News Windows 10 on ARM: Keine Emulation von x86-64-Bit-Anwendungen

nille02

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.421
#2
Bezüglich OpenGL. Dabei sollte man die Füße still halten, denn MS macht das schon seit Jahren nicht anders. Die GPU Hersteller werden aber weiterhin ihre OpenGL/Vulkan Implementierung ausliefern können.
 

DavidMay

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
78
#4
Die Einschränkungen sind mit Blick auf die geplante Geräteklasse doch eher übersichtlich. MSFT kann auch nicht zaubern.
Sehe ich im Wesentlichen auch so. Wenn eine Anwendung wirklich auf 64-bit angewiesen ist, wird sie das tun, weil sie mehr viel RAM oder mehr Performance braucht (CAD etc.). Da wird auf den ARM-Geräten auch die 32-bit Variante reichen, die es bei vielen Anwendungen ja noch gibt (Browser, Office, Dropbox, etc.).

Ich bin dennoch auf die Tests mit diversen Anwendungen gespannt. Gerade wenn da Befehlssätze ala SSE und MMX Probleme machen sollten, kann ich mir vorstellen, dass auch bei normalen 32-bit Apps Probleme geben könnte.
 
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.902
#6
ARM braucht kein Windows, aber Microsoft braucht Windows auf ARM :D
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.520
#8
dein Surface rt wird mit Sicherheit kein upgrade kriegen.. woa unterstützt derzeit nur den snapdragon 835..der dann auch deutlich performanter ist als diese nvidia krücke im rt..
 

nille02

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.421
#9
Wenn eine Anwendung wirklich auf 64-bit angewiesen ist, wird sie das tun, weil sie mehr viel RAM oder mehr Performance braucht (CAD etc.). Da wird auf den ARM-Geräten auch die 32-bit Variante reichen, die es bei vielen Anwendungen ja noch gibt (Browser, Office, Dropbox, etc.)
Das Problem ist aber, das dadurch das 32bit Win32 Subsystem noch länger mitgeschleppt werden muss.

Das heißt es gibt noch Hoffnung für mein Surface RT?
Darauf würde ich nicht hoffen. Wenn man etwas bastelt und das UEFI entsperrt, kann man aber vielleicht ein Windows 10 für ARM darauf laufen lassen. Beim PI kann man zumindest schon mal Booten aber ich würde von dem Tegra SoC nicht zu viel erwarten. Die Emulation wird sicher deutlich ihren Preis fordern.

Problem: viele Anwendungen (und immer mehr) werden nur als 64Bit auf den Markt kommen.
Welche Anwendungen kommen nur noch als 64bit und sind für den User bzw für diese Geräteklasse essenziell?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.647
#11
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.499
#12
Für reine Office, Browser und Konsumkisten sind das keine großen Einschränkungen.

Aber der Mangel an sse, 64 Bit etc. Verhindern das ausführen einiger Programme, die etwas mehr machen, als nur einen Text zu schreiben.

Wegen mir kann das ganze sterben! Dadurch werden nur noch weiter 32 Bit Altlasten eingeschleppt und die Entwickler nicht dazu animiert, auf Befehlssatzerweiterungen zu setzen, was oftmals Anwendungen massiv beschleunigen kann. Wozu braucht man so eine Krückenlösung?

In meinen Augen eine Ressourcenverschwendung, die die Entwicklung nur behindert. Und wozu? Damit man Windows auf aktuell einem Arm Chip laufen lassen kann und die dazugehörigen Geräte nicht viel mehr auf dem Kasten haben und nicht viel sparsamer sind, als kleine x86 Chips.
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.798
#14
Dennoch sind sinnvolle Entwicklung. Dass die Emulation nicht die Zukunft ist, sollte dir erklärt werden. Im Wettrennen mit der Konkurrenz wäre ein x86 Support dennoch ein dickes Ass im Ärmel für einen starken Start. Apple wird wohl diesen Sommer erste softwaretechnische Schritte vorstellen zur ARM Programmierung.
Was Google plant, ist ebenso sehr unklar.
Aber fest steht, dass dies die Zukunft wird bzw sehr gut werden kann. Nicht heute, nicht in 3 Jahren aber in 5-10 Jahren kann ich mir erste Desktop-Anwendungen vorstellen. Die Unternehmen können es besser hervorsagen.
Vor allem MS hat mMn soviel Potenzial, die sie in der Vergangenheit zu schlecht ausgenutzt haben.
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
545
#16
Apple wird wohl diesen Sommer erste softwaretechnische Schritte vorstellen zur ARM Programmierung.
Häh? Xcode oder was? Damit werden praktisch alle ios apps programmiert da das iPhone seit jeher eine arm cpu hat, wie alle Smartphones.
Was du meinst ist eher die Integration eines arm-coprozzesors in die MacBooks, damit eben diese ios apps dort nativ laufen können.

Die Frage für die Zukunft lautet doch, ob Apple x86 irgendwann komplett über Bord wirft, wie damals Power PC.
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.113
#17
Eine weitere Microsoft Totgeburt. Als Hardwarehersteller würde ich mir das zweimal überlegen auf das Pferd zusetzen und Geräte anzufertigen für den Markt. Weiter geht es an die Programmierer. Es wird keine Sau bei der Sache etwas an Software programmieren. Geht schneller zu Ende als bei RT.

Vorab war ja schon zu lesen das nur bestimmte Software auf den Emulator laufen wird, das alles angepasst werden muss von Microsoft. Also nicht mal eben das alles läuft.

Totgeburt
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.255
#18
Glaub ich nicht, eher die genialste Erfindung seit geschnittenem Brot. Außer natürlich sie verkackens, indem WoA nur auf ein paar Plattformen unterstützt wird.

Damit es ein Erfolg wird, muss MS sich nur auf seine alten Stärken besinnen: Jede Software auf jeder Hardware, also x86, egal wie alt mit egal wie vie Entwicklerunterstützung auf jeder ARM-Rübe, die AArch64 hat. Dann wird es der Hit, MPC-HC (oder BE, wie es jetzt heißt) auf nem Raspberry-Pi, nebendran Word und Netflix, das wäre ein Traum, dazu noch Steam mit IHS fürs zocken.

​Träumen darf man ja noch...
 

andr_gin

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.744
#19
Dass 64Bit Software nicht unterstützt wird sehe ich nicht als Problem. Das tut ein 32Bit Windows 7 auch nicht und davon gibt es noch eine ganze Menge.

Ganz anders sieht es aber bei der fehlenden Treiberunterstützung aus. Fehlende Druckertreiber sind hier in der Tat ein Problem, aber man sollte das Ganze auch nicht übertreiben. Das Ganze ist für Tablets gedacht und nicht für Notebooks und PCs. Für die würde die Leistungs sowieso nicht ausreichen.

Das Hauptproblem wird aber wieder einmal sein, dass Windows einfach viel zu aufgebläht ist und der an sich schnelle Snapdragon 845 extrem zäh wirken wird.
Das Hauptproblem ist jedoch, dass der Snapdragon 845 eine sehr aufwändige CPU ist vergleichbar mit einem i7 8700. Das heißt das Dinge wird nie im Low Cost Sektor zu finden sein sondern immer in High End Geräten und für High End Geräte mit Windows hat das Dinge einfach nicht die notwendige Power. Einmal abgesehen davon ist klassische x86 Software nicht Tablet optimiert während der Store von MS leer ist.
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.743
#20
Ein Fortschritt: Die nächste ARM-Plattform von MS ist schon tot bevor sie auf den Markt los gelassen wird.

Was soll die x86-Emulation bringen, wenn nahezu keine Software darauf läuft? Es gibt wenig was heute ohne SSE oder gar MMX noch lauffähig ist - unahängig ob für x86 oder x86-64...
 
Top