News : OCZ stellt Mainstream-Netzteile der ZS-Serie vor

, 16 Kommentare

Auf der CES in Las Vegas hatte OCZ im Januar die Netzteilserien ZX und ZS angekündigt. Die günstigere ZS-Serie wurde nun offiziell in den Markt entlassen. Die Leistungsklassen fallen mit 550, 650 und 750 Watt etwas höher aus, als zunächst angenommen.

OCZ zielt mit der ZS-Serie nach eigenen Angaben vor allem auf den Mainstream-Markt. Die Netzteile sollen dabei eine relativ hohe Effizienz und Qualität zu einem günstigen Preis bieten, konkrete Preisangaben macht man jedoch nicht. Laut OCZ wird eine Effizienz von bis zu 85 Prozent bei typischer Last erreicht, womit man die „Anforderungen einer 80Plus-Bronze-Zertifizierung erfülle“. Ob diese Zertifizierung auch wirklich offiziell erteilt wurde, ist unklar, da OCZ dies nicht explizit schreibt und die ZS-Serie auf der Seite der zuständigen Institution nicht aufgeführt wird. Dennoch zeigt die Abbildung der Verpackung das 80Plus-Bronze-Logo, was wiederum auf eine Zertifizierung schließen lässt. Um Kosten zu sparen verzichtete man auch auf ein modulares Kabelmanagement. Die aktive Kühlung übernimmt ein Lüfter mit 135 mm Durchmesser und Doppelkugellager, während die wichtige 12-Volt-Spannung über eine einzelne Schiene bereit gestellt wird.

Weitere Informationen zur OCZ ZS Series bieten die offiziellen Produktseiten des Herstellers.

OCZ ZS Series
OCZ ZS Series
OCZ ZS Series
OCZ ZS Series