News X17: Die nächste 8.000-Hertz-Maus kommt von EVGA

Vitche

Santa Claus 2020
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
1.279
Mit EVGA stellt ein für Eingabegeräte eher unbekannter Hersteller nun als einer der ersten Anbieter eine Maus mit einer USB-Abfragerate von 8.000 Hertz vor, nachdem zuvor Razer und AtomPalm um den ersten 8.000-Hertz-Nager wetteiferten. Die Konzeption der Maus ist bei EVGA jedoch eine völlig andere.

Zur News: X17: Die nächste 8.000-Hertz-Maus kommt von EVGA
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Averomoe

eld

Newbie
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
4
Sieht leider aus wie ein Türstopper
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: aid0nex, Deathless, niteaholic und 9 weitere Personen

Pupp3tm4st3r

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.969
Uh, sogar mit Lufteinlässen vorne :D Optisch gar nicht meines und ich kann nicht verstehen, warum der rechte Taster so langgezogen sein muss? Find ich eher hinderlich als hilfreich. Bin dennoch auf einen Technikttest gespannt ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: aid0nex und Massaka01

BloodReaver87

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
633
  • Gefällt mir
Reaktionen: aid0nex, Deathless, niteaholic und 2 weitere Personen

Killer1980

Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
2.523
Wow wenn 103 Gramm schon schwer sind bei einer Maus, sollte ich meinen Ziegelstein von Logitech g400s wohl echt bald austauschen. Das Gewicht von 137 Gramm bei meiner Maus ist ja wohl inzwischen oldschool. 🤣
 

Pizza!

Commodore
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
4.130
8000 Hz muss ich nicht haben, aber die Maus finde ich ganz ok. Sieht gar nicht so schlecht aus.

Mich wundert es, dass sich noch niemand über das Gewicht beschwert hat. Sowas darf doch nicht mehr als 20 Gramm wiegen sonst kann man nicht damit zocken und die schwachen Nerdgelenke gehen kaputt 😏
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: aid0nex, Deathless, niteaholic und 3 weitere Personen

MarcoMichel

Banned
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
971
Für mich ist eine 8000 Herz Maus so ähnlich wie eine Intel Optane 905p SSD als Bootlaufwerk in einem privaten Rechner.

Eine 970er Evo tut es auch und zwar so gut, dass man den Unterschied einfach nicht merkt.

Ich bezweifle, dass man bei einem Shooter eine 8000 Herz Maus in Relation zu einer guten Maus überhaupt ansatzweise merkt.

Technologien, die auf einem sowieso enorm hohen Niveau nochmal eine Shippe draufsetzen sind für mich persönlich reine marketingtechnische Papiertiger.
 

Demolition-Man

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
5.726
Systemanforderungen? Wie bei Razer?
Ich will mir eh einen neuen PC bauen, nur nicht unbedingt für eine Maus...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ein_Freund

Phear

Commodore
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.670
Also ich habe ein Einhorn als Türstopper zu Hause. Sehe jetzt keine Ähnlichkeit zu der Maus hier ;)

Aber mehr als zwei Seitentasten. Danke Evga. Da gibt es so wenig aktuelle Mäuse, die das umsetzen. Ich vermute aber, dass mir die rechte Maustaste hier Probleme verursachen würde. Ich lege da ganz gerne mal mein Finger ab und wenn da kein kleiner Rand ist, drücke ich ungewollt die Taste :D
 

Hademe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
307
Ich merke da absolut null unterschied an der Mausbewegung wenn ich zwischen 500 und 1000 umherschalte. Das ist pures Marketing mit den 8000hz und in meinen Augen auch absolut überflüssig. Die CPU Last spar ich mir.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Deathless, JackA, SavageSkull und eine weitere Person

MarcoMichel

Banned
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
971
Zitat von estros:
Im Artikel ist der Test der Viper verlinkt. Viel Spaß bei der Korrektur deiner Meinung.:)
Die Latenz, die ein Lichtreiz von der Netzhaut des Auges als Spannungsimpuls bis zur Sehrinde im Hinterkopf benötigt, liegt bei der Normpopulation im Bereich von 95–115 ms.

Willst Du mir jetzt erzählen, dass eine Reaktionszeit einer 8000 Herz Maus, die bei ca. 0,2 ms liegt, besser wahrnehmbar bzw. überhaupt wahrnehmbar ist, als die einer guten Maus, die bei ca. 1,2 ms liegt, zumal die Latenzzeit guter Gaming-Monitore auch bei ca. 1 ms liegt?

Man merkt, dass Du offenbar auch gut beeinflussbar durch die Werbeindustrie bist. Herzlichen Glückwunsch.

Zumal die Bildwiederholfrequenz bei 144 hz bei 6,9 ms liegt, also alle 6,9 ms ein Bild dargestellt wird. Ob da nun die Maus 1,2 oder 0,2 ms Latenz besitzt, ist von der Logik her völlig egal, egal was irgendwer testet und meint zu schreiben. Das ist reine mathematische Logik.

PS: Ich habe eine recht preiswerte Funkmaus mit einer Latenz, die bestimmt weit weg von 1ms ist. Ich erkenne trotzdem keinerlei Latenz zwischen der Bewegung der Maus und der Bewegung des Mauszeigers auf meinen Monitoren. Wenn ich dort schon keinerlei Latenz wahrnehme, willst Du mir erzählen, dass eine wesentlich bessere Latenz der Maus irgendwie bemerkbar sein soll? :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

Palomino

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.982
Mit den Leuchten vorne war mein erster Gedanke "das ist irgendwas aus Star Wars"

Wird aber wohl seine Käufer finden, aber rein optisch scheidet die für mich schon mal aus. Ich mag die klassische Mausform.
 
M

Mustis

Gast
Ich finde die Berichterstattung auf CB in Sachen Mäusen irgendwie schwer vom Geschmack des Autors beeinflusst. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass alles, was ein bisschen größer und schwerer ist und keinen Claw/Finger Grip entspricht, stets negativ rüberkommt.

Mag ja sein, dass der Autor den Claw/Finger bevorzugt und (scheinbar) eher schmale, kleinere Hände hat, nur bringt mir das mit meinen Pranken wenig. Ich kann die durchschnittsmaus nicht im Clawgrip halten bei 22 cm Handlänge. Da bringts mir auch nix, wenn die maus aufgrund 5g weniger etwas besser gleiten soll. Denn aufgrund der kleinen Mäuse liegt bei mir sowie der handballen auf und der gleitet halt nichtmal im Ansatz. Zu Arbeiten habe ich inzwischen eine Hochkantmaus (sehr zu empfehlen, wesentlich angenehmer im Handgelek), die diese Problematik etwas löst. Die Maus hier geht zumindest Formtechnisch in die Richtung. BTW. ich spiele auhc shooter und mit den massiven Mäusen die ich nutze hatte ich nie Probleme, spiele aber auch eher mit hoher sensitivität.

Vll nur mein subjektiver Eindruck. Ich kann mich jedenfalls nicht an Tests oder Berichte groß erinnern über besonders große Mäuse oder dergleichen. Dafür ist aber fast jede noch so teure Winzmaus und LEichtgewichte aus Carbon und mit Löchern getestet und mit NEws versehen worden...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Deathless, Klever und JackA
S

Stuntmp02

Gast
Grundsätzlich bin ich totaler Freund dieser neuen 8Khz Mäuse, aber die Praxis in Spielen ist momentan ernüchternd. Kaum ein Game funktioniert mit 8Khz überhaupt noch.

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LukS

mylight

Lt. Commander
Dabei seit
März 2019
Beiträge
1.404
sieht gut aus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lübke82

engineer123

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.560
super, immer her mit den 8000 Hz Mäusen...

da kann ich in meinen Singleplayer Games glänzen 🤛
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kleiner69

Klassikfan

Banned
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
5.677
Zitat von Killer1980:
Wow wenn 103 Gramm schon schwer sind bei einer Maus, sollte ich meinen Ziegelstein von Logitech g400s wohl echt bald austauschen. Das Gewicht von 137 Gramm bei meiner Maus ist ja wohl inzwischen oldschool. 🤣
Was sollen da erst Maurer sagen? Ein echter Ziegelstein wiegt rund 4 Kilo, und davon wollen einige Hundert am Tag bewegt werden... Mit einer Hand! ;)
Ergänzung ()

@Mustis

Also ich bin sehr froh, wenn die Maus nicht so groß ist. Aber du hast absolut recht! Statt 20 verschiedene Modelle anzubieten, sollten die Hersteller sich mal auf 3 oder 5 beschränken, und die dann in verschiedenen Größen anbieten. Ist ja mit der heutigen Technik kein Problem mehr, sowas zu skalieren.
 
Top