News : Logitech K400 kombiniert Tastatur und Touchpad

, 77 Kommentare

Mit der K400 hat Logitech heute eine neue schnurlose Tastatur vorgestellt, die insbesondere für die Verwendung im heimischen Wohnzimmer konzipiert ist. Dank des integrierten Touchpads mit einer Diagonalen von neun Zentimetern können so auch Eingaben vorgenommen werden, die ansonsten per Maus getätigt werden müssten.

Neben den Standardtasten verfügt die drahtlos angebundene Tastatur auch über vier Sondertasten, die der Mediensteuerung sowie dem Stummschalten der Lautsprecher dienen. Laut Logitech wird für den Einsatz der K400 kein Treiber benötigt, sowohl die genannten Sondertasten als auch das Multitouch-taugliche Touchpad sollen dank Plug'n'Play direkt nach dem Einschalten funktionstüchtig sein.

Logitech Wireless Keyboard K400
Logitech Wireless Keyboard K400

Auf Seiten des Rechners kommt der schon von zahlreichen anderen schnurlosen Geräten des Schweizer Unternehmens her bekannte Unifying-Empfänger zum Einsatz, über den auch weitere Geräte angebunden werden können. Gefunkt wird auf einer Frequenz von 2,4 Gigahertz, mittels 128-Bit-Verschlüsselung soll die Kommunikation zwischen Tastatur und Empfänger geschützt werden.

Die Laufzeit mit einem Batteriesatz gibt Logitech mit zwölf Monaten an, bei Nichtbenutzung kann die Tastatur per Schalter komplett abgeschaltet werden. Der Verkauf soll den Angaben zufolge noch in diesem Monat für unverbindliche 39,99 Euro starten. Erste Händler listen das Eingabegerät mit rund 30 Euro bereits knapp 25 Prozent günstiger.