AOpen G325 Gamer-Cube im Test : Klein, leicht und leise für Spieler

, 50 Kommentare
AOpen G325 Gamer-Cube im Test: Klein, leicht und leise für Spieler

Auch wenn AOpen auf dem Gehäusemarkt nicht gerade zu den etablierten Herstellern gehört, haben wir die neueste Entwicklung der Firma einmal unter die Lupe genommen. Das AOpen Aeolus G325 wird vom Hersteller als „Gamer-Cube“ bezeichnet und soll sich vor allem durch Design, Individualismus und, in der Gamer-Szene nach wie vor äußerst beliebt, Beleuchtungseffekte von den Konkurrenzprodukten abheben. Aber nicht nur das Design, sondern auch die inneren Werte sind nicht ganz alltäglich: Die größte Besonderheit dieses Gehäuses dürfte sein, dass es ausschließlich vom Netzteil entlüftet wird und die Lautstärke des Rechners ansonsten nur noch von den vom geneigten Käufer gewählten Komponenten abhängt. Nun mag man sich fragen, ob die Netzteilventilation für das ganze Gehäuse überhaupt ausreicht – immerhin werden andere Gehäuse teilweise mit fünf Lüftern oder mehr ausgeliefert. Diese und andere Fragen werden wir im folgenden Review klären.

Lieferumfang

Wie üblich gut gepolstert erreichte uns das AOpen G325 im bebilderten Pappkarton. Erhältlich ist es in der vorliegenden Farbkombination Schwarz/Rot und in Schwarz/Silbergrau.

Die technischen Daten des G325 lauten:

  • Material: Stahlblech/Kunststoff
  • Abmessungen: ca. 260 x 280 x 405 mm (H x B x T)
  • Gewicht: etwa 4,7 kg ohne Netzteil
  • ein 5,25"-Front-Laufwerkschacht
  • ein 3,5"-Front-Laufwerkschacht
  • zwei interne 3,5"-Festplattenschächte
  • keine Lüfter (Entlüftung durch das Netzteil)
  • Mainboard-Formfaktor: Micro-ATX (9,6" x 9,6")
  • USB-, Firewire- und Audio-Anschlüsse an der Front
  • U-Haube

Das beigelegte Zubehör beschränkt sich auf die nötigen Schrauben, einige Kabelbinder, ein Stück Vlies-Stoff zum Putzen des Gehäuses sowie ein mit Skizzen versehenes Anleitungsblatt. Unserem Testgerät lag ein passendes 750-Watt-Netzteil mit 12-cm-Lüfter bei, normalerweise wird das Gehäuse jedoch ohne Netzteil ausgeliefert.

Auf der nächsten Seite: Ausstattung außen