14/15 Vier H55-Mainboards im µATX-Format im Test : Asus, Gigabyte, Intel und MSI im Vergleich

, 45 Kommentare

Sonstige Messungen

Schnittstellen

Bootzeit

Bootzeit
Angaben in Sekunden
    • Asus P7H55-M Pro
      21,2
    • MSI H55M-ED55
      21,3
    • Intel DH55TC
      21,6
    • Gigabyte H55M-UD2H
      21,9
    • P55-Referenz
      23,3

Die Messungen der Bootzeit und Leistungsaufnahme wurden, um den Vergleich zum P55 zu wahren, mit Core i7-870 und Radeon HD 3870 durchgeführt.

Leistungsaufnahme

Leistungsaufnahme
Angaben in Watt (W)
  • Idle:
    • Intel DH55TC
      68
    • MSI H55M-ED55
      75
    • Asus P7H55-M Pro
      76
    • Gigabyte H55M-UD2H
      83
    • P55-Referenz
      86
  • Volllast:
    • Intel DH55TC
      234
    • Gigabyte H55M-UD2H
      243
    • MSI H55M-ED55
      244
    • Asus P7H55-M Pro
      259
    • P55-Referenz
      262

In der Leistungsaufnahme spiegelt direkt das Ansprechverhalten des Turbo-Modus' wieder, denn je öfter und länger der Prozessor in diesem Modus verweilt, umso höher ist der Stromverbrauch des Systems. So zeigt sich, dass das DH55TC von Intel dieses Feature nur begrenzt einsetzt – während beispielsweise das Asus P7H55-M Pro recht häufig in diesen Modus zu schalten scheint. Im Vergleich zum P55-Chipsatz ist die Leistungsaufnahme des H55 um gut zehn Watt geringer, was auch die vergleichsweise kleineren Kühlkörper erklärt.

Auf der nächsten Seite: Fazit