News : Grünes Licht für Yahoo! und Microsoft

, 12 Kommentare

Es war keine einfache Geburt, doch nachdem sowohl das US-Justizministerium als auch die EU-Kommission die Suchallianz zwischen Microsoft und Yahoo! ohne Auflagen genehmigt haben, können die beiden Unternehmen nun endlich mit der Umsetzung ihrer Pläne im Werbe- und Suchgeschäft und dem Angriff auf Branchenprimus Google beginnen.

Die Verhandlungen der Partner waren dabei bereits Anfang Dezember beendet, es fehlte lediglich noch die Zustimmung der Behörden. Im Kern sieht die Vereinbarung in den nächsten zehn Jahren vor, dass Microsoft die Yahoo!-Suche mit seiner neuen Suchmaschine Bing bedient, während Yahoo! die Vermarktung von Werbeanzeigen auf den Suchseiten beider Unternehmen übernimmt. Die Kooperationsvereinbarung, mit deren Umsetzung in den nächsten Tagen begonnen werden soll, umfasst die Umstellung der algorithmischen und kommerziellen Suche von Yahoo! auf die Microsoft-Plattform (Bing). Im Gegenzug wird Yahoo! den exklusiven Vertrieb sämtlicher Online-Anzeigen der Premium-Werbekunden beider Unternehmen verantworten. Als Vorteile der Allianz sehen die beiden Unternehmen mehr Innovationen für Nutzer, ein größeres Suchvolumen und höhere Effizienz für Werbekunden und finanziell bessere Möglichkeiten für Publisher, da die neue Plattform eine größere Zahl an Sucheinträgen beinhaltet.

Gemäß der Ende Juli 2009 angekündigten Vereinbarung wird Microsoft Yahoo! die gleichen Suchergebnisse zur Verfügung stellen, die auch Bing bietet. Diese Sucheinträge werden von Yahoo! z. B. durch die Integration verschiedener zusätzlicher Inhalte sowie Tools zur Gestaltung einer individuellen Suchumgebung ergänzt. Im Gegensatz zu den gescheiterten Übernahmeplänen seitens Microsoft bleiben beide Unternehmen unabhängig und behalten ihren eigenständigen Marktauftritt.