News Wolfenstein: Youngblood: Keine Hakenkreuze bei Microsoft und Media-Saturn

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.642

OTC-Trader

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
784
Ja gut, wer sollte da auch kaufen...
 

rentex

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.735
Zock es schon in der internationalen Fassung...
 

Rollensatz

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
7.640
Als Spieler allererster Stunde der Wolfenstein Serie, bin ich natürlich sehr zufrieden, dass ich nun endlich "ohne Umwege" zu der "richtigen" Version greifen kann. Die "alternative" Version klaut noch einfach viel zu viel Atmo.

Ich denke wenn der deutsche Staat in den Hakenkreuzen keine "Bedrohung" mehr sieht, sollten die Läden es auch nicht tun - päpstlicher als der Papst muss man nicht sein.

Wobei, es stimmt schon wer kauft schon bei diesen Läden das Spiel....
 

v_ossi

Captain
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
3.161
Da
[...]die unzensierte internationale Fassung in der Bundesrepublik völlig legal vertrieben und erworben werden.
kann, passt die Aussage

Die deutsche Fassung bietet eine deutsche Sprachausgabe und deutsche Untertitel, aber keine verfassungswidrigen NS-Symbolik.
doch irgendwie nicht.

Wäre da etwas verfassungswidriges drin, wäre der Vertrieb ja verboten. Oder stehe ich da völlig auf dem Schlauch?
 

Naesh

Captain
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.763
Endlich! Wurde auch langsam Zeit.

Mal gucken welche Version bei meiner RTX 2080 Super dabei ist :D. Hoffentlich die Internationale ;D.
 

Schnitz

Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
7.540

dunkelbunter

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.083
Bei der aktuellen politischen Entwicklung sind Hakenkreuze sowieso bald wieder erlaubt. Ab September mindestens in Sachsen.
Schön wenn man ein ganzes Bundesland mit politischen Hakenkreuzen gleichsetzt wegen ein paar Idioten die es immer und überall gibt und gab. Das ist einfach nur kindisch und absolut unnötig.

Zum Thema. Ein Hakenkreuz hat noch nie einen Nazi gemacht, dass thematische Spiele da beschnitten wurden war eh albern, Fans der Spieleserie werden da einen Bogen drum machen und unbeschnittene Versionen ordern
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.947
Es gibt da einen Unterschied zwischen Aufklaerung und Daemonisierung.
Wobei es in diesem Fall ja eher darum geht, Spiele mehr auf eine Stufe mit anderen Medien zu stellen.
 

Rollensatz

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
7.640
Bei der aktuellen politischen Entwicklung sind Hakenkreuze sowieso bald wieder erlaubt. Ab September mindestens in Sachsen.
Das hat nichts mit der politischen Situation in unserem Land zu tun. Das Hakenkreuze bis vor kurzem in Computer und Konsolenspielen verboten war, hatte ganz andere Gründe:

Bis Ende 2018 waren Videospiele im Allgemeinen unter der Kategorie "Spielzeug" gesetzt - da passten Hakenkreuze nicht wirklich gut rein. Das hat sich geändert - zum Glück - FSK 18 Titel sind auch nicht wirklich Spielzeug.

Abgesehen davon dürfen auch nur unter bestimmten Umständen Hakenkreuze verwendet werden.
 

OldTechMan

Ensign
Dabei seit
März 2018
Beiträge
141
Ich denke wenn der deutsche Staat in den Hakenkreuzen keine "Bedrohung" mehr sieht, sollten die Läden es auch nicht tun - päpstlicher als der Papst muss man nicht sein.
Eine Bedrohung hat er in Videospielen noch nie gesehen. Es war bisher nur eine moralische Entscheidung aufgrund der Historie.
Also nichts anderes als Media-Saturn und Microsoft.
Denn jeder hat das Recht seine Entscheidungen aufgrund seiner eigenen moralischen Ansprüche zu fällen.
Deshalb gilt es die Entscheidung zu akzeptieren und bei fehlendem Konsens auf Alternativen auszuweichen. Denn auch diese Freiheit steht jedem zu.

Eine Diskussion über richtig oder falsch kann in diesem Fall also faktisch nicht stattfinden, sondern nur über Toleranz oder Intoleranz.
Und diese Diskussion darf nur ein Ergebnis haben.
 

His.Instance

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
13
Finde ich gut, dass man freie Wahl hat. So können die, die sich an der Symbolik stören zur geschnittenen Version greifen. Alle anderen kaufen die ungeschnittene.
 

Smartin

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.193
Also ich finde ehrlich gesagt beide "Seiten" lächerlich. Einerseits die "Riege, die die Hakenkreuz für ihr Authentizitätsgefühl brauchen und das Weglassen als "Zensur" empfinden (wozu bitte?, das ist doch albern). Auf der anderen Seite diejenigen, die glaube, durch das Weglassen irgendwas zu verhindern, zumal es auch das falsche Signal sein könnte, wenn die "Gruppe" auf die geschossen wird, keine "Nazis" sei dürfen.
Ergo egal wie man es macht, man kann es nur falsch machen. Vielleicht sollte man sich auch einfach eine andere "Zielgruppe" (in doppelter Hinsicht :D) suchen.
 

Novasun

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
870
Als Spieler allererster Stunde der Wolfenstein Serie, bin ich natürlich sehr zufrieden, dass ich nun endlich "ohne Umwege" zu der "richtigen" Version greifen kann. Die "alternative" Version klaut noch einfach viel zu viel Atmo.

Ich denke wenn der deutsche Staat in den Hakenkreuzen keine "Bedrohung" mehr sieht, sollten die Läden es auch nicht tun - päpstlicher als der Papst muss man nicht sein.

Wobei, es stimmt schon wer kauft schon bei diesen Läden das Spiel....
Ich frage mich wer Hakenkreuze zur Atmo braucht?
Mir hat nichts gefehlt in den letzten Teilen - und ich habe nicht über Umwege mir die internationale Version geholt... Atmo war trotzdem da und gut...
 

slogen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.033
Mit oder ohne macht das Spiel auch nicht besser. Mit Wolfenstein hat das Spiel nichts mehr am Hut. Schrecklich
 

sikarr

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.214
Als Spieler allererster Stunde der Wolfenstein Serie, bin ich natürlich sehr zufrieden, dass ich nun endlich "ohne Umwege" zu der "richtigen" Version greifen kann. Die "alternative" Version klaut noch einfach viel zu viel Atmo.
Ich fand für das Spielgefühl und die Story machte es keinen Unterschied ob ich nun Hackenkreuze sehe oder einen Adler in W-Form. Die Atmosphäre war immer stimmig.
Ich denke wenn der deutsche Staat in den Hakenkreuzen keine "Bedrohung" mehr sieht, sollten die Läden es auch nicht tun - päpstlicher als der Papst muss man nicht sein.
Ich verstehe diese Politik auch nicht, es ist nunmal Teil der deutschen Geschichte und jeder weis das, es wird in Schulen geleehrt und in der Politik gemahnt. Wenn es im Historischen oder Künstlerischem verarbeitet wird sollte es erlaubt sein, es besteht ein Unterschied ob ich es propagiere oder erzähle.
Von daher stimme ich dir zu.
Wobei, es stimmt schon wer kauft schon bei diesen Läden das Spiel....
Gibt genug.
 

Schnitz

Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
7.540
Ist nicht beides eine Form der Kunst? Von daher muss man die Hakenkreuze eigentlich zulassen oder das Gesamtkunstwerk verbieten.

Geleert oder gelehrt? Bei mir war am Gym nach dem ersten Weltkrieg Schluss. Bei unserem verkorksten Bildungssystem wird gar nichts mehr gelehrt.

Und wenn doch ein Lehrer aufklärt geht es an den Pranger.
 

DocHobbit

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
91
Was hat die Freiwillige Selbstkontrolle Unterhaltungssoftware GmbH mit dem Staat zu tun?
Sie hat ja bisher die Spiele nicht geprüft, weil eine Verwendung der Symbole außerhalb "der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre" vom Staat verboten ist. Inzwischen hat sich halt die Auslegung von Kunst bei Videospielen geändert.
 

Rollensatz

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
7.640
Top