5/5 Creative MuVo² 1,5 GB im Test : Quadratisch und trotzdem eine runde Sache

, 51 Kommentare

Fazit

Insgesamt wieder einmal eine grundsolide Arbeit, die Creative hier abgeliefert hat. Die Verarbeitung ist hervorragend, die Buchsen für die Stecker sind alle paßgenau und gut zu erreichen. Beim ersten Starten zum Abspielen hört man ein leichtes Surren der integrierten Festplatte; auf Vibrationen wartet man aber vergebens. Sauber und ohne Schwingungen verrichtet das eingebaute Microdrive dann lautlos seinen Dienst. Mit seinen 98 Gramm kann man den Player ruhigen Gewissens in der Hemdtasche verschwinden lassen, ohne befürchten zu müssen, in der Bewegungsfreiheit eingeschränkt zu werden. Durch seine Bauweise macht er sich nicht mehr bemerkbar wie eine Schachtel Zigaretten oder ein Päckchen Papiertaschentücher - oder eben ein Knoppers. ;-)

MuVo2 1,5 GB
MuVo2 1,5 GB

Allerdings sind uns bei diesem Test auch ein paar Dinge aufgefallen, für die wir uns eine andere Lösung gewünscht hätten. So ist die Bedienung zwar logisch und intuitiv, lässt sich jedoch schwer über den Navigationsknopf bewerkstelligen - zumindest ist es sehr gewöhnungsbedürftig. Leicht lenkt man die Menüs in eine Richtung, in die man nicht wollte.

Der MuVo² 1,5 GB enthält im Lieferumfang alles, um sofort loslegen zu können. Trotzdem werden vom Hersteller optionale Zusatzartikel angeboten. Ein Ersatzakku, ein Armband zur Befestigung, wenn kein Gürtel oder Tasche mitgeführt wird, und zu guter Letzt eine Fernbedienung mit FM-Tuner für die Wiedergabe und Aufzeichnung von Radiosendungen.

Auch wenn der MuVo² 1,5 GB quadratisch ist und seine kleinen Macken in der Bedienungsfreundlichkeit hat, so ist es dennoch eine „runde Sache“. Denn neben dem mitgelieferten Zubehör und der sehr guten Verarbeitung weiß gerade die Software zu überzeugen. Einziger Wermutstropfen ist leider eben genau die etwas schwierige Bedienung über den Navigationsknopf, weswegen wir auch keine uneingeschränkte Kaufempfehlung aussprechen können. Für Grobmotoriker wird es sehr schwer werden, sich mit dieser Art von Bedienelement anzufreunden.

Der MuVo² 1,5 GB steht schon seit einiger Zeit in den Verkaufsregalen und soll laut Hersteller 249,90 Euro kosten. Gesichtet wurden in einigen Online-Shops Preise um 185,- Euro, wobei dort noch Versandkosten hinzukommen können.

Subjektiv gesehen ist das Creative-Produkt dennoch der beste der bisher getesteten Kandidaten, da er durch gute Verarbeitung, sehr gute Software und hohen Datentransfer punkten konnte.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.