News : Seasonic X-650 mit „80 Plus Gold“ verfügbar

, 74 Kommentare

Das Jahr 2009 war in der Computerwelt unter anderem das Jahr der „80 Plus Gold“-Netzteile. Zahlreichen Ankündigungen steht jedoch ein sehr geringes Angebot gegenüber, welches sich auf die High-End-Klasse beschränkt. Seasonic bedient mit dem X-650 die gehobene Mittelklasse und kann das Modell sogar endlich liefern.

Das besagte Netzteil gehört zur so genannten X-Series, unter welcher bislang eine Einheit mit 650 und 750 Watt geführt werden, die bereits auf der CeBIT Anfang März ausgestellt wurden. Während auch der Speicherspezialist Corsair bereits ein 750-W-Netzteil anbietet, welches vermutlich von Seasonic gefertigt wird, beschreitet Seasonic mit dem X-650 die Gratwanderung zwischen höchster Effizienz bei relativ moderater Leistung nun ein Stück weiter.

Seasonic X-Series

Prinzipiell lohnt sich die Fertigung hoch effizienter Netzteile eher in der High-End-Klasse. Will man in den Genuss eines guten Wirkungsgrades kommen, muss also auch der Verbrauch entsprechend hoch sein, was einen gewissen Widerspruch in sich birgt. Ein Seasonic X-650 hingegen erreicht selbst bei nur zehn Prozent Auslastung bzw. einer Leistungsaufnahme von etwa 65 Watt bereits einen Wirkungsgrad von knapp 89 Prozent (jonnyGURU.com). Das „80 Plus Gold“-Zertifikat verlangt Wirkungsgrade in Höhe von 90 Prozent bei 50 Prozent Last bzw. in Höhe von 87 Prozent bei 20 und 100 Prozent Last.

Die mit vollständig modularem Kabelsystem ausgestatteten Netzteile sollen sich für Seasonic typisch durch eine hohe Laufruhe auszeichnen, welches im Falle der X-Series sogar durch einen semi-passiven Betrieb gewährleistet wird – der 120 mm PWM-Lüfter aus dem Hause Sanyo Denki läuft nur unter extremen Bedingungen überhaupt an, um die Komponenten des Netzteils abzukühlen.

Die Preise für Seasonics neue X-Series liegen aktuell bei vergleichsweise hohen 138 Euro für das X-650 bzw. bei 157 Euro für das X-750. Die Preise werfen jedoch erneut die Frage auf, die wir im Juni bereits gestellt haben: Sind zwei Prozent mehr Effizienz einen fünfzig Prozent höheren Preis wert? Ein 650-Watt-Netzteil mit Silber-Zertifizierung gibt es in Kürze, beispielsweise von OCZ, bereits für unter 90 Euro.

74 Kommentare
Themen:
  • Sebastian Pesdicek E-Mail
    … hat von Oktober 2007 bis Dezember 2009 Artikel für ComputerBase verfasst.

Ergänzungen aus der Community

  • syntec 28.11.2009 14:34
    Für meinen Arbeitsrechner habe ich seit kurzem ein neues bequiet L7 Purepower mit 300W. Ok, ist nicht so schick und hat nicht viel Watt, brauche ich aber auch nicht weil es eingebaut und somit unsichtbar ist und ich onboard Grafik nutze.

    Für knapp unter dreißig Euro ist das 80Plus Bronze Netzteil in P/L unschlagbar. Man sollte sich aber auch mal Gedanken um sein verbaute Hardware machen, z.B. waren es nach dem Ausbau meines Cardreaders 8W weniger Verbrauch idle, das macht schon den Unterschied ob nun Bronze oder Gold und war kostenlos :D
  • Anonymous 29.11.2009 12:34
    Seasonic baut praktisch die besten Netzteile, die man hier am Markt kaufen kann. Viele Modelle von Cosair werden sowieso von Seasonic gefertigt, Corsair stellt ja eh keine eigenen her, sondern druckt nur seinen Namen auf. Pjack
    Das stimmt so aber nicht.

    Seasonic fertigt mitunter für uns, das ist richtig. Es ist aber gänzlich falsch zu behaupten, wir würden Seasonic NTs einfach nur umlabeln.
    Seasonic fertigt nach unseren Vorgaben - wir haben eigene Netzteilingenieure. Es kommen von uns ausgewählte Bauteile zum Einsatz und auch durchlaufen unsere NTs andere Testreihen. Last but not least wurden unsere von 80Plus.org mit Gold ausgezeichneten NTs (die wir im Übrigen nur mit Silber bewerben) nicht von Seasonic, sondern von CWT gefertigt.