Wordpress Website bei Strato hochladen - Alles verschoben

Nynex

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
236
Hallo zusammen! :)

Ich habe eben eine Wordpress Website die ich offline mit XAMPP erstellt habe auf meine Domain bei Strato umgezogen. Ich habe die SQL Datenbank erfolgreich importiert, habe jetzt aber das Problem das die Website komplett kaputt ist. Alle Links gehen nicht mehr und alles ist schwarz weiß ohne jegliche Grafiken linksbündig zu sehen.

Ich habe schon öfters gehört das sowas passieren kann. Und irgendwas mache ich falsch.
Hat einer eine Idee, wie ich die Website wieder richtig angezeigt bekomme?

Das würde mir viele Stunden Arbeit sparen!

Danke fürs Lesen :)
- Daniel
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.419
Mit CMS' geht das selten gut, mit einfachem kopieren.

Du solltest WordPress auf dem Webspace installieren und die Daten dann importieren. Wenn Du einfach kopierst, dann ist einfach vieles falsch in der Dateiverwaltung.
 

Nynex

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
236
Danke für die schnellen Antworten!
@BlubbsDE das klingt einleuchtend. Dann werde ich WP auf dem Webspace installieren und dann einfach nochmal alles kopieren richtig?
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.419
Warum enttäuschend? Das sind doch auch nur ein paar Mausklicks, im Grunde.

WordPress installieren, die Datenbank hast Du ja schon migriert, Template installieren und gegebenenfalls noch Daten, wie zB Bilder dort hoch laden, wo es deine WordPress Installation erwartet.
 

Nynex

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
236
Ich schrieb "einleuchtend" :D
Ja aber ich habe an dem Template viel rumgeschraubt. Mal sehen wie gut das geht. Aber danke! :)
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
Mit CMS' geht das selten gut, mit einfachem kopieren.
Du meinst wohl eher: Mit Wordpress geht sowas nie gut... Andere CMS machen solche Übertragungen sehr wohl mit. Meist muss man nur in irgend einem Config-Script noch die neuen Datenbank-Credentials anpassen und evtl. noch einen Base-Pfad ändern.

Nicht jedes System ist so dämlich wie Wordpress und speichert ABSOLUTE Pfade in der Datenbank... Tatsächlich sind nur die Dümmsten der Dummen dumm genug, auf solche Ansätze zu kommen.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.419
Das stimmt wohl, Daron. Aber auch bei anderen CMS können mit einfachem kopieren Probleme auftreten. zB durch ein 3rd Party Template, oder oder oder.
 
S

Speedy.

Gast
Hast du Zugriff auf die Datenbank bei Strato? Dann exportiere die GESAMTE Wordpress-Datenbank von XAMPP und importiere sie KOMPLETT auf das System von Strato. Anschließend lädst du per FTP den gesamten WordPress-Ordner auf den Server. Eventuell musst du dann in der wp-config.php die Zugangsdaten für die Datenbank anpassen, aber dann hast du alles wie es auch auf deinem lokalen System eingestellt war.

Das ist zig mal schneller als WordPress wieder neu einzurichten, dass Template neu zu laden und die ganzen Posts usw. umzuziehen. So sind alle Einstellungen schon vorhanden.

Wichtig: du musst unter den WordPress-Einstellungen noch die Verzeichnisangabe ändern, denn da wird WordPress noch vom localhost-Pfad ausgehen (darum auch die nichtfunktionierenden Links). Trage dort die Adresse deines Servers ein und es geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kyrill

Ensign
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
175
Um WP von deinem Lokalen Rechner auf den Webspace zuschieben musst du eigentlich nur 2 Dinge beachten.
1. Musst du die wp-config umschreiben
2. Die Datenbank anpassen, dazu am besten die db exportieren und in einem Texteditor öffnen, nun einfach alle lokalen Pfade mit deinem "Webpfad" ersetzen. (zb kyrill.local/wordpress -> http://domain.de

mfg Kyrill
 
Top