn das günstigste B450 Board, welches für OC taugt und stabil läuft?
 

DJKno

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.337
Ich hab neulich mein B350er gekauft, da war auch ein neueres BIOS drauf und der 2600 lief direkt.
Eine Garantie gibt es dafür aber nicht.
Wäre toll, wenn dies z. B. auf der Verpackung vermerkt wäre.
 
Top