News World of Warcraft: Shadowlands steigert den Hardware-Bedarf ab Oktober

Gamer20

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
421
Eine bessere Grafikqualität bzw. viel bessere Texturen wären mal sehr schön.
 
Zuletzt bearbeitet:

Syrato

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.686
@Gamer20 es ist schön, wenn die Qualität steigt, aber man sieht es bei den Schatten ind Wasser, es ist viel gemacht worden, in 16 Jahren! Aber die Grafik soll zeitlos bleiben, weil das Spiel so "besser", anders altert!
@Blackfirehawk ich verbaue seit Jahren, zumindest für den Haupdatenträger, so gut wie nur noch SSDs! HDDs höchstens noch als wirkliches Datengrab.
 

zivilist

Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
2.048
Krass 100 GB SSD. Da werden viele HDDs oder kleinere SSDs (z.B. 128 oder 256 GB) vermutlich bald rausschmeißen und eine große SSD kaufen.
 

tstorm

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.229
Mit RTX wird das nicht viel zu tun haben, da dieses von den genannten Karten nicht unterstützt wird. Und um diese trotzdem zu berechnen ohne spezielle Hardwareeinheiten wären sie zu langsam.

Die Frage ist doch: Was passiert, wenn es jmd. mit HDD nutzt? Letztlich werden die Ladezeiten eben lang sein aber im Spiel selbst wüsste ich nicht, wo das Problem sein sollte.

Eine etwas bessere Mehrkern-Optimierung wäre schön, aber darauf werden wir bei Blizzard wohl noch bis ins Jahre 2100 warten.
 

Laphonso

Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.189
Die Anforderungen werden spannend für alle WoW Multuboxer, die ihre Systeme spitz auf Kante gebastelt haben.

Die Grafikkarten wurden in der WoW bisher immer als "egal, da reichen alte Schinken" behandelt.
Das wird sich nun ändern, vor allem, wenn für das ideale Spielerlebnis 8 GB VRAM GPUs empfohlen werden.
Für die "olle" WoW! Das ist schon ein Sprung.

 

tstorm

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.229
@Laphonso:

Naja, so lange selbst die schnellsten CPUs in WoW den limitierenden Faktor darstellen sobald viele Chars / Effekte dargestellt werden müssen ist das eh unsinnig mit den Anforderungen.

In den Hauptstädten fallen die FPS teils ins bodenlose während die GPU sind mit einer Auslastung unter 25% langweilt, wobei das mit BfA schon besser geworden ist. Hier bleibt es zumindest über 60fps. In Legion ging es auch mal Richtung 40fps.
 

wern001

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.534
Einfach mehr geblinke. Viele "runde" sachen sehen in WoW einfach nur 3eckig aus. Das sollte mal geändert werden.
Ob WoW von einer SSD oder HDD läuft ist doch ohne Bedeutung. Eine Ini oder Raid macht man eh erst nach einem Ready-Check. Ob da einer 10 sek oder 30 sek zum laden einer Ini brauch ist bedeutungslos.
 

Mikash

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
617
Eben noch gemütlich mit meinem Ideapad WoW gezockt (Ryzen 4500u + 128GB SSD) xD
Ab Addon kann ich das bestimmt knicken :/
 

InsideInfinity

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
313
LOL, eine GTX 1080er für WoW :D Guter Witz haha. Naja ok, die 980Ti ist auch schon vor Jahren bei WoW in manchen Situationen maximiert gewesen, also wundert mich das nicht.

Ich kann mir aber nicht vorstellen das die Anforderungen nun tatsächlich höher liegen als bei Legion und BFA. In Legion war die 980Ti teilweise maximiert wenn man das game in 1080p60 zocken will und alles auf maximal stellt (4xmsaa). Der CPU ist es in manchen Situationen sowieso. Mein WoW liegt von anfang an auf meiner NVME SSD und die ist auch notwendig, das schon seit Jahren !

Ich denke Blizzard passt hier einfach die "offizielen" Anforderungen an die realen an, denn diese sind seit Jahren schon etwa in dem Bereich der jetzt angepassten offizielen :D
Ergänzung ()

In der Tat sind die Lags in den capitals nach wie vor zum Teil irre, selbst auf den High End Systemen.
UHM, nein o_O

HighEnd ist was heutzutage.. 9900k und eine RTX 2080er nehmen wir mal als High End.

Ich hab "nur" einen 2600X Ryzen und eine 980Ti (bald eine RTX 3000er :p) und ich hab keine massiven frameratedrops in Hauptstädten. In Dazar Alor hab ich keine drops unter 60fps AT ALL und das obwohl ich WoW komplett maximiert habe, alles auf Anschlag AUSSER Msaa, welches ich nur auf 4x und nicht auf 8x stehen habe da 8x die GPU killt.

In Boralus hab ich nur an 2 Stellen drops unter 60fps, am Markt wo nen haufen Leute rumstehen und um das Spielerschiff herum. Dort droppt es zur Primetime zwar gern mal auf bis zu 45 fps, meistens hält es sich aber bei 50+fps und ich bin auf einem der vollsten Realms Europas (Argent Dawn EU). Ausserhalb dieser 2 Stellen hab ich überall konstante 60fps ohne drops zu jeder Zeit, inklusive Stormind, Orgrimar etc.

Was manche hier also schreiben ist unsinn oder euer PC ist maßlos vermüllt.. Der Ryzenb 2600X ist bestenfalls midrange und meine 980Ti ebenfalls, sogar solangsam Low-End !
 

feidl74

Lt. Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
1.440
mal abwarten obs nicht wieder schwarze löcher gibt, wenn man in bestimmte gebiete reisen will. blizzard ist das ja in cataclysm gelungen, als sie dx11 nicht ins addon bzw spiel vorher re9ingerbacht hatten, sondern das einfach malmittendrin reingepfuscht haben^. da hatte dann halt eine 580gtx ti einfach mal nen black hole bei mutter erde der fr. therazane:D. oder tolle artefackte in SW, an den gebäuden^^
 

thebagger

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
135
Finde den Weg weg von einer HDD gut. Die RTX Effekte sind leider bescheiden, außer dass ich meine FPS auf 1/3 drücke sehe ich nicht viel unterschied. Zumindest im alltags geschehen.
 

Apocalypse

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.267
Die Frage ist doch: Was passiert, wenn es jmd. mit HDD nutzt? Letztlich werden die Ladezeiten eben lang sein aber im Spiel selbst wüsste ich nicht, wo das Problem sein sollte.
Spiel kann ruckeln, wenn die Welt nicht schnell genug nachgeladen werden kann. Stinknormales Content Streaming halt das schon beim guten alten GTA so manche XBOX Hdd gegrillt hatte. ;-)

Das eine Normale Technik wenn die Welt halt offen und ohne Ladescreens sein soll, so wie eben bei MMOs und Open World Spielen das der Fall ist.
 

dampflokfreund

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
315

Liatama

Ensign
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
129
Ohje... Ich spiele auf dem PC eigentlich nur noch wow und gelegentlich mobas und bisher hatte ich trotz extrem alten setup (Intel q6600/geforce 750ti/ SSD) keine Probleme (natürlich spiele ich mit relativ niedrigen settings aber es reicht vollkommen), ich hoffe das minimum ist etwas dehnbar, wäre doch sehr ärgerlich wenn ich nicht mehr spielen könnte 😥. Ein neuer PC steht zwar irgendwann mal an aber sicher noch nicht dieses Jahr, TV und Konsole ist mir erst mal wichtiger, da ich nicht erwartet habe dass die Anforderungen so steigen bei wow.
 

Bigeagle

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
704
Wird ehrlich gesagt auch Zeit das Spiele Vorteile aus SSDs ziehen.. im Moment sind alle Games noch auf lahme hdds optimiert
Also noch steht da nix von Vorteilen, nur die Behauptung dass eine SSD benötigt würde. Dafür würde ich gerne einen anständigen Test sehen, hab ja selber kein WOW.
Wenn die HDD schnell ist und nicht mit anderen Zugriffen beim spielen ausgebremst wird ist das schon ein erheblicher Unterschied gegenüber klassischen 'alles auf C:\' in Form einer einzigen mittelgroßen HDD.

Das einzige was ich mir so vorstellen könnte ist dass die Texturstreaming direkt von der Platte betreiben um weniger RAM zu nutzen. Aber ... urks. Für das Geld einer großen SSD für Spiele bekommt man auch 32 GB RAM, der cached das auch.

Edit: also dass die Ladezeiten auf HDD je nachdem unangenehm lang ausfallen können ist klar. Aber bis es dadurch unspielbar wird -> mindestanforderung nicht erfüllt?
 
Zuletzt bearbeitet:

InsideInfinity

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
313
Die Frage ist doch: Was passiert, wenn es jmd. mit HDD nutzt? Letztlich werden die Ladezeiten eben lang sein aber im Spiel selbst wüsste ich nicht, wo das Problem sein sollte.
Kann ich dir sagen. Ich hatte WoW erstmal nen halbes Jahr lang auf einer WD Black HDD (bevor ich eine 960 evo kaufte).

Es lief fürchterlich. Ladezeiten ohne ende und sichtbare popups beim nachladen der Welt. Dazu noch starke Ruckler beim öffnen von bestimmten Menüs wie z.b. dem Achievements Menü und ganz besonders dem Statistiken Menü.

Seitdem es auf meiner NVME SSD liegt läuft es perfekt und sogut wie butterweich. Keinerlei popups beim Spielen, kaum Ladezeiten (3-5 Sekunden maximal). Nur beim öffnen von ein paar Menüs hab ich noch einen ganz kurzen drop auf 57 fps von konstanten 60. Das jedoch nur für eine milisekunde.
Ergänzung ()

Wenn die HDD schnell ist und nicht mit anderen Zugriffen beim spielen ausgebremst wird ist das schon ein erheblicher Unterschied gegenüber klassischen 'alles auf C:\' in Form einer einzigen mittelgroßen HDD.

Das einzige was ich mir so vorstellen könnte ist dass die Texturstreaming direkt von der Platte betreiben um weniger RAM zu nutzen.
Nein, das Problem bei WoW ist wie das Spiel gecoded ist. Es basiert auf tausenden winzigen Dateien. Das überfordert JEDE HDD maßlos und hat es auch vor 3 Jahren schon. Das führt zu den von mir oben beschrieben Problemen und diese sind massiv !

Es liegt an WoW und nicht an den HDDs. WoW ist einfach nur beschissen gecoded, basiert noch auf zu alten "Standards"
 
Top