Grafikkarten-Treiber : Nvidia GeForce 266.58 im Test

, 60 Kommentare
Grafikkarten-Treiber: Nvidia GeForce 266.58 im Test

Seitdem auf dem 3D-Grafikkarten-Markt ein harter Wettbewerb zwischen AMD und Nvidia herrscht, ist es mit der Entwicklung der Grafikkarte sowie der einmaligen Programmierung des Treibers nicht mehr getan. Mittlerweile müssen die Hersteller über einen längeren Zeitraum in regelmäßigen Abständen neue Treiber für einen Grafikchip entwickeln und pflegen. Mitunter ist es gar notwendig, einen Treiber für ein einziges Spiel anzupassen, damit das Spiel im günstigsten Fall etwas schneller, manchmal aber auch überhaupt erst läuft.

Darüber hinaus müssen die Treiber für neue GPUs angepasst werden, da sich deren Architektur oftmals von den Vorgängern unterscheidet und so spezielle Optimierungen unausweichlich sind. Wir haben uns deswegen dazu entschlossen, mit einer GeForce GTX 570 regelmäßig einige Geschwindigkeitstests durchlaufen zu lassen und so zu überprüfen, ob es gravierende Änderungen gegeben hat.

Der neueste Treiber aus dem Hause Nvidia ist der GeForce 266.58. Ebenfalls im Test mit von der Partie sind GeForce 263.09 sowie 266.35

Nvidia GeForce 266.58

Mit dem GeForce 266.58 stellt Nvidia den ersten WHQL-zertifizierten Treiber im Jahre 2011 zum Download bereit, der gegenüber seinem Vorgänger mit zahlreichen kleineren Verbesserungen aufwarten kann. Der Treiber ist zu einem Großteil identisch mit dem schon länger verfügbarem GeForce 266.35, der sich noch im Beta-Stadium befindet.

Fertiggestellt wurde die Software am 07. Januar und hat damit rund eine Woche bei Microsoft verbracht, um das Zertifikat zu erhalten. Den GeForce 266.58 gibt es für Windows XP, Windows Vista und Windows 7 in einer 32-Bit- und einer 64-Bit-Version. Die 64-Bit-Variante für Windows Vista/7 bringt 132 MB auf die Download-Waage.

Nvidia GeForce 266.58
Nvidia GeForce 266.58

Unterstützt werden sämtliche Grafikkarten ab der GeForce-6000-Serie, wobei von der angeblich nächste Woche erscheinenden GeForce GTX 560 TI noch keine Spur zu sehen ist. Die PhysX-Software trägt die Versionsnummer 9.10.0514. Nvidia gibt für den GeForce 266.58 zahlreiche Verbesserungen an, die detailliert auf der Homepage des Grafikchipentwicklers nachgesehen werden können.

Performanceverbesserungen des GeForce 266.58

Unter anderem hat Nvidia erneut die Performance ein wenig weiter in die Höhe schrauben können seit dem letzten WHQL-Treiber. So sollen auf einer GeForce-400- und auf einer GeForce-500-Karte je nach Qualitätseinstellung Battlefield Bad Company 2, Battleforge, Call of Duty: Modern Warfare 2, Colin McRae Dirt 2, Far Cry 2, Just Cause 2, Stalker – Call of Pripyat und die Benchmarks Stone Giant sowie Unigine Heaven etwas schneller laufen. Die genauen Details haben wir in dem Klapptext aufgenommen.

Nvidia GeForce 266.58
Nvidia GeForce 266.58

Darüber hinaus kann der GeForce 266.58 Ambient Occlusion per Treiber in Starcraft II: Wings of Liberty erzwingen. Der 3D-Vision-Treiber wurde deutlich überarbeitet und besitzt nicht nur zahlreiche neue und überarbeitete Profile, sondern unterstützt genauso neue 3D-Monitore und Fernseher. Das Surround-Feature mit drei Monitoren soll im 3-Way- sowie 4-Way-SLI-Betrieb schneller laufen und einige neue SLI-Profile haben zusätzlich den Weg in die Software gefunden.

Der GeForce 266.58 kann wie gewohnt aus unserem Download-Archiv herunter geladen werden.

Auf der nächsten Seite: Testsystem