News : Microsoft verliert Marktanteil bei Suchanfragen

, 27 Kommentare

Nach einer Studie von comScore hat Microsoft im US-Suchmaschinengeschäfte Verluste hinnehmen müssen, während der große Konkurrent Google sowie Yahoo leicht zulegen konnten und damit weiterhin souverän die Rangliste anführen.

So stieg der Anteil der Suchanfrage über die Suchmaschine von Google gegenüber April von 61,6 Prozent marginal auf 61,8 Prozent im Mai, Yahoo konnte im selben Zeitraum ebenfalls um 0,2 Prozentpunkte zulegen und kommt somit auf 20,6 Prozent. Microsoft verzeichnete hingegen einen Verlust von 0,6 Prozentpunkten und erreicht nur noch einen Anteil von 8,5 Prozent. Auf den weiteren Plätzen folgen AOL und Ask Network mit einem Marktanteil von je 4,5 Prozent. Gegenüber dem Vormonat verlor AOL allerdings 0,1 Prozentpunkte, während Ask Network um 0,2 Prozentpunkte zulegte.

Insgesamt hat comScore 10,777 Milliarden Suchanfragen verzeichnet, eine Steigerung von etwa zwei Prozent gegenüber dem April mit insgesamt 10,582 Milliarden Suchanfragen. Über Suchmaschinen von Google wurden 6,664 Milliarden Suchanfragen gestartet, ein Anstieg von zwei Prozent gegenüber dem Vormonat. Yahoo konnte sogar ein Wachstum um drei Prozent auf nun mehr 2,221 Suchanfragen erzielen. Microsoft verlor hingegen vier Prozent und fällt damit von 961 Millionen auf 920 Millionen Suchanfragen. AOL kommt auf 486 Millionen Suchanfragen, ein Prozent weniger als im Vormonat, während Ask Network um sechs Prozent zulegte und damit ebenfalls 486 Millionen Suchanfragen erzielte.