News Windows 10 on ARM: Qualcomm nennt Akkulaufzeit von bis zu 18 Stunden

Mister79

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.957

SlaterTh90

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.716
Ich bin mal gespannt wie genau die Leistung im Vergleich zu nem mobil i5 ist (die mit zwei Kernen).

Der Preis ist auch ganz wichtig.... Vor allem wo Intel jetzt mit 15W 4 Kernern unterwegs ist.
 

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.817
Ich hoffe das Windows 10 ARM die billigen Atom und Celeron Mobilprozessoren komplett verdrängt. Gerade bei günstigen Tablets und Notebooks mit 2-4GB RAM gibt es eh keinen Nutzen für 64Bit x86 Software. Wenn dann die Geräte auch eine bessere Laufzeit bieten hat jeder gewonnen(außer Intel).
 

ottoman

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.765
Ich würde eher sagen, dass die Leute keine neuen brauchen. Warum sollte man wegen ~10-20% mehr CPU Leistung upgraden die eh nicht am Limit sind?
Geil, Cool Master erklärt, wie die Welt funktioniert oder wenn das nicht klappt, wie sich zumindest zu verhalten hat. Warum kaufen sich die Leute dann überhaupt noch neue Notebooks? Hauptgrund dürfte das zugemüllte Windows des alten Notebooks sein.

Ohne Kühlung? Viel spaß beim Drosselfest :D Ich denke schon das es laufen wird die Frage ist halt wie. Sobald Emulation stattfindet brauch das so viel Resourcen, dass es nicht mehr feirlich ist.
Virtuelle Maschinen erreichen knapp 100% der Leistung von nativen System.

Warum sind Android und iOS so groß geworden? Native-Apps! Das gleiche Problem hatten wir auch am PC mit Java. Klar lief Java überall aber eher schlecht als recht und genau so wird es auch mit Win 10 on ARM sein.
Du meinst Java Applets aus den 90ern? Das ist nicht vergleichbar. Dass Android Apps in Java programmiert werden, ist dir hoffentlich bewusst, oder? Klassisches Eigentor.

Eventuell solltest du erstmal Videos anschauen oder Testberichte abwarten, bevor du hier so einen Blödsinn verzapfst.
 

Chismon

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.970
... deswegen liegen normale x86 Laptops auch wie Blei in den Regalen.
Das liegt zum einen an den abgehobenen Preisvorstellungen/-aufschlägen der Hersteller (insbesondere im Premiumsegment) und RyZen Mobiles sind auch noch nicht als direkte Konkurrenz großartig auf dem Markt um die Preise dort purzeln zu lassen und richtig (lohnend) mehr Leistung wie bei den Quad-Core Mobil-CPUs, welche durchaus ein Aufrüsten nahelegen können im ein oder anderen Fall - gibt es auch noch nicht wirklich lange ;).
 

Limit

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
815
Einen PC in Tv Box Größe, ohne Kühlung und mit SSD eingebaut, darauf Windows 10 samt Office Suite und x86 Emulation, UWP Apps laufen nativ.
Wieso kein Intel NUC oder vergleichbare System von Gigabye (Brix), Zotac (ZBOX), Shuttle (XPC) der AsRock (BeeBox). Die gibt es mit den genannten Randbedingungen (außer Emulation, die brauchen sie nicht) und bieten zusätzlich noch 64Bit, GBit-LAN und teils auch M.2 und SATA.

Weniger Anschaffungskosten, wenig Stromverbrauch.
Die Kosten für CPU, Board und Kühlung würden auf einen Bruchteil schrumpfen und die Akkulaufzeit deutlich steigen.
Stromverbrauch mag niedriger sein, über den Preis ist bisher aber garnichts bekannt. Nimmt man Smartphones mit SD835 als Preis-Grundlage dürfte es preislich eher nicht im Low-Cow Segment angesiedelt sein. Im Vergleich kann man zwar bei der Kamera sparen, hat dafür aber höhere Kosten bei Display, Akku und Speicher.
 

ottoman

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.765
Das liegt zum einen an den abgehobenen Preisvorstellungen/-aufschlägen der Hersteller (insbesondere im Premiumsegment) und RyZen Mobiles sind auch noch nicht als direkte Konkurrenz großartig auf dem Markt um die Preise dort purzeln zu lassen und richtig (lohnend) mehr Leistung wie bei den Quad-Core Mobil-CPUs, welche durchaus ein Aufrüsten nahelegen können im ein oder anderen Fall - gibt es auch noch nicht wirklich lange ;).
Das war eigentlich sarkastisch gemeint. War wohl nicht eindeutig genug :)
 

Limit

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
815
Im Prinzip ja aber warum sollte man das machen wollen? Wer ein Win 10 on ARM Gerät kauft möchte wohl eher WIn nutzen als Linux ;)
Würde ein Gerät mit offenem Bootloader und einigermaßen brauchbaren Linux-Treibern erscheinen, würde ich mir so ein Teil vielleicht zulegen. Windows würde ich darauf dann natürlich nicht laufen lassen :-)

Ein Snapdragon 835 verbraucht unter Vollast um die 1,5 Watt Strom.
Nach Qualcomm-eigenen Messungen bei der Vorstellung eher knapp 5W.

Bei Voller Leistung saugt so ein Core m um die 12 Watt ist dann aber auch ein wenig schneller als der Snapdragon.
Zwei Broadwell-Kerne bei >2GHz sind nicht nur ein wenig schneller als ein SD.

Ist gerade kein Boost verfügbar (also 6,5 Watt Limit) ist der Snapdragon wiederum schneller.
Kommt auf die Software an. Bei so einfachen Sachen wie Geekbench, wo auch die Fixed-Function-Units mit eingerechnet werden mag das stimmen. Wenn man sich aber mal die seltenen Tests mit "normaler" Software unter (ARM-)Linux anschaut, gibt es zahlreiche Software, bei der die ARM-SoCs dann plötzlich kaum noch schneller als die einfachen Atom-CPUs sind.
 

calluna

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.757
Zitat von Atent:
[Alles in allem ist der Snapdragon 835 also selbst deutlich effizienter verglichen mit dem teuren core m (so ein Core m kostet fast so viel wie ein 8770k) und schlägt die Preisliche Konkurrenz den Atom zu Brei.
Ich sehe nicht, wie du zu diesem Schluss kommst, dass der Snapdragon 835 deutlich effizienter ist. Und wo gibt es überhaupt Vergleiche, aus denen sich so ein Schluss sinnvoll ziehen lässt?
 

ottoman

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.765
Die Effizienz gilt wahrscheinlich für das gesamte System. Ein Atom oder Broadwell/Skylake/Kabylake hat z.B. kein Modem dabei.
 

XTR³M³

Captain
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.678
Ich sehe nicht, wie du zu diesem Schluss kommst, dass der Snapdragon 835 deutlich effizienter ist. Und wo gibt es überhaupt Vergleiche, aus denen sich so ein Schluss sinnvoll ziehen lässt?
der atom Z3770 zb. war nur 1/4 so schnell wie der 810er... der 835 dürfte also auch alle aktuellerem atoms, durchs linke nasenloch einatmen und durchs rechte rausrotzen. :king:
 

Atent123

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
813
Nach Qualcomm-eigenen Messungen bei der Vorstellung eher knapp 5W.
Quelle ?
Laut anandtechs Messungen hat der Snapdragon 820 unter Last um die 3,8 Watt verbraucht.
Im Artikel zum Snapdragon 835 wurde wiederum erwähnt das der 835 weniger als die Hälfte verbraucht.
Das passt auch zu Notebookchecks Messungen zu Snapdragon 835 Smartphones die unter Last etwa 4,2 Watt verbrauchen (Speicher,Display etc. sind da schon drin).

"Zwei Broadwell-Kerne bei >2GHz sind nicht nur ein wenig schneller als ein SD"

Broadwell war Core M.
Core m ist Skylake und der kleine Kabylake (die größeren Modelle wurden Y Klasse genannt).
Intels Namensgebung ist dahingehend einfach bescheuert.

"Kommt auf die Software an. Bei so einfachen Sachen wie Geekbench, wo auch die Fixed-Function-Units mit eingerechnet werden mag das stimmen."

Fixed-Function-Units kommen bei modernen ARM SoCs kaum noch zum Einsatz.
Hast du dir Geekbench 4.1 mal angeschaut ?
Das ist ein ausführlicher Test wo auch Raytracing und co. getestet werden.
Fixed Function Units bringen da kaum was.
Alternativ kannst du dir auch die CPU Tests von 3D Mark anschauen.

"Wenn man sich aber mal die seltenen Tests mit "normaler" Software unter (ARM-)Linux anschaut, gibt es zahlreiche Software, bei der die ARM-SoCs dann plötzlich kaum noch schneller als die einfachen Atom-CPUs sind."

Ich muss gestehen das ich nicht so in der Materie drin bin was Linux ARM Notebooks angeht.
Kannst du mir eines mit einem modernen SoC nennen ?

@calluna

Der 835 verbraucht deutlich weniger als die Konkurrenz und leistet dabei im Falle des Atoms deutlich mehr oder im Falle des Core m ähnliches.
Zur Leistungsbestimmung kann man Dinge wie den Geekbench 4.1, 3D Mark oder schlicht und ergreifend Browser benchmarks (dürfte für die Zielgruppe wohl am relevantesten sein) Heranziehen
 
Zuletzt bearbeitet:

TheDarkness

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.720
Ich glaube ja der S835 wird im Endeffekt schneller sein als aktuelle Core M7s (Welche widerrum nur runtergetaktete I7us sind).
Begründung ist ganz einfach:
Mein Snapdragon 835 hat kein Problem damit in synthetischen Tests über Stunden hinweg beinahe maximalen Takt zu fahren. (CPU fällt hin und wieder mal 100-300mhz im Takt, GPU kann praktisch 100% fahren)
Mein Core M7-6Y75 schafft in weniger belastenden Szenarien (diversen Spielen) es nicht viel mehr als 1/3 vom GPU Takt und 2/3 vom CPU Takt zu fahren. Ich muss teilweise auch (bei gecappten fps) die Qualität soweit runterstellen, dass die GPU nur noch zur Hälfte ausgelastet wird weil es sonst große Taktschwankungen gibt.
Dabei ist der M7 bereits über XTU undervolted (ohne wären manche Spiele unspielbar).
Man muss auch dazu sagen, dass es nicht nur ein aggresives Taktverhalten vom M7 ist, das ganze Tablet (11,6 Zoll mit dicken Rändern) wird dabei heißer als mein 5,5 Zoll Smartphone.

Auch im direkten Vergleich mit Dolphin hat der Snapdragon 835 einfach mehr Leistung als der drosselnde M7 obwohl Dolphin auf Android noch stark in der Entwicklung ist und Adreno verglichen mit Intel HD wirklich sehr schlechte GPU Treiber hat, die entsprechend viel Leistung kosten.

Natürlich gilt das nur für passive Tablets, aber ich will kein aktives, mit allgemein schlechterer Laufzeit, welches dann noch anfängt zu brüllen in belastenden Szenarien um dann noch schneller schlapp machen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

OdinHades

Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
2.089
Naja gut, so ein Smartphone-Prozessor in Verbindung mit nem fetten Notebook-Akku, da sollte schon was gehen.
 

Sylar

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.611
Windows 10 in Verbindung mit einem Touchscreen macht einfach keinen Spaß. Vielleicht als Laptop wäre es was, wenn man sagt, ich brauch ein Laptop mit Ultralanger Akkulaufzeit oder einen PC/Server zuhause, wo der 24h läuft, aber keine CPU lastige Anwendungen habe und nur auf Energiesparen aus bin.

Aber die Frage ist einfach wozu kauf ich ein Tablet mit Windows, wenn ich schon bei Android was günstiges finde.
 

TheDarkness

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.720
Android kann nur weniges was Windows kann.
Im Browser verhalten sich beide ähnlich.
Ein Tablet hole ich mir nicht um damit dann Handyspiele in groß zu haben.
Das nutze ich Zuhause nebenbei zum Surfen, teilweise als "2. PC" neben meinem Desktop, hin und wieder für ältere lokal Coop Games und für jegliches Berufsschulzeugs sowie Präsentationen auf der Arbeit.
 

Mister79

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.957
Windows 10 in Verbindung mit einem Touchscreen macht einfach keinen Spaß.

Eben, waren doch auch die Gründe dieser Community hier, dass man Windows 8 in Kacheln nicht braucht, will und ein gefummel auf dem Display an Windows nicht erwünscht ist. Gerade die Kacheln waren doch das Argument, im Tablet Modus.

Warum sollte jetzt Windows 10 auf ARM plötzlich gut zu befingern sein? Warum sollten die Kacheln jetzt im Tablet Modus hübsch sein?

Was hat die Meinung hier vieler geändert? Der ARM SOC?

Ich sehe den Snapdragon im oberen Segment des Preises. Warum sollte also ein Windows ARM System, mit ARM 835 ein 200 Euro Tablet angreifen? Ich denke viel mehr das es 500-600 sein werden und da gibt es dann Leistungsstärkere Geräte mit X86 oder noch teurer die Surface und Huawei Edelklasse.

Also entweder im Massenmarkt oder ich sehe das System floppen.
 

Pitt_G.

Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7.276
Mal gucken was kommt ein würdiger Nachfolger des 2530 wäre angesagt , Windows 10 Mobile ist To lange lebe Windows 10 Mobile ?
 

Gohst

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.327
Ich bezweifle dass die ARM Architektur für komplexe Aufgaben geeignet ist.

Sehr speicherintensive Anwendungsgebiete so wie komplexe Operationen (nicht nur Primitive Rechenoperationen, bisschen Jumps, Bitshifts und dergleichen) dürften der x86 Architektur besser liegen.

Dafür scheint Paralellisierung bei ARM gut zu laufen.

Aber alle Aufgaben die über Office und Surfen hinausgehen, sind auch auf dem schnellsten Snapdragon noch zu weit weg.

Denkt drann, es bringt wenig paar Browser/Java Benchmarks zum Vergleich hinzuzunehmen. Die Optimierung der Software bleibt einfach das A und O.

Soviel Overhead und komplexität in aktuellen Betreibssystemen und Programmen ist nicht zu unterschätzen.

Denkt drann was Apple in gewissen Benchmarks aus ihren SoCs holt, das geht auch nur durch perfekt abgestimmt sein.

Und so kommentare wie "x86 wird obsolet" sind lächerlich. In Firmen und Rechenzentren steht ein vielfaches an Computern als am Consumermarkt. Und die können nicht einfach mal auf ARM umgestellt werden.

Und ein Vollwertiges Windows wird W10 für ARM nie.
 

Atent123

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
813
Soviel Overhead und komplexität in aktuellen Betreibssystemen und Programmen ist nicht zu unterschätzen.

Denkt drann was Apple in gewissen Benchmarks aus ihren SoCs holt, das geht auch nur durch perfekt abgestimmt sein.
Die Software hat damit wenig zu tun.
Apples SoCs sind nicht wegen der Software so schnell sondern wegen den Riesigen und schnellen Caches.
Auch komplexere Benchmarks wie 3D Mark oder Geekbench 4.1 bescheinigen modernen ARM CPUs gute Leistungen.

"In Firmen und Rechenzentren steht ein vielfaches an Computern als am Consumermarkt. Und die können nicht einfach mal auf ARM umgestellt werden."

Die beiden schnellsten Supercomputer der Welt setzten auf ARM und etliche Firmen haben ARM CPUs für Server in der Pipeline (Quallcom,AMD mit dem K12,....).

"Und ein Vollwertiges Windows wird W10 für ARM nie."

Ich glaube du hast das ganze nicht richtig verstanden.
Das ist normales W10 nur das vom X86 in den ARM mode geschaltet wurde.
Wen du die aktuelle W10 Version benutzt ist dein Windows sogar schon ARM kompatibel.
 
Top