News : Shuttle-Mini-PC XS29F mit VIA Nano in Aktion

, 7 Kommentare

Noch vor der Computex hatte VIA es sich nicht nehmen lassen, den XS29F Mini-PC von Shuttle noch vor dem Hersteller selbst offiziell anzukündigen. Auf der Messe selbst zeigt nun auch Shuttle zwei laufende Systeme mit unterschiedlichen Nano-Prozessoren von VIA – den XS29 und XS29F.

Als Grundlage des Systems dient das ebenfalls ausgestellte FM261 Mainboard mit VIA VX800 Chipsatz. Neben zwei DDR2-800-SDRAM-Steckplätzen bietet das Board sechs USB-Anschlüsse, 2.1-Audio, je einen DVI- und D-SUB-Ausgang, zwei RS-232-Anschlüsse, einen 10/100/1000-LAN-Anschluss sowie PS/2-Anschlüsse. Auf der Platine befinden sich zudem zwei SATA-Ports sowie je ein IDE- und PCI-Steckplatz. Das ausgestellte Modell mit VIA Nano L2200 (XS29) verfügt anders als die Variante mit VIAs Nano U1700 (XS29F) über eine aktive Kühlung, die sich auch in einem der beiden laufenden Systeme wiederfand. Je nach eingesetztem Prozessor wird somit wahlweise ein Lüfter im System verbaut, um die CPU ausreichend zu kühlen. Dank eines externen, lüfterlosen 60-Watt-Netzteils kann das gesamte System beim Einsatz des VIA Nano U1700 jedoch lüfterlos betrieben werden. In Verbindung mit einer 2,5"-SSD könnte es gar lautlos werden. Das angenehm leichte Gehäuse lässt sich horizontal oder vertikal aufstellen und wurde im Betrieb nur handwarm.

Shuttle XS29F mit VIA Nano

Die XS29 und XS29F sollen noch im Juni auf den Markt kommen, ein Preis ist uns bislang jedoch nicht bekannt.