Weniger Performance durch Übertakten?

TimoTei

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2001
Beiträge
465
#1
TB C 1000 @ 1466

der lief 2Monate ohne Probleme übertaktet ...
so wenn ich nun 3D Mark 2001 durchlaufen lasse habe ich Übertaktet weniger Punkte als @ normal ??????????

so und wenn ich Undying zocke, hackt es alle
3Sekunden (friert kurzzeitig ein) bis es dann letztendlich
abschmiert :-(

"Quake III läuft ohne Probs"

Ansonsten laufen auch alle Windows Aktionen problem-
los ...

ich finde das alles sehr komisch ... habe es schon mit
runtertakten & Co. probiert ...

also mein System:

TB C 1000 @ 1466
Abit KT7a
512MB Ram
SB Live! Value
Fritz Card
Realtek 8029
SCSI Controller Symbios Logic (gammlig)

1. HDD - IBM DTLA 7200umdr. /min. 30GB
2. HDD - IBM DHEA 5400umdr. /min. 6,5GB
Plextor 12/10/32
Plextor 40max (SCSI)

das er zu heiß wird oda sonsitge anspielungen auf Hitze,
Wärme etc. sind unnötig ... ER WIRD NICHT ZU WARM!

@ Win ME
@ Win 2k habe ich es auch schon probiert ...
da lief im System auch alles normal, aber in z.B. Undying,
sah ich leider nur Bluescreen :-( ... QIII lief aber auch
hier ohne Probs


ICH BIN FÜR JEDE HILFE DANKBAR.....
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#2
Taktfrequenz

Was meinst du, warum auf deiner CPU 1000MHz draufsteht? Das ist kein Richtwert, an den man sich halten sollte, sondern das ist die genaue Spezifikation deiner CPU! Wenn in dem KFZ Schein meines PKWs eine eingetragene Höchstgeschwindigkeit von 220km/h steht, ich aber einmal unter idealen Bedingungen das Auto bis auf 240km/h gebracht habe, es danach allerdings wieder nur knapp über 220km/h läuft, dann kann ich mich doch auch nicht beim Hersteller beschweren, dass der Wagen nicht mehr als die eingetragene Höchstgeschwindigkeit bringt. Stell deine CPU mal wieder auf 1000MHz ein und probiere dann alle deine Testprogramme aus. Wenn der Rechner dann wieder einfriert, dann kann man sich Gedanken machen, woran das liegen könnte.
 
H

hihihi

Gast
#3
moonstone?

ich muss moonstone korrigieren. es stimmt nicht, dass zwingend das die maximale spezifikation was auf dem core steht auch tatsächlich ist. bei AMD prozis ist oft ein anderer core inside ( :) ). das kann nur ein besserer sein was irgendwie logisch ist.

und jetzt zum eigentlichen problem: probier mal deinen pc schrittweise runterzutakten und versuch herauszufinden ab wann die probleme nicht mehr auftreten. es könnte sein dass deine hauptplatine das nicht mitmacht wenn du über den fsb übertaktet haben solltest.
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
#4
Leute, lest doch mal....

Original erstellt von TimoTei
ich finde das alles sehr komisch ... habe es schon mit
runtertakten & Co. probiert ...
Da ich W2k immer noch für das beste Betriebssystem von M$ halte, kann ich dir nur die Empfehlung geben es noch einmal zu versuchen. Ich habe bei mir kein Spiel das nicht läuft. Es gibt aber auch einige Compatibility Updates die du installieren musst, ausser den Servicepacks. Leider kenne ich Undying nicht, kann also nicht sagen, ob es überhaupt und W2k läuft.
 

Thommess

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
39
#5
Das Stottern bei Undying hatte ich auch..liegt an dem miesen Zusammenspiel der Grafik und der Soundkartentreiber. Da einfach 3D-Unterstützung deaktivieren, das müsste gehen.

Ansonsten auch mal die GraKa.Treiber checken..da hat sich vielleicht ein Fehler eingeschlichen.

Aber diese SBLive!-Treiber haben mich auch schon oft zur Verzweiflung getrieben. Auf jeden Fall solltest Du die "SB16-Emulation" in der Hardwareliste unter Systemsteuerung|System deaktivieren!

Vielleicht hilft's ja was...

T
 

Silvasurfer

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
14
#6
@moonstone
das ist ein win problem kein prozessor problem!!!

und fang bitte kein AMD VS. intel diskussion an!


@timotei

probier mal das win neu zu installieren

oder update alle treiber und installier mal das 4-1 Pack von VIA
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.628
#7
Diese Freeze-Probleme hatte ich auch mal als ich meinen alten PII mit 83MHz laufen lief, aber mit einem 100MHz-Ram-Riegel.
Gut möglich, dass auch bei dir der PCI-Takt zu hoch ist und das System mit der Festplatte oder der Interruptzeiten nicht mehr so klar kommt.

 

TimoTei

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
465
#8
okei....

erstmal, danke für all eure antworten .. da werde ich
jetzt ein paar sachen zum ausprobieren haben :-)

und jetzt zu jedem einzelnen *g*

@ Moonstone
Wie du "vielleicht" gelesen hast steht in meiner Problem-
erklärung -- dass ich es schon mit runtertakten probiert
habe, es aber leider nichts geholfen hat :-(
Außerdem finde ich das man ein AUTO schlecht mit ner
CPU vergleichen kann...

@ hihihi
ich habe ... 11x133 Takt bei 1,85VCore

@ Stewi
unter Win2k habe ich ja auch schon alles ausprobiert
(mit Service Packs 1&2 und Compatibility Updates)

@ Thommes
also.. GraKa Treiber habe ich gecheckt ... habe übrigens
dir Prophet II MX und es mit den original Treiber, mit den
Detonator 6.50, 7.76, 11.01, 12.10, 12.20 & 12,40
ausprobiert.... des mit der SB16 Emu probiere ich
morgen aus ... bin jetzt zu müde :-(

@ Silvasurfer
Habe alle Treiber schonmal neuinstalliert inkl. Via 4in1
Driver.... WinME wurde auch schon 2mal neuinstalliert...

@ Crazy_Bon
ich habe aber den PCI Takt garnicht verstellt ?!
oder wie meinst du das?
 

Hamlet

Nur mal kurz Reingucker
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
991
#9
Original erstellt von TimoTei
@ Crazy_Bon
ich habe aber den PCI Takt garnicht verstellt ?!
oder wie meinst du das?
Du hast deinen Chip übertaktet ohne wirklich zu wissen was du tust, oder?
Wenn du den FSB verstellst, dann ändert sich auch dein PCI-Bustakt, ich versuch dir das mal einfach zu erklären:
Der PCI-Bus hat nen 4-fach-divider zum FSB hin (also FSB/4=PCI) !!
Nur ist es bei 133Mhz FSB nicht so schlimm, wie bei 100Mhz FSB zu übertakten, weil man ja schon auf 133er Takt ist. Eine Erhöhung um 12 MHz würde den PCI-Bus um nur 3 MHz schneller laufen lassen, bei Boards mit 3er Divider wären es schon 4 MHz!
Problem ist aber das deine PCI-Komponenten sehr unterschiedlich mit diesen PCI-Takt Erhöhungen klarkommen! Billigere SCSI-Controller sind da besonders empfindlich!
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.628
#10
Leider habe ich das Wörtchen FSB vergessen in meinem vorherigen Posting, aber ihr habt´s es ja schon richtig geschnallt.
Auch die Soundblaster Live! reagiert empfindlich wenn der PCI-Takt zwangsmäßig steigt wenn man die FSB höher stellt, wie oft soll Kühlung helfen.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
#11
Original erstellt von TimoTei

ich habe ... 11x133 Takt bei 1,85VCore

hier möchte ich doch ehrlich mal wissen, wie hier jemand darauf kommt, das der PCI-Takt zu hoch sei

bei nem FSB von 133MHz laufen ALLE eingebauten Teile innerhalb ihrer Spezifikation
es sein denn man hat 100er RAMs
der PCI-Takt jedenfalls ist ganz sauber - wie er sich gehört
wie sonst sollte wohl ´n Athlon-C stabil laufen können ???
 
U

Unregistered

Gast
#12
RAM

check mal deinen ram, vielleicht hat der den löffel abgegeben (war bei mir genauso und hatte ähnliche probleme)

am besten nimmst du dazu die proggies von c't
auf http://www.heise.de/ct/ftp unter TESTPROGRAMME
ctspd und ctRAMtst
 

Hamlet

Nur mal kurz Reingucker
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
991
#13
Oops! Sorry hab ich überlesen!

Tut mir leid ich hatte nicht gesehen, dass Timo den Chip per Multiplikator übertaktet hat! Aber im allgm. stimmt mein Post zum PCI-Takt.
Der PCI-Bus wird aber trotzdem durch den höheren Prozesortakt beeinflusst.
 

TimoTei

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
465
#14
also...

ich stimme Bombwurzel zu ... außerdem habe ich
es ja auch schon mit Taktfrequenzen, wie z.B.
10x100; 11x100 & 12x100 ausprobiert... also kanns
nicht am PCI bzw. Ram Takt liegen...

@ Unregistered
das Ram Test Prog lade ich gerade runter und werde es
später gleich mal testen ... thx

@ Thommess
thx... aber es klappt auch nicht, wenn ich die
SB16-Emulation deaktiviere :-(


P.S.: ich habe 133 Rams... (aber noname)
2x 128Ram 133er - bei K&M gekauft
1x 256Ram 133er - bei K&M gekauft
 

TimoTei

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
465
#15
ich habe nun das CT Ram Test Programm (Windows)
installiert und ausgeführt.
Gleich beim Start sagt er mir als erstes, "Mindestens
ein Dimm mit fehlendem oder fehlerhaften SPD-EEProm
im Rechner" :(((((((

nun habe ich das 256MB 133er Ram Modul von K&M
(das ich seit ca. 6Wochen habe) ausgebaut...
und siehe da, diese Fehlermeldung kommt nicht mehr!

Aber auch ohne dieses RamModul gibt es diese Frease-
Effekte bei Undying!
Aber Project IGI & QIII laufen einwandfrei ....

Fazit: Ohne das angebliche (wenn man dem
Programm trauen kann) kaputte RamModul treten
immernoch die gleichen Fehler auf :(

alles sehr sehr sehr sehr mysteriös....

achso, sagt mal ... ist das jetzt 100% sicher das dieses
Modul kaputt ist? oder kann es auch sein das das
Programm einen Fehler macht?
Weil ich kann mir nicht vorstellen das mit diesem
"kaputten" Modul alle anderen Anwendungen so ein-
wandfrei funktionieren!
 

Sergy

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.524
#16
@TimoTei
Diesem CT Ram Test Programm muss man nicht trauen.
Habe 2x No-Name PC-133 Riegel und bei mir wurde auch diese Meldung angezeigt.
Ausserdem hab ich schon mal irgendwo gelesen, das bei No-Name Riegel passiert das relativ oft. Auch wenn Ram's in Ordnung sind, wie bei mir.
 

GaBBa-Gandalf

The Overclocker
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.631
#17
@TimoTei

Nur zur Information !!!

Fast alle Rams, bzw. alle Noname-Rams haben Fehler !!!!

Hatte auch mal solche & es wurden immer Fehler angezeigt !

Nur mit dem Rams mit ECC-Speicherkorrektor hat ich keinen einzigen Fehler !!!!!!

Meine neuen PC166 Dinger erkennt das Programm nur als PC66, aber ebenfalls ohne Fehler !!???

mhhh....

habe ja auch nen TB und als dieser mit 850 MHz lief war er auch sogar etwas langsamer als mit 800 MHz !!!

Mit 1Ghz läuft er aber rasend schnell !!!

Probier doch mal die Spannung zu erhöhen (ich sehe du hast 1,85V - also gegebenenfalls umlöten)

oder übertakte mal deine Gaka oder formatiere mal die HDD - dies bewirkt echte WUNDER !!!!
 
U

Unregistered

Gast
#19
@timotei

mit dem ctspd-proggie wird der epprom von einem ramriegel ausgelesen, indem seine kompletten spezifikationen stehen
diese werden mit den offiziellen vorgegebenen spezifikationen für sdram-bausteine verglichen und wenn diese nicht übereinstimmen gibt es einen error
d.h. aber nicht das der riegel defekt ist, sondern das er halt bestimmte vorgaben nicht erfüllt (selbst infineon-module haben bei dem programm teilweise gepatzt)

viel wichtiger ist das ctRAMtst-proggie
dieses schreibt daten in den ram und liest diese nach einer bestimmten zeit wieder aus und vergleicht diese mit den hineingeschriebenen daten. ramfehler gibt es dann wenn diese daten nicht mehr übereinstimmen, wenn also falsche daten zurückgegeben werden (--> möglicher grund fürs freezen)
wenn du bei diesem proggie fehler hast entweder probieren den ram zu runterzutakten (3-3-3) bzw. wenn dieser schon auf unterster stufe läuft ist der riegel defekt (im falle einer garantie umtauschsrecht)
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
#20
Re: Kein Kommentar?

Wenn du keinen Kommentar zu dem Thema abgeben willst, dann lasses auch bleiben. Du musst nicht zu jedem Thread etwas beisteuern, es ist keine Pflicht, auf Teufel komm raus, zu jedem Thama mindestens ein Post abzusetzen.
Ich möchte dich bitten, auf Postings dieser Art in Zukunft zu verzichten.
 
Top