3/3 Zykon Z1 im Test : Flinke Nager-Orange als Nachzügler

, 24 Kommentare

Bewertung

Analog zu den Betrachtungen in unserem letzten, großen Mausvergleich wollen wir auch die Z1 im Testfeld einordnen. Die Vergabe der Punkte orientiert sich dabei immer an den aufgeführten Referenzen, kann aber nach eigenen Präferenzen stärker respektive weniger stark gewichtet werden.

Bewertungsübersicht Maustestfeld
Bewertungsübersicht Maustestfeld

Abschließende Beurteilung

Die Zykon Z1 ist eine potente Spielermaus für den schmaleren Geldbeutel. Sie ist äußerst flott in Abtastung und Gleitvermögen und fühlt sich auf allen sinnvollen Untergründen ausgesprochen wohl. Die Treibersoftware der Maus stellt eine solide Basis für den Neueinsteiger dar, bietet aber bis auf das „Roller-Menü“ wenig Neuerungen und Extravaganz. Dafür verspricht die Z1 aus ergonomischer Sicht gewisse Spezialitäten durch ihr flaches, schwungvolles Design und die drei Daumentasten. Leider ist der qualitative Standard – insbesondere beim Mausrad – nicht gänzlich erstklassig und die Fehlfunktion der Daumentasten wenig erfreulich, so dass eine bessere Bewertung des stilvoll orangen Nagers, der aktuell noch etwas über 30 Euro kostet, ausbleiben muss. In Aussicht auf Besserung der beanstandeten Punkte freuen wir uns allerdings auf zukünftige Produkte von Zykon als brauchbare Alternative zu den etablierten Herstellern im Bereich Gaming-Equipment.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.