News : Sony attackiert den iPod – Walkman A-Serie

, 50 Kommentare

Nach dem einschlagenden Modeerfolg des iPod von Apple musste der Pionier Sony im portablen Multimediaplayer-Segment über einen längeren Zeitraum zurückstecken. Dies soll sich nun schlagartig ändern. Der Erfinder des Walkmans lässt diesen wieder aufleben und attackiert die Konkurrenz mit der Walkman A-Serie.

Walkman_nw-a1000_side
Walkman_nw-a1000_side

Die vom Design her organisch anmutenden MW-A1000- bzw. MW-A3000-Walkmans zeigen ihre Besonderheit im modernen OLED-Display, welches nahtlos in das Gehäuse eingelassen wurde und sich dadurch erst beim Einschalten als Display zu erkennen gibt. Die ATRAC3plus- und MP3-fähigen Player verfügen über ein simpel gehaltenes Kontrollpanel mit den altbekannten Knöpfen Play/Pause und einem multifunktionalen Steuerkreuz. Die Maße der beiden Brüder unterscheiden sich gering – der mit 6 GB Speicherplatz bestückte MW-A1000 hat bei einer Größe von 88 x 55 x 19 mm (H*B*T) und ein Gewicht von 109 g, der MW-A1000 mit 20 GB hingegen wiegt 182 g bei 104 x 65 x 21 mm Ausmaße.

Mit einer Akkulaufzeit von 50 Stunden im Basis-Stromsparmodus kann unterwegs mit einer erweiterten Shuffle-Funktion nicht nur zufällig zwischen den auf dem Player befindlichen Songs gewählt, sondern auch Auswahlkriterien wie Jahr, Interpret oder die hundert meist gespielten Lieder des Benutzers herangezogen werden. Als Antwort auf Apples iTunes können Musikstücke nur über die beigelegte CONNECT-Software verwaltet und über USB 2.0 transferiert werden. Über diese Schnittstelle und per beigelegtem Ladeadapter wird der integrierte Akku wieder auf Trab gebracht.

NW-A1000
NW-A1000
NW-A3000
NW-A3000
Docking-Lautsprecher
Docking-Lautsprecher
NW-A1000
NW-A1000
CONNECT-Software
CONNECT-Software
NW-A3000
NW-A3000

Das neuartige OLED-Display besitzt eine Auflösung von 128 x 128 Pixeln. Die Displaydiagonale des MW-A3000 beträgt 2 Zoll, die des kleineren Bruders ist 1,5 Zoll groß. Als Zubehör wird eine Dockingstation, eine Fernbedienung, Snap-In Lautsprecher-Docks (wie vom iPod bekannt), sowie diverse Ledertaschen für den Transport angeboten.

Voraussichtlich ab Mitte bis Ende November wird die 20 GB Version der A-Serie in den Farben Violett und Silber für einen Preis von etwa 300 Euro, die 6 GB Variante zusätzlich noch in Blau und Pink für etwa 250 Euro erhältlich sein. Außerdem wird im Dezember 2005 ein Firmware-Update für die dazu kommende Unterstützung des WMA-Codecs erwartet.