17/18 Intel Graphics HD 4000 & 2500 im Test : Chancenlos gegen AMD

, 154 Kommentare

Übertaktbarkeit

Es lassen sich nicht nur diskrete Grafikkarten übertakten, sondern auch die Exemplare in den CPUs, die normalerweise einen recht hohen Spielraum für bessere Frequenzen haben. Auch Ivy Bridge lässt sich übertakten, wobei man einzig die maximale Turbofrequenz der Graphics HD 4000 oder Graphics HD 2500 anheben kann – der Basistakt bleibt immer gleich.

Übertaktbarkeit
  • Battlefield 3:
    • Graphics HD 4000 @ 1.550 MHz
      28,0
    • Graphics HD 4000 @ 1.150 MHz
      25,1
  • Crysis 2:
    • Graphics HD 4000 @ 1.550 MHz
      23,3
    • Graphics HD 4000 @ 1.150 MHz
      19,6
  • F1 2011:
    • Graphics HD 4000 @ 1.550 MHz
      35,1
    • Graphics HD 4000 @ 1.150 MHz
      34,1

Je nach Spiel scheint die Übertaktung der Graphics HD 4000 den Turbo unterschiedlich zu beeinflussen. Denn in F1 2011 bringt die höhere Frequenz nur ein Leistungsplus von drei Prozent, während es in Battlefield 3 zwölf Prozent und in Crysis 2 gar 19 Prozent sind. Wir vermuten daher, dass der Prozessor aufgrund der unterschiedlichen Auslastung der CPU den Turbo für die Grafikeinheit stark unterschiedlich nutzt.

Auf der nächsten Seite: Fazit