News : Sony feiert gutes US-Konsolengeschäft

, 20 Kommentare

Nach Microsoft hat nun auch Sony die finalen Absatzzahlen seiner PlayStation 3 (PS 3) im abgelaufenen Weihnachtsgeschäft veröffentlicht. Ähnlich wie die Xbox 360 war offenbar auch die PlayStation 3 zum Ende des Jahres – zumindest in den Vereinigten Staaten – besonders gefragt.

So verkaufte sich die PlayStation 3 in der Ferienzeit 1,2 Millionen mal und kurbelte damit auch indirekt die Blu-ray-Absatzzahlen an. Auch die PlayStation Portable (PSP) erfreute sich großer Beliebtheit und ging in besagtem Zeitraum (23. November bis 31. Dezember) 1,4 Millionen Mal über die Ladentheke und selbst die bereits auf dem absteigenden Ast vermutete PlayStation 2 fand mit insgesamt 1,3 Millionen verkauften Exemplaren noch einmal reißenden Absatz.

Indes muss an dieser Stelle explizit erwähnt werden, dass die Zahlen wie erwähnt ausschließlich für den US-Markt gelten. Aus diesem Grund fällt ein direkter Vergleich mit den Absatzzahlen der Xbox 360 schwer, da Microsoft hier weltweite Angaben machte.