2/7 Dells XPS-700er-Serie im Test : Gamer-PC made from [D/H]ell

, 84 Kommentare

PC-Konfiguration

Um einen kurzen Überblick zu geben, seien im Folgenden die Komponenten des uns von Dell zur Verfügung gestellten XPS 700 exemplarisch aufgelistet. Je nach Wunschkonfiguration variiert die Bestückung und die preisliche Gestaltung natürlich.

Dell XPS 700
BTX-Konfiguration
Prozessor Intel Core 2 Duo E6700 (2 x 2,66 GHz)
Motherboard Dell, nVidia nForce 590 SLI (C19/MCP55), BTX
Grafikkarte nVidia GeForce 7950 GX2 1GB, Dual-GPU
Soundkarte Creative Sound Blaster X-Fi Xtreme Music PCI
Arbeitsspeicher 2 x 1024 MB Nanya DDR2 677, Dual-Channel
Netzteil Dell 750 Watt, 92-mm, temperaturgeregelt
DVD-Laufwerk Philips DROM6316, 16x, schwarz
DVD-Brenner Samsung SH-W163A, 16x, SATA (TS-H553A), schwarz
Cardreader Front, 12 fach, schwarz
Festplatten 2 x 250 GB Raid 0, SATA II, (1x Samsung SP2504C, 1x WD 2500JS)
Gehäuse Dell XPS 700, BTX
Lüfter Delta AFC1212DE, 120 mm, 800 ~ 4000 U/min
Nidec TA300DC, 80 mm, 2600 U/min
Maus/Tastatur Logitech Komfort Set, kabellos
Fernbedienung Origen AE MCE Remote
Software u.A. Windows XP Media Center 2005, MC Affee AntiVirus,
Corel Paint Shop Pro X, MS Works 7, Roxio Burning Software
Gesamtgewicht ~ 26 Kg
Komplettpreis ab 1699 Euro

Beim Öffnen des Gehäusedeckels springt dem geneigten Anwender die jahrelange Dell-Erfahrung förmlich ins Gesicht. Die Anordnung der einzelnen Komponenten, die saubere Verkabelung, die Erreichbarkeit - hier wurde mit äußerster Professionalität und Sorgfalt gearbeitet. Beispielhaft sind die zum Schutz abgedeckten, ungenutzten 4-Pin-Stromleiter des Netzteils oder die mit Strom und SATA vorverkabelten HDD-Einschübe für Nachrüstlaufwerke zu nennen.

Der positive Gesamteindruck wird auch von der softwareseitigen Konfiguration gestützt. So tummeln sich auf den rund 500 GB nicht nur das vorinstallierte Betriebssystem, sondern auch die komplette mitbestellte Softwaresuite sowie die zum Auslieferungszeitpunkt aktuellsten Gerätetreiber, sodass der Kunde gleich nach Erhalt des PCs loslegen kann und sich nicht noch mit nervigen Installationsprozessen herumzuschlagen hat. Der komplette Softwareumfang liegt zusätzlich auch in Form so genannter OEM-Versionen auf CD vor, deren Verwendung nur mit dem Dell-Gerät gestattet ist.

Auf der nächsten Seite: Komponenten kurz vorgestellt