13/15 Vier H55-Mainboards im µATX-Format im Test : Asus, Gigabyte, Intel und MSI im Vergleich

, 45 Kommentare

Spielebenchmarks

Anno 1404

Anno 1404
    • Intel DH55TC
      17,78
    • MSI H55M-ED55
      17,56
    • Gigabyte H55M-UD2H
      17,43
    • Asus P7H55-M Pro
      16,83

Die Unterschiede fallen bei Anno 1404 sehr gering aus, der Abstand zwischen erstem und letztem Platz beträgt lediglich ein Frame pro Sekunde und ist daher mit bloßem Auge praktisch nicht erkennbar.

Colin McRae: Dirt 2

Das Rennspiel Colin McRae: Dirt 2 zeigt die Grenzen des Treibers der internen Grafik. Zwar lässt sich das Spiel starten, doch man bekommt nur einen schwarzen Bildschirm zu sehen. Da die Leistung der Grafikchips zumindest ausreichen sollte, um das Spiel bei niedriger Auflösung zum Laufen zu bringen, mangelt es dem Treiber an Ausgereiftheit.

Crysis Warhead

Um die Vergleichbarkeit mit anderen Test zu wahren, wurde hier das gleiche Savegame verwendet wie auch bei unseren anderen Tests, somit wird stets die 60 Sekunden lange Szene stets identisch nachgestellt. Die Grafik-Einstellungen wurden auf dem Niveau Mainstream belassen, die Auflösung lag auch hier bei 1.024 x 768 Pixel. Die durchschnittliche Framerate wurde mit Fraps ermittelt.

Crysis Warhead
    • Asus P7H55-M Pro
      9,40
    • MSI H55M-ED55
      9,16
    • Intel DH55TC
      9,05
    • Gigabyte H55M-UD2H
      8,93

Die Unterschiede halten sich mit einem maximalen Abstand von einem halben Frame pro Sekunde erneut stark in Grenzen.

Auf der nächsten Seite: Sonstige Messungen