2/7 512MB vs. 1GB vs. 2GB : Wieviel RAM braucht der Mensch?

, 94 Kommentare

Testsystem

Um die maximale Geschwindigkeit aus unserem Testsystem heraus zu holen, entschlossen wir uns nach reichlicher Überlegung auch diesem RAM-Artikel einen Testrechner auf Basis eines Intel-Chipsatzes zur Seite zu stellen. Genauer handelt es sich um einen i875P auf einem Abit IC7, der eine solide Leistung unter den vielen Konkurrenten darstellt. Natürlich bietet dieses Mainboard den vollen Support der Performance Acceleration Technologie, die zur Zeit in aller Munde ist.

Die Wahl auf das Abit IC7 fiel uns recht leicht. So ist dieses Mainboard mit Sicherheit eines der besten momentan erhältlichen auf Basis des performanten i875P-Chipsatzes und überzeugt ebenfalls durch eine Vielzahl an verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten im Bios. Für unseren Test stand uns das Bios mit der Versionsnummer 16 zur Verfügung, welches als momentan bestes angesehen werden kann. Es besitzt lediglich einen Bug, der uns bei diesem Artikel jedoch nicht weiter stören soll. So weigert sich das IC7(-G) bei einer Frequenz von mehr als 255MHz für den RAM konsequent zu booten. Dieses Problem wurde jedoch bereits von den Ingenieuren von Abit erkannt und sollte in einer der nächsten Bios-Versionen hoffentlich Geschichte sein. In der neuesten uns vorliegenden Variante - v17 Beta 1 - existierte dieses Problem bereits nicht mehr.

Um eine bessere Vergleichbarkeit der einzelnen RAM-Konfigurationen zu erlangen, ließen wir alle Tests jeweils mit den gleichen Timings laufen. Ebenfalls beließen wir alle Einstellungen im Bios den Speicher betreffend auf dem "Auto"-Setting. Als Timings wählten wir relativ konservative 3-3-3-8 bei 2.6V. Dies entspricht den Spezifikationen der JEDEC für DDR400B und stellt gleichfalls die Standard-Einstellungen der verwendeten Samsung-Speicherriegel dar. Für die Konfiguration mit 512MB benutzen wir zwei solche Module mit jeweils 256MB Kapazität im Dual-Channel-Modus. Für die Speicherbestückung mit einem Gigabyte wählten wir zwei Module der Firma Samsung mit jeweils 512MB Kapazität. Für die Tests mit insgesamt 2GB Arbeitsspeicher nutzen wir neben den angesprochenen Samsung-Riegel ebenfalls noch RAM aus dem Hause takeMS, ebenfalls mit jeweils 512MB Kapazität. Die beiden kleinsten Konfigurationen wurden von uns jeweils einmal mit aktivierter und einmal mit deaktivierter Auslagerungsdatei gebencht. Die Größe des Pagefiles wurde jedes Mal vom System selbst bestimmt.

Samsung DDR400
Samsung DDR400
Samsung DDR400
Samsung DDR400
Samsung DDR400
Samsung DDR400
Samsung DDR400
Samsung DDR400
takeMS DDR400
takeMS DDR400
takeMS DDR400
takeMS DDR400
takeMS DDR400
takeMS DDR400

Unser Testsystem für Speicher bestand dabei aus folgenden Komponenten:

  • Prozessor
    • Intel Pentium 4 2,4C GHz (FSB800) - HyperThreading aktiv
  • Motherboard
    • Abit IC7 (Bios-Version 17 Beta 1)
  • Grafikkarte
    • Asus V8460 Ultra (GeForce4 Ti4600)
  • Peripherie
    • EIZO FlexScan L557
    • TDK CD-RW 48/24/48B
    • Western Digital 800JB
  • Netzteil
    • Enermax 353Watt
  • Treiberversionen
    • nVidia Detonator 43.45
    • Intel Inf-Treiber 5.02.1002
  • Software
    • Microsoft Windows XP Professional SP1
    • Microsoft DirectX 9.0

Auf der nächsten Seite: Benchmarks