Windows starten nicht mehr (SSD) nach Hard-/Softwareänderung

MLG

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
48
Hallo,

ich poste meine Frage hier, weil ich glaube, dass es an meine SSD liegt..

Zu meiner Frage:

Mein System besteht aus einer Crucial BX100 mit 250 GB und 4 weiteren normalen HDDs (1TB/1TB/1,5TB/2TB). Alle sind an meinem Mainbaord angeschlossen (Gigabyte z87x-ud4h mit Core i3 4160).

Noch vor wenigen Tagen hatte ich Windows 8.1 und es lief alles wunderbar. Nun habe ich meine Grafikkarte gewechselt (von HD6870 auf HD6950) und sofort starten Windows nicht mehr. Die Reperaturoption von Microsoft funktionierte nicht. Nach mehrmaligen Starten, wurde Windows auf der SSD wieder ordnungsgemäß gestartet.

Das gleiche Spiel hatte ich mit dem Ausbau aller HDDs. Auf einmal startet Windows nicht mehr. Das System startete erst wieder nachdem ich bestimmte Kombinationen von SSD und 1-3 HDDs ausprobiert habe.

Jetzt habe ich Windows 10 installiert und es ging einige Zeit gut. Das neue Betriebssystem war sehr stabil und lief. Nur startet auf einmal Windows nicht mehr.

Woran kann das liegen, dass eine SSD immer so ungemeine Schwierigkeiten mit jeglicher Art einer Änderung hat?
Es macht mir beinahe Angst etwas an mein System zu machen


PS: UEFI wurde auf AHCI gestellt.
 

WhyNotZoidberg?

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
6.103
bootsektor auf einer hdd statt auf der ssd
 

sav1984

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.322
klingt für mich auch danach als wär dein bootsektor auf einer hdd und nicht der ssd.

glaub das ist viel weniger ein ssd-problem und eher mangelhafte umsetzung bei der installation des systems ;)
 

MLG

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
48
Das Problem trat sofort auf, als nur die SSD angeschlossen war...


Also Windows möchte starten... schafft es aber nicht. Also die SSD wird schon angesprochen
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
53.102
Das Problem dürfte in vielen Rechnern schlummern und erst auffallen, wenn die Platte mit dem Bootmanager (meist ja eine HDD) mal kaputt geht, ausgebaut oder gründlich platt gemacht wird. Leider werden dann manche User der SSD die Schuld geben und meinen die wäre ausgefallen. Die Neuinstallation kann man sich aber trotzdem sparen, wenn man erst einmal alle anderen Platten abzieht, dann den PC mittels Windows Installations- oder Reparaturdatenträger bootet und entweder die Reparaturfunktion dreimal ausführen oder gleich Shift + F10 drückt um eine Eingabeaufforderung zu öffnen.

In der Eingabeaufforderung muss man dann die folgenden 3 Befehle in der genannten Reihenfolge ausführen:
Code:
 bootrec /fixmbr
 bootrec /fixboot
 bootrec /rebuildbcd
Gibt es dabei keine Fehler, so sollte Windows danach auch booten. Gibt es einen Fehler könnte es an der falschen Partitionierungsart liegen, so kann Windows nicht von einer MBR partitionierten SSD booten wenn UEFI Secure Boot aktiv ist und nicht von GPT, wenn es noch ein alter BIOS ohne UEFI ist.

Davor sollte man aber die anderen HDDs entfernt haben, nicht das sonst der neue MBR und der neuen Bootmanager wieder auf einer anderen Platten, also einer der HDDs landen :D
 

Kaulin

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
561
Gib mal in die Kommandozeile ein:
diskpart -> Enter -> list volume -> Enter
und poste den screen hier.
 
Anzeige
Top