Windows vom und auf USB

prosi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
481
Hallo gutes Computerbase- Team, kann man Windows von ein USB-Stick auf den selben USB-Stick installieren?
Wenn es geht, bitte schreibt wie(welches 64 Bit Programm es kann).
Vielen Dank für eure Antwort.
LG Marv
 

Scrush

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
534
du willst also ein bootfahiges Windows auf dem usb stick?
 

sTuPiD-eLcH

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
333
Wenn man den Stick partitioniert (was man eigentlich nicht macht), könnte das sogar funktionieren.
Allerdings hat man damit extrem schlechte Performance.
 

Pyrukar

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.254
WIndows ist nicht linux ... windows vom USB Stick booten wäre mir neu und selbst bei Linux brauchst du 2 Sticks wenn du es wirklich installieren willst :)

Und ach ja, Partitionierte USB Sticks ist noch so etwas mit dem Windows meines Wissens nicht zurecht kommt ... das kenne ich persönlich ebenfalls nur von Linux :)
 

Statler

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
429
Vielleicht heißt deine Lösung ja, mittels "WinToUSB" ein Windows TO GO auf dem USB Stick erstellen
 

Demon_666

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
549
Dürfte nicht trivial sein, vor allem da der USB-Stick als USB-Festplatte deklariert werden muss. AFAIk werden USB-Sticks bei einer Windows-Installation nicht in der Auswahl der Partitionen angezeigt.
 

Kaleo Meow

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.990
Würde mich auch mal interessieren wie man windows auf einen Stick installiert und wie es sich anfühlt.
habe hier eine USB 3.1 PCIe Karte, mit nem HUB + Speicherkarten, bestimmt eine mega tolle Sache. :3
 

sTuPiD-eLcH

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
333
windows vom USB Stick booten wäre mir neu
Ich weiß nicht, ob Windows 10 sowas mittlerweile unterstützt, deswegen schließe ich es nicht aus.
Meine Erfahrung vor einigen Jahren mit Windows 7 war allerdings auch, dass es sich nicht auf eine SDHC installieren ließ (Netbook). Ich hatte dann ein nLite Win 7 auf die interne Platte installiert und Linux auf die SDHC.
Das Linux war da auch nicht unbedingt performant, mal von der Hardware des Netbooks abgesehen.

Ich lass diverse Live-Systeme vom USB3.0-Stick laufen, wenn ich diese benötige, was zwar teilweise (je nach PC) Kompatibilitätsprobleme bringt bzw. das ausgewählte System nicht startet, aber wenn, dann läuft es auf jeden Fall schneller als von CD/DVD.
Das sieht mit fest installierten Systemen natürlich wieder anders aus.
 

sTuPiD-eLcH

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
333
Das ist zwar nicht ganz das, was ich meinte, aber trotzdem interessant.
Wobei es ja auch diverse PE-Systeme zur externen Wartung gibt, die auf unterschiedlichen Windows-Versionen basieren.
Ich wollte damals bei meinem Netbook eine ganz normale "feste" Installation auf SDHC durchführen, also kein "portables" Windows. Vermutlich ist das auch der Grund, warum das dann nicht wollte.
Es wurde ja bereits geschrieben, dass das Setup Wechseldatenträger gar nicht vorschlägt und ich glaube, so war es auch bei mir.

Linux dagegen lässt sich überall installieren. Das würde man vermutlich auch auf irgendwelche Magnetbänder oder uralte Trommelspeicher installieren können.
 
Top