News : AMDs Shanghai kommt „in wenigen Wochen“

, 69 Kommentare

Nachdem AMD selbst im Sommer davon gesprochen hat, in der ersten Hälfte des vierten Quartals die ersten 45-nm-Prozessoren an den Start zu bringen, wird die Zeit für den selbst auferlegten Zeitplan langsam knapp. Fudzilla berichtet heute, dass die neuen Opteron in wenigen Wochen starten sollen.

Ein Termin im Oktober sei aber keinesfalls mehr zu halten, was angesichts des heutigen 24. Tages im besagten Monat auch glaubwürdig erscheint. Der November sollte es aller Voraussicht nach aber werden können, so dass dem bisher geplanten Start der Desktop-Ableger Deneb im Januar nichts im Weg steht. Sollte sich der 45-nm-Opteron jedoch weiter verschieben, könnte dies Einfluss auf den Start des Deneb haben, der aktuell für den 8. Januar 2009 auf der CES in Las Vegas geplant ist.

Das umfangreiche Line-up der Opteron-CPUs in der 45-nm-Fertigung wird sich zum Großteil auf einen Start in wenigen Wochen und später im Februar 2009 aufteilen, spezielle Modelle kommen gar erst im zweiten Quartal 2009. Auf Basis des Shanghai-Kerns setzen alle neuen Opteron auf vier Kerne mit je 512 kB L2-Cache, die von sechs MB L3-Cache unterstützt werden. Als Plattform dient nach wie vor der bekannte Server-Sockel F mit 1207 Pins. Alle neuen Opteron-Prozessoren werden noch auf die Unterstützung von DDR2-Speicher vertrauen. Mit dem HyperTransport-2-Protokoll liegt man ebenfalls einen Schritt hinter den erwarteten Desktop-Derivaten, die ab März 2009 auf DDR3-Speicher und HyperTransport 3.0 vertrauen können. Bei den Opterons hält das schnellere HyperTransport-Protokoll 3.0 erst im zweiten Quartal Einzug, welches neue Modelle nach sich zieht, die eine minimal geänderte Nummer vorweisen. Details zu den Opteron-CPUs der 8000er- und 2000er-Serie haben wir bereits in einer ausführlichen Tabelle zusammengetragen.