3/5 Calibre X265 im Test : Spakles GeForce GTX 260, die mehr eine GTX 275 ist

, 43 Kommentare

Benchmarks

Die folgenden Benchmarks wurden mit dem aktuellen Grafikkarten-Testsystem auf Basis eines Intel Core 2 Extreme QX9770 ermittelt. Dieser wird mit einem Takt von 4 GHz betrieben, um die Karten nicht unnötig auszubremsen. Als Treiber kam für alle Messungen (einschließlich Leistungsaufnahme und Lautstärke) der Catalyst 9.5 beziehungsweise der GeForce 185.85 zum Einsatz.

1920x1200
  • Battleforge - 1xAA/1xAF:
    • ATi Radeon HD 4890
      36,7
    • ATi Radeon HD 4870
      33,0
    • Nvidia GeForce GTX 275
      32,6
    • Sparkle Calibre X265
      31,8
    • Nvidia GeForce GTX 260
      26,7
  • Battleforge - 4xAA/16xAF:
    • ATi Radeon HD 4890
      31,9
    • ATi Radeon HD 4870
      28,7
    • Nvidia GeForce GTX 275
      27,2
    • Sparkle Calibre X265
      27,0
    • Nvidia GeForce GTX 260
      22,9
  • Call of Duty 5 – 1xAA/1xAF:
    • Nvidia GeForce GTX 275
      52,5
    • ATi Radeon HD 4890
      52,2
    • Sparkle Calibre X265
      52,2
    • ATi Radeon HD 4870
      47,4
    • Nvidia GeForce GTX 260
      45,3
  • Call of Duty 5 – 4xAA/16xAF:
    • Sparkle Calibre X265
      42,5
    • Nvidia GeForce GTX 275
      41,7
    • ATi Radeon HD 4890
      38,8
    • Nvidia GeForce GTX 260
      37,8
    • ATi Radeon HD 4870
      35,1
  • Crysis Warhead – 1xAA/1xAF:
    • ATi Radeon HD 4890
      22,4
    • Nvidia GeForce GTX 275
      22,0
    • Sparkle Calibre X265
      21,7
    • ATi Radeon HD 4870
      20,0
    • Nvidia GeForce GTX 260
      19,0
  • Crysis Warhead – 4xAA/16xAF:
    • ATi Radeon HD 4890
      18,4
    • ATi Radeon HD 4870
      16,4
    • Nvidia GeForce GTX 275
      16,4
    • Sparkle Calibre X265
      16,3
    • Nvidia GeForce GTX 260
      14,2
  • Dawn of War 2 - 1xAA/1xAF:
    • Nvidia GeForce GTX 275
      90,9
    • Sparkle Calibre X265
      88,0
    • ATi Radeon HD 4890
      85,9
    • ATi Radeon HD 4870
      79,1
    • Nvidia GeForce GTX 260
      75,0
  • Dawn of War 2 - 4xAA/16xAF:
    • ATi Radeon HD 4890
      76,3
    • ATi Radeon HD 4870
      73,9
    • Nvidia GeForce GTX 275
      72,7
    • Sparkle Calibre X265
      72,6
    • Nvidia GeForce GTX 260
      62,6
  • Riddick AODA – 1xAA/1xAF:
    • Nvidia GeForce GTX 275
      39,2
    • Sparkle Calibre X265
      39,0
    • Nvidia GeForce GTX 260
      33,5
    • ATi Radeon HD 4890
      31,5
    • ATi Radeon HD 4870
      30,1
  • Riddick AODA – 4xAA/16xAF:
    • Sparkle Calibre X265
      47,1
    • Nvidia GeForce GTX 275
      46,8
    • ATi Radeon HD 4890
      43,4
    • Nvidia GeForce GTX 260
      40,9
    • ATi Radeon HD 4870
      39,7
  • World in Conflict: SA - 1xAA/1xAF:
    • Nvidia GeForce GTX 275
      78,3
    • Sparkle Calibre X265
      77,7
    • ATi Radeon HD 4890
      67,3
    • Nvidia GeForce GTX 260
      66,9
    • ATi Radeon HD 4870
      60,5
  • World in Conflict: SA - 4xAA/16xAF:
    • Sparkle Calibre X265
      51,8
    • Nvidia GeForce GTX 275
      51,6
    • ATi Radeon HD 4890
      51,1
    • ATi Radeon HD 4870
      44,9
    • Nvidia GeForce GTX 260
      44,5

Sparkle hat die Calibre X265 stark übertaktet, was man auch direkt in den Benchmarks erkennen kann. Man hat sich das Ziel gesetzt, in etwa die Performance einer GeForce GTX 275 zu erreichen und hat dies auch geschafft. Die Calibre X265 ist im Durchschnitt 16 Prozent schneller als das Referenzdesign der GeForce GTX 260, womit man nur noch ein einziges Prozent hinter der GeForce GTX 275 liegt.

Die Calibre erarbeitet sich gegenüber der Radeon HD 4870 einen Vorsprung von 10 Prozent, während in den von uns ausgesuchten Benchmarks die Radeon HD 4890 in etwa gleich schnell rendert. Battleforge benötigt eine sehr hohe Rechenleistung, weswegen die Calibre X265 in dem Spiel am besten skaliert. Ohne Anti-Aliasing sowie der anisotropen Filterung kann sich die Karte dort um 19 Prozent absetzen. In Call of Duty 5 erreicht die Grafikkarte mit den beiden qualitätssteigernden Features dagegen das schlechteste Ergebnis: Dort beträgt die Differenz zum Referenzdesign nur noch zwölf Prozent.

Performancerating
Angaben in Prozent
    • Nvidia GeForce GTX 275
      116,6
    • Sparkle Calibre X265
      115,9
    • ATi Radeon HD 4890
      115,4
    • ATi Radeon HD 4870
      105,1
    • Nvidia GeForce GTX 260
      100,0

Auf der nächsten Seite: Sonstige Messungen