Windows 10 hängt nach Update auf 1607

abanev

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
279
Hallo an alle,

bei u.g. Spielerechner habe ich das Problem, das nach dem Update auf Windows 10 1607 heute Abend erst der Desktop und dann der gesamte PC nach ca. 20 Sekunden einfriert.

System fährt hoch, alles normal (kann z.B. mit msconfig den abgesicherten Modus starten) dann hängt der Desktop und nach kurzer Zeit auch eine evtl. geöffnete Anwendung wie msconfig oder die Shell.

Habe dann mal im abgesicherten Modus ( mit Netzwerk) gestartet und siehe da, alles OK.
Da ich vor dem Update den Radeon Treiber auf 16.7.3 WHQL gebracht habe vermutete ich das PRoblem dort.

Habe ihn im abgesicherten Modus mit DDU deinstalliert und zusätzlich noch meinen Soundmax Treiber runtergeworfen (er hat mir nach dem Update nur angezeigt das ich kein Soundmax Gerät habe und daher keinen Sound habe).

Hat beides aber nicht geholfen.

Bin dann im Eventlog auf die Meldung gestoßen das dam nicht gestartet werden konnte und hab nach Google Anleitung den Starttyp von 1 auf 3 gesetzt.

Danach wollte Windows gar nicht mehr und ich konnte nur Systemwiederherstellung machen (geht bei mir aber nicht, hatte keine Punkte erstellt und kann auch keine erstellen) oder auf den vorherigen Build zurückgehen.

Nachdem ich letzteres gemacht habe, kann ich nun wieder diese Zeilen tippen.

Leider bin ich mit meinem Latein am Ende. Hat eventuell von euch jemand ähnliche Probleme mit dem 1607er Update oder gab es ähnliches schon mit früheren Windows Updates?

Danke für eure Hilfe

mfg Abanev
 

wetterauer

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.860
Hallo, das ging mir genauso nach einem Update über die Updatefunktion. Ich habe es dann nochmal über das Media-Creation-Tool probiert und da hat es funktioniert.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
@Wetterauer, redet ihr von der selben Sache?

@abanev: sfc /scannow ausführen und die Installation damit mal überprüfen
 

abanev

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
279
Danke für den Hinweis.

Werde dann wohl morgen mal das Update so probieren.

Passenden Stick erstellen ich mir gerade.

Sfc /scannow hatte ich im abgesicherten Modus gemacht, lieferte keine Fehler
 

wetterauer

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.860
Ich rede von dem heutigen Update für Windows 10.

@edit: Scannow hatte bei mir auch nichts gefunden, obwohl es sich dauernd aufhängte.
 

abanev

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
279
Im abgesicherten Modus lief scannow für einige Minuten und hat ordentlich bis 100% hochgezählt und meldete dann es gibt nichts.

Evtl. mach ich ne Clean Install sollte auch das Update über das Media Creation Tool nichts bringen.
Vorher räume ich aber den PC nochmal etwas auf und schau ob es neuere Treiber gibt und ob evtl. ein wenig Software auch weg kann.
 

wetterauer

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.860
Ich hatte beim zweiten Anlauf alle laufenden Programme (Virenscanner ect.) ausgeschaltet.
 

Drakonomikon

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.261
Ich habe das gleiche Problem. Folgendes Video erklärt mein Problem sehr anschaulich.

[video=youtube;bQFV1lxVNZU]https://www.youtube.com/watch?v=bQFV1lxVNZU[/video]

Das Osterei ist das Update 1607, und der kaputte Korb ist Windows 10 nach dem Update. Windows 10 merkt, dass die Installation schief gegangen ist und stellt das ursprüngliche System her. Dann geht es von vorne los. Natürlich immer mit Zwangsneustart, so wie man es von Microsoft kennt.
 

abanev

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
279
Wie schön wäre jetzt die Funktion das Update wenigstens für 14 Tage zurückzustellen. Wenn Windows schon merkt das was nicht geht, sollte es auch so handeln
 

xcali

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
26
Ich habe das gleiche Problem. Folgendes Video erklärt mein Problem sehr anschaulich.

Das Osterei ist das Update 1607, und der kaputte Korb ist Windows 10 nach dem Update. Windows 10 merkt, dass die Installation schief gegangen ist und stellt das ursprüngliche System her. Dann geht es von vorne los. Natürlich immer mit Zwangsneustart, so wie man es von Microsoft kennt.
Ging mir genauso... musste mit MediaCreationTool neu aufsetzen... habe dabei meine Lizenz verloren. Musste neues Windows 10 kaufen und neu installieren. Habe allerdings dann weitere Fehler :mad: siehe Beitrag hier https://www.computerbase.de/forum/threads/windows-10-anniversary-update-erscheint-am-2-august.1596355/page-9#post-19093051
 

Bolko

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.082
... habe dabei meine Lizenz verloren. Musste neues Windows 10 kaufen und neu installieren. Habe allerdings dann weitere Fehler
Hat dich jemand zum Kauf gezwungen?
Wie oft wirst du nun angesichts der Fehler-Orgie erneut neu kaufen, bis du einsiehst, dass Windows 10 eher doch nicht ganz so toll ist, obwohl es völlig "kostenlos" verteilt wurde.

Ein Betriebssystem sollte kein Selbstzweck sein.
Sobald ein Betriebssystem dem User unnötig Zeit klaut, weil man Installations- und Konfigurations-Orgien durchziehen muss, sollte man Abstand davon nehmen, weil man mit der Zeit auch Sinnvolleres machen kann.
 

Hells_Bells

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
797
Tja, frage mich was sich MS da hat einfallen lassen. Update wurde komplett geladen und die Installation begann, von mehreren Neustarts unterbrochen.
Dann tat sich bei 85% lange Zeit gar nichts mehr, dann installierte er doch weiter bis 91% und hing dann ca 3 Stunden in einer Endlosschleife.

Habe dann abgebrochen, bei dem Systemneustart wurde wenigstens der letzte Wiederherstellungspunkt aktiviert und die vorherige Version wieder installiert.
Von WIN 10 kam dann die lapidare Meldung "wir konnten die Installation nicht abschliessen".

Danke Microsoft für einen versauten Abend an dem ich eigentlich AoC und WoT zocken wollte. :mad:

edit: Juchu, meine Norton Installation hat das Update schonmal gekillt, hoffentlich nicht noch mehr. :grr:
 
Zuletzt bearbeitet:

Terrier

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
9.695
Fremd Antivieren Programme machen doch nun eh immer Probleme und meist dauert das auch Tage oder Wochen bis die unfähigen Hersteller da ein update liefern, obwohl sie die Vorabversionen zur Verfügung hatten.
Gibt doch extra von den Herstellern deinstallations Tools.

Anti Spy, Tuning und Systemtools na klar auch vorher deinstallieren.
Ist doch alles seit einem Jahr bekannt auch wenn man nicht mehr die ganzen alten XP und Windows 7 Tools drauf hat, gibt es noch bei einigen Programmen die in das Windows System eingreifen Probleme.
Antiviren Programme gehören nun mal dazu.
Mit dem Defender gab es bei keinem Upgrade ein Problem, nicht von win7 auf 8.0, auf 8.1 und auch nicht auf Win 10 10240, 1511 und 1607
 
Zuletzt bearbeitet:

oka

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
513
Wie schön wäre jetzt die Funktion das Update wenigstens für 14 Tage zurückzustellen. Wenn Windows schon merkt das was nicht geht, sollte es auch so handeln
Einfach die Windows-Firewall deaktivieren bzw. den Start gänzlich unterbinden, dann geht nichts mehr automatisch. Ich benutze zusätzlich das hier: https://www.oo-software.com/de/shutup10.

Bei mir wird nichts geupdatet oder gemacht, bis ich mein OK gebe ;).
 
Top