News : Apple kauft App-Suchmaschine Chomp

, 11 Kommentare

Erst vor wenigen Tagen war von einer Runderneuerung des iTunes Store die Rede, nun verdichten sich die Indizien. Wie TechCrunch erfahren hat, soll Apple die App-Suchmaschine Chomp aufgekauft haben und alle Mitarbeiter übernehmen.

Chomp wurde im Jahre 2009 gegründet. Einst deckte die Suche nur iPhone-Apps ab, inzwischen lässt sich auch nach iPad- und Android-Applikationen filtern. Aktuell hat die Suchmaschinen eine Zusammenarbeit mit dem größten US-amerikanischen Netzanbieter Verizon Wireless. Diese beinhaltet sämtliche App-Suchen, die über Android-Geräte getätigt werden. Fraglich ist, wie es diesbezüglich nach der Übernahme durch Apple weitergeht.

Es erscheint sehr wahrscheinlich, dass sowohl die Produkte als auch die Mitarbeiter zum iPhone-Hersteller übergehen. Genaue Informationen der Übernahme sind nicht bekannt, sämtliche Investoren sollen allerdings sehr zufrieden mit dem Ergebnis sein. Die Übernahme von Chomp soll die Suche sowie die Empfehlungen des App Store verbessern. Dieser habe nämlich durch ein stets wachsendes Angebot an Applikationen – mittlerweile sind es über 500.000 – an Übersichtlichkeit eingebüßt. Nach Apples letztem Rekordquartal verfügt das Unternehmen aus Cupertino über rund 100 Milliarden US-Dollar an Barreserven und Wertpapieren, wodurch die Übernahme keine Schwierigkeit darstellen dürfte.

Wie 9to5mac in Bezug auf eigene Quellen berichtet, sollen Chomp-CEO Ben Keighran und CTO Cathy Edwards bereits bei Apple arbeiten. Der ehemalige CEO sei nun Teil des Marketing-Teams für iTunes, Edwars habe den Rang eines „Senior iTunes Engineer“.