News : Intel: Notebook-CPU mit 5,5 Watt ab Montag?

, 46 Kommentare

Bereits Ende Februar kamen die ersten Informationen auf, dass Intel neue, sehr stromsparende Prozessoren für Notebooks vorstellen wird. Bereits am kommenden Montag soll die Serie der Low-Voltage- und Ultra-Low-Voltage-CPUs die erwartete Verstärkung bekommen.

Das Flaggschiff der neuen Serie wird der Core 2 Duo SP9600 mit 2,53 GHz, 6 MB L2-Cache und einer TDP von 25 Watt. Es soll für 316 US-Dollar bei einer Abnahme von 1.000 Stück in den Handel kommen. Den gleichen Preis besitzt auch das Modell SL9600, das aber lediglich mit 2,13 GHz bei gleicher Cache-Bestückung taktet. Die TDP von lediglich 17 Watt sorgt hier für den Preis.

Darunter wird es richtig interessant. Der Core 2 Duo SU9600 taktet zwar nur noch mit 1,6 GHz und besitzt 3 MB L2-Cache, die TDP wird jedoch mit 10 Watt beziffert. Mit 289 US-Dollar ist er deshalb auch nur geringfügig günstiger.

Die beiden letzten Modelle setzen auf lediglich einen Prozessorkern. Der Core 2 Solo SU3500 taktet mit 1,4 GHz, besitzt einen L2-Cache in Größe von 3 MB und eine TDP von gerade noch 5,5 Watt. Der bisher nur als IPC900 bekannte Prozessor soll unter dem Celeron-Logo auf den Markt kommen. Traditionell ist bei den Celeron-CPUs der Takt etwas höher, dafür besitzen sie einen geringen Cache – so auch dieses Mal. Mit 2,2 GHz und 1 MB L2-Cache wird der Prozessor mit einer recht hohen TDP von 35 Watt für 70 US-Dollar in den Handel kommen.

Insbesondere die Core-Prozessoren werden in den kommenden Wochen und Monaten beispielsweise in MSIs X-Serie oder Dells Adamo eingesetzt. Intel will diesen Markt der ULV-Notebooks im Rahmen des „Montevina Plus“-Refrehs deutlich ausbauen, so dass Modelle weitere Hersteller noch im Frühjahr erwartet werden. Angeblich sollen deshalb zum Sommer von Intel noch weitere Prozessoren aus der Kategorie „CULV“ (Consumer Ultra Low Voltage) folgen.