News : Nvidia und VIA gehen Kooperation ein

, 40 Kommentare

Nachdem im Laufe der letzten Monate diverse Gerüchte bezüglich einer Übernahme von VIA seitens Nvidia oder einer Kooperation beider Unternehmen die Runde machten, scheinen diese sich nun bewahrheitet zu haben. So sollen die Unternehmen die VN-Plattform, bestehend aus Produkten beider Hersteller, ins Leben gerufen haben.

Das berichtet die Digitimes mit Berufung auf Quellen aus den Reihen der Mainboard-Hersteller. Demnach sieht die Zusammenarbeit eine Kombination aus einem C7- oder C8-Prozessor von VIA (mit der Kennziffer C8 ist aller Wahrscheinlichkeit nach die „Isaiah-Architektur“ gemeint) sowie einem IGP-Chipsatz von Nvidia vor, welche zusammen die VN-Plattform bilden. Ziel der Zusammenarbeit ist, eine Konkurrenz gegenüber Intels Nettops, Netbooks und MIDs (Mobile Internet Device) zu schaffen. Der Start ist für das erste Quartal 2009 vorgesehen.

All' die Spekulationen der Vergangenheit würden sich damit bestätigen, allerdings bleibt weiterhin offen, ob es bei diesem Projekt bleibt, die Kooperation ausgebaut wird oder Nvidia trotzdem eine teilweise oder vollständige Übernahme in Betracht zieht. Bisherige Übernahmeversuche sollen aufgrund eines zu geringen Angebots seitens Nvidia gescheitert sein.

Update 12.04.2008 17:44 Uhr  Forum »

Feature-Übersicht von VIA und Nvidia gegenüber Intel
Feature-Übersicht von VIA und Nvidia gegenüber Intel

Im Rahmen des Analyst Day hatte Nvidia bereits die Werbetrommel für eine Lösung aus einem VIA-Prozessor in Kombination mit einem Nvidia-Chipsatz gerührt. Gegenüber einem System von Intel, bestehend aus einem Celeron-Prozessor und dem 945G-Chipsatz samt ICH4-Southbridge, weist man auf die höhere Rechenleistung sowie die Unterstützung von Windows Vista Premium, Blu-ray und DirectX 10 hin.