5/5 Radeon HD 5870 im Test : MSI bringt Lightning-Grafik mit Verbesserungspotenzial

, 102 Kommentare

Fazit

Mit der Radeon HD 5870 Lightning möchte MSI die neue Speerspitze unter den Radeon-HD-5870-Karten bilden und hat zu diesem Zweck weitaus mehr als nur das Kühlsystem gegenüber dem Referenzdesign geändert. So gibt es auch ein neues PCB und höhere Taktraten – Änderungen, die viel Potenzial versprechen.

Bezüglich der Performance gibt es dabei allerdings ab Werk dann doch nicht all zu viel Interessantes zu berichten, da der Hersteller einzig die GPU-Frequenz um 50 MHz erhöht hat und den Speicher weiterhin mit dem Referenztakt arbeiten lässt. Damit arbeitet die Radeon HD 5870 Lightning unter 1920x1200 im Durchschnitt nur um drei Prozent flotter als das Standard-Modell, was in der Praxis zu keiner Zeit von großer Relevanz ist.

Deutlich interessanter ist in der Theorie dagegen das Kühlsystem, wobei der an sich gute Twin-Frozr-II-Kühler ausgerechnet auf dem neuen Flaggschiff nicht die beste Figur hinterlässt. Unter Windows können wir dem Kühler noch einen sehr leisen Geräuschpegel attestieren, allerdings drehen die zwei Lüfter unter Last dann hörbar auf und sind insgesamt gesehen zu laut. Und das, obwohl dieses Verhalten eigentlich gar nicht nötig ist. Beweis: Wir haben uns kurzerhand mit dem mitgelieferten Tool Afterburner eine eigene Lüftersteuerung kreiert, die die GPU weiterhin unter der 80-Grad-Grenze hält und dennoch leiser als das Referenzdesign agiert. Damit ist ein angenehmes Spielen ohne weiteres möglich und genauso so sollte eigentlich auch die von Haus aus mitgelieferte Lüftersteuerung aussehen – MSI, bitte nachbessern!

MSI Radeon HD 5870 Lightning
MSI Radeon HD 5870 Lightning

Damit eignet sich die Radeon HD 5870 Lightning am Ende nur für Käufer, die bereit dazu sind, sich eine eigene Lüftersteuerung zu erstellen. Für alle anderen ist das Kühlsystem schlicht und ergreifend zu laut. Enttäuscht hat uns auch das Übertaktungspotential, das auf unserem Modell alles andere als an einen Blitz erinnern ließ.

Bastler mit dem Wunsch auf etwas besonderes sind mit der derzeit über 400 Euro teuren MSI Radeon HD 5870 Lightning also gut bedient, alle anderen sollten dagegen zu einer anderen Variante greifen. Hätten wir zu Testbeginn nicht gedacht.

MSI Radeon HD 5870 Lightning
  • Schnell genug für 1920x1200
  • Durchgängig AA/AF möglich
  • Super-Sampling-AA
  • Eyefinity in Spielen möglich
  • Sehr leise unter Windows
  • Mit modifizierter Lüftersteuerung angenehm unter Last
  • Ohne modifizierte Lüftersteuerung zu laut unter Last
  • Etwas hohe Leistungsaufnahme unter Last
  • Höhere Taktraten nur bedingt hilfreich

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.