10/11 Coolermaster V6 GT im Test : CPU-Kühler mit weniger Zylindern

, 29 Kommentare

Serienbelüftung Verlauf

In den nachfolgenden Diagrammen ist der Coolermaster V6 GT mit seiner serienmäßigen Doppelbelüftung aufgeführt. Die meisten übrigen Prozessorkühler, die hier die Referenz stellen, arbeiten nur einzeln belüftet. Daher sieht es zunächst bei nicht übertakteter CPU relativ gut aus für den V6 GT. Erst bei sehr niedrigen Drehzahlen bricht seine Leistung verhältnismäßig stark ein. Bei übertaktetem Prozessor kann jedoch auch die Doppelbelüftung nicht mehr über die fehlende Rohleistung hinwegtäuschen. Die Resultate sind gut, im Vergleich zur Single-Lüfter-Konkurrenz aber nicht gut genug, um ernsthaft für Überraschungen zu sorgen.

Die Temperaturwerte dieser Seite stellen das arithmetische Mittel der vier Prozessorkerntemperaturen unter Volllast dar.

Auf der nächsten Seite: Fazit